MotoGP - Pedrosa noch etwas verkrampft

Marquez fährt Bestzeit

Dani Pedrosa ist in Indianapolis noch auf der Suche nach der nötigen Lockerheit. Die hat Marc Marquez längst gefunden.
von

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez sorgte in den Freitags-Trainings zum Indianapolis GP erneut für Furore. Der spanische Rookie belegte in beiden Sessions den ersten Platz und war darüber selbstredend erfreut: "Es lief heute ganz gut. Nach der Sommerpause war es wichtig, erst einmal wieder Vertrauen zum Motorrad aufzubauen. Ich habe mich aber von Beginn an wieder wohl gefühlt auf meinem Bike, habe aber zu Beginn versucht, es nicht zu übertreiben."

"Mit dem Verlauf der Sessions bin ich zufrieden, die Strecke hat sich in Bezug auf Grip stark verbessert. Morgen sehen wir wahrscheinlich noch einmal eine deutliche Steigerung der Zeiten. Ich denke, es bewegt sich alles in die richtige Richtung", führte Marquez aus, der seinen Teamkollegen Dani Pedrosa auf den zweiten Rang verwies.

Der angeschlagene Katalane ist aber froh, es diesmal schmerzfrei auf seine Honda geschafft zu haben. "Im Gegensatz zu Laguna Seca konnten wir heute in beiden Sessions auf die Strecke", so Pedrosa. "Während der ersten Einheit habe ich mich noch etwas steif auf dem Motorrad gefühlt, aber in der zweiten wurde ich schneller und war auch viel lockerer. Schauen wir mal, ob wir morgen unsere Zeiten weiter drücken können."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x