MotoGP - Bautista will in Argentinien endlich punkten

Redding freut sich auf neue Herausforderung

Alvaro Bautista und Scott Redding gehen das dritte Rennwochenende der Saison in Argentinien mit viel Hoffnung an.
von

Motorsport-Magazin.com - Alvaro Bautista und Scott Redding wollen am dritten Rennwochenende in Argentinien Punkte abräumen. Nach zwei Nullern hofft der Spanier, nicht nur im Ziel anzukommen, sondern seinen verkorksten Saisonstart auch anständig wieder gutzumachen. "Bei den Tests auf dem Termas de Rio Hondo Circuit letztes Jahr, konnte ich direkt einige technisch sehr anspruchsvolle Teile der Strecke finden. Ich mag sie sehr, denn die Abschnitte sind von vielen schnellen Kurven geprägt, die zu meinem Fahrstil passen", erklärte Bautista.

Es ist immer eine interessante Herausforderung, auf einer neuen Strecke zu versuchen, schnell zu sein
Scott Redding

Allerdings konnte der Honda-Pilot im letzten Jahr nur einen von zwei geplanten Tagen testen, da es am zweiten regnete. "Daher konnten wir nicht am Setup des Bikes arbeiten. Bei diesem Grand Prix liegt unsere Priorität darauf, das Rennen ohne Risiken zu beenden: Nach den ersten beiden GPs stehen wir noch immer bei null Punkten, also ist es dieses Mal enorm wichtig, ein paar Zähler zu sammeln", ergänzte er.

"Der Fakt, dass Termas de Rio Hondo für alle unbekannt ist - abgesehen von den wenigen Fahrern, die letztes Jahr hier bereits getestet haben - macht es für mich bestimmt etwas leichter, denn wir werden unser Wochenende alle auf dem gleichen Niveau beginnen", bemerkte Redding. Der Open-Pilot freut sich auf den neuen Kurs: "Es ist immer eine interessante Herausforderung, auf einer neuen Strecke zu versuchen, schnell zu sein, das ist eine neue Motivation. Ich freue mich auf das erste Freie Training."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x