MotoGP - 3. Training: Pedrosa voran, Bradl stürzt

Marquez geschlagen

Die Honda-Jungs machten die Show im 3. Training zum Italien GP. Valentino Rossi fiel zurück, Stefan Bradl musste sogar einen Crash verkraften.
von

Motorsport-Magazin.com - Dani Pedrosa konnte Marc Marquez im wichtigen 3. Training in Mugello in die Schranken weisen. Stefan Bradl stürzte und Alvaro Bautista scheiterte am direkten Q2-Einzug.

Die Platzierungen: Dani Pedrosa stand als Elfter des Vortages besonders unter Druck, doch er verbesserte seine Rundenzeit schon früh und vertrieb damit das Schreckgespenst eines Antretens in Q1. Am Ende der Session durfte sich der Katalane mit einer Zeit von 1:47.754 sogar über die Bestzeit freuen. Marc Marquez belegte mit 1:48.015 den zweiten Platz und war einer von nur zwei Fahrern im Spitzenfeld, der seine Rundenzeit vom Freitag nicht steigern konnte.

Rossi konnte seine starke Platzierung vom Freitag nicht halten - Foto: Yamaha

Hinter dem Honda-Duo reihten sich Andrea Dovizioso (+0.263), Jorge Lorenzo (+0.274), Bradley Smith (+0.388) und Valentino Rossi (+0.401). Cal Crutchlow, Pol Espargaro, Stefan Bradl und Andrea Iannone schafften ebenfalls den direkten Einzug in Q2.

Neben Open-Pilot Aleix Espargaro, dem als Elftem nur 0.062 Sekunden auf Platz zehn fehlten, muss auch Alvaro Bautista schon im ersten Quali-Segment ran, da er nur Platz zwölf belegte. Nicht mit dabei war Nicky Hayden, dessen Mugello-Wochenende nach Handgelenks-Problemen zu Ende ist.

Die Zwischenfälle: Erst eineinhalb Minuten vor dem Ende kam es zum ersten Sturz. Dabei erwischte es ausgerechnet Stefan Bradl, der mit seiner Honda in die Auslaufzone schlitterte.

Das Wetter: Die Sonne strahlte vom Himmel und sorgte dafür, dass sich das Thermometer langsam der 20-Grad-Marke näherte.

Die Analyse: Mugello eine Yamaha-Strecke? In diesem Jahr definitiv nicht. Der Sieg führt auch in Italien nur über die beiden Spanier von Repsol Honda. Stefan Bradl beschädigte kurz vor dem Ende sin Motorrad, seine Mechaniker haben rund zweieinhalb Stunden Zeit um es zu reparieren um ein Ausweichen auf das Ersatzbike abzuwenden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x