MotoGP - Rins operiert: Tsuda als Ersatz in Jerez

Mehrere Wochen Pause

Alex Rins ist operiert worden. Suzuki wird in Jerez Testfahrer Takuya Tsuda als Ersatz aufbieten.
von

Motorsport-Magazin.com - Alex Rins ist erfolgreich operiert worden. Der Spanier unterzog sich bei Dr. Xavier Mir in Barcelona einem Eingriff an der linken Hand, die er sich bei einem Sturz am vergangenen Wochenende in Austin gebrochen hatte. Dem Spanier wurden zwei Platten zur Fixierung der Hand und der Elle eingesetzt.

In den kommenden zehn Tagen wird Rins mit der Rehabilitation beginnen. Wie lange er ausfällt, ist noch unklar. In Jerez und Le Mans wird der Spanier jedenfalls nicht auf seiner Suzuki sitzen. Beim kommenden Rennen ersetzt Testfahrer Takuya Tsuda Rins.

Tsuda statt Rins

Der 31-jährige Japaner war bereits im Winter auf der GSX-RR unterwegs und kennt das Motorrad. Für Suzuki nahm er zuletzt an den "8 Stunden von Suzuka" teil und startete auch in der japanischen Meisterschaft. In der Motorrad-WM hat Tsuda bislang aber noch kein Rennen bestritten.

Für Rins ist es die erste Verletzungspause seiner Karriere. Bis Austin hatte er 90 Rennen in Folge bestritten. "Die Nachrichten, die ich über die sozialen Medien bekommen habe, helfen mir sehr", wird Rins in einer Aussendung zitiert. "Ich möchte nun rasch mit meiner Regeneration beginnen und möglichst schnell wieder zurück auf mein Motorrad."

In den vergangenen Monaten wurde Rins mehrfach von Verletzungen zurück geworfen. Im November zog er sich bei einem Sturz beim Test in Valencia eine Rückenverletzung zu, zuletzt brach er sich beim Motocross einen Knöchel.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter