MotoGP - Aleix Espargaro strahlt über beide Ohren

Starke Umstellung für Edwards

Während Aleix Espargaro am Donnerstag in Assen die Trainingsbestzeit fuhr, arbeitete sein Teamkollege Colin Edwards an einem neuen Stil.
von

Motorsport-Magazin.com - Mit einer schnellsten Runde von 1:33.563 Minuten eroberte Aleix Espargaro am Donnerstag in Assen die Trainingsspitze. "Ich liebe Assen und hatte nicht erwartet, schon am ersten Tag so schnell zu sein", strahlte er am Nachmittag. "Es ist großartige, eine neue beste Rundenzeit zu fahren, besonders auf dieser legendären Strecke." Mit seinem guten Rhythmus und einem guten Gefühl auf weichen und harten Reifen geht Espargaro zuversichtlich in die weiteren GP-Tage.

Die größte Verbesserung kam aber von mir
Colin Edwards

"Wir werden auch weiter mit dem weichen Reifen arbeiten, der eine Option für das Rennen sein kann", fuhr Espargaro fort. "Unser Ziel ist es, morgen in der ersten Startreihe zu landen. Wir kommen nach einem sehr positiven Rennen in Barcelona hier an und ich will in diese Richtung weiterarbeiten." Colin Edwards nahm währenddessen einige Änderungen vor und versuchte, sein Vorderrad stärker zu belasten. "Wir konnten das Setup ein bisschen verbessern und ich fühle mich wohler", hieß es.

"Die größte Verbesserung kam aber von mir", fuhr Edwards fort, nachdem er den Donnerstag in Assen auf Position 15 abgeschlossen hatte. "Ich fahre seit fast 20 Jahren hier in der WSBK und der MotoGP. Ich kenne alle Bremspunkte, die Referenzen, aber ich muss von vorne anfangen und versuchen, mit diesem Bike das bestmögliche Ergebnis zu holen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x