Superbike - Rea mit Aufschwung zum Heimrennen

Haslam will ähnliche Erfolge wie sein Teamkollege

Jonathan Rea und Leon Haslam kommen voller Vorfreude nach Donington und sind überzeugt, um die besten Plätze kämpfen zu können.
von

Motorsport-Magazin.com - Das heimische Wochenende für die Piloten von Pata Honda in Donington steht vor der Tür. "Es ist wunderbar als Führender in der WM zu meinem Heimrennen zu kommen", strahlte Jonathan Rea, der die letzten drei Rennen für sich entschieden konnte. "Das wird meine Herangehensweise nicht ändern, aber es ist ein großartiges Gefühl, dass wir die CBR100RR Fireblade SP so entwickelt haben, dass wir regelmäßig aufs Podium fahren und um den Sieg kämpfen können."

Mit der Honda Race School bin ich schon einige Runden dort gefahren
Leon Haslam

Rea fuhr sein allererstes Rennen bereits in Donington. "Ich liebe es vor den wahren britischen Fans in Donington zu fahren. Niemand kann bestreiten, dass der erste Streckenabschnitt den Kurs zu einem der besten der Welt macht. Für den letzten Teil braucht man ein gutes Setting für die Richtungswechsel bei Highspeed und eine gute Bremsstabilität. Unsere Daten aus dem letzten Jahr zeigten, dass die Settings in Imola und Donington ziemlich ähnlich sind, also werden wir das Wochenende mit etwas starten, womit wir in Imola aufhörten und das war nicht allzu schlecht", ergänzte er.

Leon Haslam freut sich ebenso auf die beiden Heimrennen. "Mit der Honda Race School bin ich schon einige Runden dort gefahren und ich kenne den Weg relativ gut, allerdings hatte ich nicht so viel Erfolg bei den Rennen dort", erklärte der Brite, der sein erstes Rennen in Donington in der britischen Superbike mit einer Wildcard bestritt. "Ich wurde aber in beiden Rennen rausgekegelt während ich an der Spitz kämpfte", erinnerte er sich.

2009 und 2012 stand Haslam mit Honda Auf dem Podium. Im letzten Jahr musste er sein Heimrennen verletzungsbedingt auslassen. "Wir haben mit der CBR nach dem ersten Rennwochenende in Australien dieses Jahr definitiv einen Schritt nach vorne gemacht, aber ich denke nicht, dass wir in den letzten Runden das Beste rausholen konnten. Mit dem Bike sollten wir deutlich in der Lage sein zu gewinnen und um Podestplätze zu kämpfen, also werde ich mein Bestes geben, um beim Heimrennen alles herauszuholen", ergänzte Haslam.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x