Superbike - Sykes baut WM-Führung weiter aus

Zufrieden trotz verpassten Podiums

Mit einem Sieg und einem vierten Platz in Laguna Seca baute Superbike-WM-Leader Tom Sykes seine Führung auf nunmehr 23 Punkte aus. David Salom wurde Neunter.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach dem zweiten Superbike-Lauf in Laguna Seca hatte der WM-Führende Tom Sykes ein lachendes und ein weinendes Auge. Zwar holte er im ersten Rennen Saisonsieg Nummer sieben und baute mit Rang vier im zweiten Lauf zudem seine WM-Führung weiter aus, jedoch verlor er in Rennen zwei nicht nur seine Führung erst zwei Runden vor Schluss, sondern wurde anschließend noch von zwei weiteren Fahrern überholt und verpasste auf den letzten Metern gar das Podium.

Wir waren vor allem gegen Ende des zweiten Rennens bis zu sieben Zehntelsekunden pro Runde langsamer als normalerweise
Tom Sykes

"Es war das erste Mal in dieser Saison, dass wir das ganze Wochenende über mit Gripproblemen zu kämpfen hatten", gibt Sykes zu Protokoll. "Wir waren vor allem gegen Ende des zweiten Rennens bis zu sieben Zehntelsekunden pro Runde langsamer als normalerweise unter denselben Umständen und müssen schleunigst herausfinden, woran das gelegen hat."

Trotz des Ärgers über das verpasste zweite Podium kann Sykes dem Wochenende durchaus Positives abgewinnen und blickt bereits optimistisch auf die letzten vier Rennen der Saison. "Wir haben insgesamt unsere Führung in der WM ausgebaut und das ist bei nur noch vier verbleibenden Rennen das Wichtigste. Die nächsten beiden Strecken in Magny-Cours und Jerez sollten uns sehr liegen und wir können uns auf weitere schöne Rennen freuen."

Direkt zwei Mal in die Punkte gefahren zu sein, macht mich sehr glücklich
David Salom

Sykes' Teamkollege David Salom, der den verletzten Stammfahrer Loris Baz vertrat, verbesserte sich über das gesamte Wochenende und erzielte einen respektablen neunten Platz im zweiten Rennen. "Ich bin mit dem zweiten Rennen sehr zufrieden", freute sich Salom. "Glücklicherweise beeinträchtigte mich meine Verletzung des Vortags in keiner Weise und im Verlaufe des Wochenendes kamen wir immer näher an die optimale Bike-Abstimmung für mich heran. Direkt zwei Mal in die Punkte gefahren zu sein, macht mich sehr glücklich."


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x