Superbike - Kawasaki-Duo will Double wiederholen

Auf einem guten Level

Nach dem Verlust der WM-Führung in Imola steht das Kawasaki-Duo Tom Sykes und Loris Baz vor dem Meeting in Donington trotz guter Erinnerungen unter Druck.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim Superbike-Meeting in Imola verlor Tom Sykes nach den beiden Siegen von Jonathan Rea die Führung in der WM-Tabelle. In Großbritannien will der Weltmeister zurückschlagen.

Wenn die Sonne scheint, gibt es fast keinen besseren Ort, um zu fahren
Tom Sykes

"Donington ist eine fantastische Strecke und dass ich letztes Jahr den Doppelsieg geholt habe, macht es sehr speziell, denn es war mein erster Doppelsieg in der SBK", erklärt der amtierende Weltmeister, dem besonders die Landschaft gefällt, durch die sich die Strecke schlängelt. "Wenn die Sonne scheint, gibt es fast keinen besseren Ort, um zu fahren." Nach den Plätzen drei und fünf in Imola will Sykes in Donington Park "wie im Vorjahr das Maximum rausholen. Wir sollten dort auf einem sehr guten Level sein." Der Weltmeister erwartet viele Familienmitglieder, Freunde und Sponsoren an der Strecke und will dementsprechend sein Kontingent an Gastpässen voll ausnutzen. "Dieses Jahr gibt es vielleicht nur ein Wochenende in Großbritannien, aber Doninigton ist eine sehr gute Motorradstrecke, auch für die Zuschauer. Wir müssen bei meinem Heimrennen alles geben."

Loris Baz fühlt sich bereit für die nächsten beiden Läufe: "Ich habe viel trainiert und fühle mich nach Imola gut", blickt der Franzose auf seine beiden vierten Plätze in Italien zurück. "Donington ist ein Kurs mit zwei Teilen. Der größte Teil ist flüssig, dann kommen drei enge Kurve und kurze Geraden", erklärt Baz, der im Vorjahr auf den meisten Strecken in den langsamen Kurven kämpfen hatte. "Das haben wir dieses Jahr verbessert und es sollte ein gutes Wochenende für uns werden." Der Kawasaki-Fahrer freut sich auf die enthusiastischen englischen Fans, hat aber noch Zweifel, was das Wetter angeht: "Ich fahre gern dort, aber ich hoffe, wir werden besseres Wetter haben, als momentan vorhergesagt wird."


Weitere Inhalte:

nach 14 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x