Superbike - Verregneter Testtag in Jerez

Guintoli ist zurück

Trotz anhaltendem Regen wagte sich Sylvain Guintoli am ersten von zwei Testtagen in Jerez erstmals nach seiner langen Verletzung wieder zurück auf die Aprilia.
von

Motorsport-Magazin.com - Während sich die MotoGP-Piloten in Sepang treffen, haben einige WSBK Teams Testfahrten im spanischen Jerez angesetzt. Obwohl heftiger Regen die Bedingungen am ersten von zwei Tagen erschwerte, konnte das Aprilia Team - allen voran der zuvor verletzte Sylvain Guintoli - wichtige Testarbeit verrichten. Nach über 100 Tagen stieg der Franzose zum ersten Mal wieder auf seine RSV4. Auch Guintolis neuer Teamkollege Marco Melandri spulte bis zu einem harmlosen Sturz ein starkes Programm ab. Nach dem Abflug in Kurve 17 entschied der Aprilia-Neuling allerdings keine weiteren Risiken einzugehen und saß die restliche Zeit in der Box ab.

Auch die drei Kawasaki-Piloten Tom Sykes, Loris Baz und David Salom fuhren mehrere Runden auf dem andalusischen Kurs - auf nassem und feuchtem Asphalt. Am Nachmittag trocknete die Strecke fast komplett ab und nach und nach verbesserten sich auch die Rundenzeiten. Dabei war Sykes der Erste, der die veränderten Bedingungen testete, dicht gefolgt vom Pata Honda Duo Jonathan Rea und Leon Haslam. Auch EVO-Kawasaki-Pilot Jeremy Guarnoni reihte sich ein.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 13 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x