MotoGP - Crutchlow muss in Argentinien passen

Schmerzen zu stark

Anstelle von Cal Crutchlow, dessen Hand nach seinem Sturz in Texas noch schmerzt, wird Ducati-Testfahrer Michele Pirro in Argentinien zum Einsatz kommen.
von

Motorsport-Magazin.com - Cal Crutchlow muss auf das dritte Saisonrennen in Argentinien verzichten. Nach seinem Sturz in Austin war zunächst festgestellt worden, dass der rechte kleine Finger ausgerenkt ist. Weitere Untersuchungen in einem spezialisierten Zentrum in San Diego ergaben jedoch, dass sich Crutchlow zudem einen kleinen Bruch in dem Finger zuzog. In einer kleinen Operation wurde daher ein Stabilisierungsstift eingebracht.

Ich habe mich wirklich darauf gefreut, in Argentinien zu fahren.
Cal Crutchlow

"Ich bin sehr traurig, dass ich das Team so im Stich lassen muss, denn ich habe mich wirklich darauf gefreut, in Argentinien zu fahren", sagte Crutchlow. "Leider habe ich noch zu viele Schmerzen in meiner rechten Hand, meine Fingerknöchel tun am meisten weh und ich bin nicht in der Verfassung, dieses Wochenende zu fahren. Ich werde jetzt nach Großbritannien zurückkehren und meine Behandlung fortsetzen und werde dann versuchen, für das Rennen in Jerez bereit zu sein." In Argentinien wird Crutchlow von Testfahrer Michele Pirro ersetzt.

Teamkollege Andrea Dovizioso reist nach Platz drei in Texas besonders motiviert nach Südamerika. "Wenn man in der Lage ist, die Ergebnisse, die fast unmöglich scheinen, zu erreichen, dann ist das wirklich ein großartiges Gefühl", meinte er. "Nun reisen wir nach Termas in Argentinien, einem für die meisten Fahrer neuen Kurs. Ich weiß nicht, was ich erwarten soll, aber ich fahre immer gerne auf neuen Kursen und daher bin ich neugierig und sehr motiviert."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x