MotoGP - Marquez schnürt den Doppelpack

Doppelführung für Repsol Honda

Marc Marquez war auch im zweiten Freien Training der MotoGP-Klasse in Indianapolis nicht zu schlagen.
von

Motorsport-Magazin.com - Repsol-Honda-Pilot Marc Marquez fuhr nach seiner Bestzeit im Vormittagstraining auch in der zweiten Freitagssession die Bestzeit und führte ein Honda-Trio an der Spitze an.

Die Platzierungen: Marc Marquez fuhr in 1:39.502 Minuten die schnellste Zeit des Freitags. Sein Teamkollege Dani Pedrosa, der am Vormittag nur Siebter war, kam ihm mit einem Rückstand von 80 Tausendstel am nähesten. Stefan Bradl präsentierte sich erneut stark und wurde Dritter. Jorge Lorenzo war als Vierter bester Yamaha-Pilot vor seinen Markenkollegen Cal Crutchlow und Valentino Rossi. Alvaro Bautista belegte Platz sieben vor Bradley Smith. Die Ducati-Fahrer Nicky Hayden und Andrea Dovizioso komplettierten die Top-Ten.

Die Zwischenfälle: Stefan Bradl stürzte in der letzten Kurve. Seine Honda wurde aber kaum beschädigt und er konnte sofort an die Box zurückkehren. Nachdem er aber viel Schmutz mit auf die Strecke genommen hatte, musste das Training für einige Minuten unterbrochen werden. Valentino Rossi musste kurz vor Ende der Session noch in den Kies, konnte aber einen Sturz vermeiden.

Das Wetter: Ideale Wetterbedingungen herrschten auch beim zweiten Training der MotoGP. 24 Grad Außentemperatur und 40 Grad auf der Strecke sorgten auf der relativ grünen Strecke für ausreichend Grip.

Die Analyse: Marc Marquez machte sich mit zwei Bestzeiten am Freitag auch in Indianapolis zum großen Favoriten auf den Rennsieg. Die wiedergenesenen Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo könnten ihm allerdings das Leben schwer machen. Auch Stefan Bradl scheint seine zuletzt starke Form in der Sommerpause konserviert zu haben.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x