Exklusiv

MotoGP - Crutchlow, McGuinness & Hofmann über Marquez

Ein Prototyp-Rennfahrer

Marc Marquez ist ein Phänomen: das sehen auch andere Rennfahrer so. Motorsport-Magazin hörte sich um.
von

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez mag in Brünn nur auf Platz vier gelandet sein, dennoch fuhr er 2014 bisher eine extrem starke Saison. "Marc ist unglaublich. Das Schöne daran ist, dass er ein so glücklicher Mensch ist. Er lacht immer. Er erinnert mich an ein junges, enthusiastisches Kind, das einfach auf ein Motorrad steigen und Spaß haben will - egal ob Trial, Flat-Track oder sonst etwas. Er brach sich ja sogar das Bein beim Flat-Track-Training. Er ist einfach etwas Besonderes auf dem Motorrad. Es ist gut zu sehen, dass er etwas frischen Wind reinbringt. Er macht es auch interessant, kreiert richtig guten Rennsport. Er ist ein fantastischer Charakter. Davon brauchen wir definitiv mehr", sagte TT-Ass John McGuinness im Gespräch mit dem Motorsport-Magazin..

Ich denke, er sollte am Ende der Saison aufhören und jemandem ein paar Siege schenken
Crutchlow über Marquez

Auch seinen direkten Konkurrenten auf der Strecke entgeht dieses Talent natürlich nicht. Cal Crutchlow scherzte wie gewohnt: "Marc Marquez - wer? ... Ich denke, er sollte am Ende der Saison aufhören und jemandem ein paar Siege schenken." Doch natürlich ist auch der Brite schwer beeindruckt. "Nein, ernsthaft. Er ist fantastisch. Ein wirklich netter Kerl, glücklich, er lacht immer und deshalb gewinnt er. Natürlich hat er auch ein gutes Bike und ist ein Naturtalent. Er hat keinen Druck, macht, was er will und gewinnt", lobte er.

Sport1-Experte Alex Hofmann beschrieb das Phänomen Marquez wie folgt: "Was soll man über ihn denken? Marc ist einfach beeindruckend, was er bringt. Ausgehend von seinem fahrerischen Talent scheint das der nächste Schritt zu sein: das neue Modell, das einfach noch mehr kann als ein normaler Rennfahrer. Er ist ein Prototyp-Rennfahrer. Die Fahrer sind alle ein bisschen verrückt und gehen Risiken ein bis zum Limit. Er macht das aber mit einer solchen Selbstverständlichkeit, die ich so noch nie gesehen habe. Das Ganze macht er dann noch so abgeklärt und in einem so jungen Alter, dass es einem schon schwer fällt, alles in Worte zu fassen."

Hofmann glaubt, dass der Champion einfach dafür geboren ist, genau das zu machen. "Er lebt für diesen Moment auf dem Motorrad. Dazu hat er einen extrem wichtigen Punkt, den auch Rossi immer hatte: verdammt viel Spaß dabei. Genau das ist die gefährliche Kombination: ein gemischter Cocktail, der brodelt und alle anderen ein bisschen alt aussehen lässt. Ganz davon abgesehen macht er einfach viel Spaß: Er ist gut gelaunt, er riskiert alles bei jedem Wetter, er beschwert sich nie über eine fette, blutende Blase an der Hand und er beklagt sich auch nie übers Material oder die Reifen. Er passt sich an jeden und alles an und das ist schon Wahnsinn. Ich weiß nicht, wer als Nächstes geboren werden muss, um das zu toppen", ergänzte der Deutsche.

Lesen Sie noch mehr Meinungen über Marc Marquez in der aktuellen Ausgabe des Motorsport-Magazins. Das Magazin ist ab sofort im Handel erhältlich oder am besten gleich online zum Vorzugspreis zu bestellen:


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x