MotoGP - Suzuki holt dritten Piloten für Tests

Elektronik bockt herum

Suzuki hatte auch am Mittwoch in Sepang mit der Elektronik zu kämpfen. Randy de Puniet und Nobu Aoki erhielten in ihrer Box Zuwachs.
von

Motorsport-Magazin.com - Suzuki holte sich am zweiten Tag der Testfahrten einen zusätzlichen Piloten ins Boot. Für 30 Runden durfte der japanische Superbike-Fahrer Takuya Tsuda auf das Motorrad um der Crew anschließend seine Verbesserungsvorschläge zu geben. Randy de Puniet absolvierte am Mittwoch 63 Runden und hatte erneut mit der Elektronik zu kämpfen. "Wir haben an der Behebung unserer Elektronik-Probleme gearbeitet. Die Software befindet sich noch in einem sehr frühen Stadium und benötigt ein Update aus der Fabrik", gab der Franzose zu. "Wir werden morgen hieran weiter arbeiten und freuen uns auf neue Komponenten für den nächsten Test. Immerhin konnten wir heute mehr Grip finden - das ist doch etwas Positives."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x