MotoGP - Bradl auf dem OP-Tisch

Dem Arm-Pump ein Ende

Stefan Bradl ließ sich am Mittwochfrüh nahe Augsburg erneut am rechten Unterarm operieren, um dem Arm-Pump ein Ende zu bereiten.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach dem Desaster am Wochenende, legte sich Stefan Bradl am Mittwochmorgen unters Messer. "Werde morgen Früh am Unterarm operiert. Danach sollten die Arm-Pump Probleme beseitigt sein. Bis Le Mans sollte ich wieder fit sein um voll angreifen zu können", ließ der Zahlinger über seine Fan-Seite wissen. Bereits im Winter 2012 unterzog sich Bradl einer Arm-OP in Barcelona. Nun wurde der rechte Unterarm in seiner bayrischen Heimat nahe Augsburg erneut behandelt, obwohl sich der LCR-Pilot beim Test am Montag bereits besser fühlte. Der Eingriff verlief erfolgreich.

"Zunächst einmalmöchte ich Doktor Streifinger und seinen Leuten danken: Wir kennen uns seit 2010, als er mich zum ersten Mal operiert hat. Nach den Arm-Pump-Problemen in Jerez entschieden wir den rechten Unterarm wieder behandeln zu lassen und die Operation ging ganz schnell: nur 15 Minuten. Nun beginne ich mein Erholungsprogramm, um für den kommenden GP in Le Mans fit zu sein", erklärte Bradl.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x