Superbike - Interview - Loris Baz

Top-5 sind das Ziel

Kawasaki-Pilot Loris Baz spricht im Interview über den Sieg in Silverstone, sein Saisonziel und die Pläne für nächstes Jahr.

Motorsport-Magazin.com - Du hast in Silverstone in einem unvergesslichen Rennen gewonnen. Gibt dir das Auftribe für den Rest der Saison?
Loris Baz: Ja, absolut. Silverstone ist für mich der beste Kurs im Kalender. Ich habe mich über den Sieg sehr gefreut, denn er hat gezeigt, dass sich unsere Arbeit auf der Strecke bezahlt macht. Das ist nicht nur für mich gut, sondern für alle im Team, die seit Saisonbeginn geschuftet haben. Ich selbst habe seit dem ersten Rennwochenende versucht konstant zu sein, nicht zu oft zu stürzen und mich in jeder Session beziehungsweise jedem Rennen zu steigern. Ich war aber seit Assen nicht mehr auf dem Podium, daher war dieser Sieg vor der Pause sehr wichtig.

Kann man sagen, dass es in diesem Jahr dein Ziel ist in die Top-5 zu kommen, so wie es dein Teamkollege Tom Sykes letztes Jahr wollte?
Loris Baz: Ja, ich bin im Moment Fünfter, gleichauf mit Chaz Davies, und möchte die Saison in den Top-5 beenden. Das ist mir sehr wichtig und ich werde alles dafür geben.

Und wie siegt der Plan für nächstes Jahr aus? Hast du mit dem Kawasaki Racing Team schon etwas fixiert?
Loris Baz: Nein, fixiert ist noch gar nichts, wir haben in Silverstone erst mit den Gesprächen begonnen. Sowohl Kawasaki als auch ich wollen aber auch im nächsten Jahr zusammenarbeiten. Ich würde sehr gerne hier bleiben, weil ich denke, dass es für alle Beteiligten das Beste ist. All die Arbeit, Entwicklung und Veränderungen die wir bis jetzt durchgemacht haben werden uns in der nächsten Saison die Möglichkeit geben in jedem Rennen an der Spitze mitzufahren. Vielleicht weiß ich am Nürburgring schon mehr.

Wie denkst du über die Regeländerungen für nächste Saison?
Loris Baz: Ich glaube, dass so alle Teams konkurrenzfähiger sein werden und das ist sicher gut für die Superbike-Weltmeisterschaft. Es werden wohl mehr Fahrer am Start sein als momentan, was natürlich toll für die Show, unsere Fans und auch für uns Piloten ist. Es ist sehr schade das BMW als Werksteam aussteigen wird, aber vielleicht haben wir statt ihnen andere konkurrenzfähige Motorräder im Feld.


Weitere Inhalte:

nach 12 von 12 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x