MotoGP - Bradl weiß nicht, was passiert ist

Motor-Einstellungen verändert

Stefan Bradl kämpfte beim Malaysia GP hart gegen den Regen und seinen Motor und stürzte am Ende aus dem Rennen.
von

Motorsport-Magazin.com - Stefan Bradl stürzte im strömenden Sepang-Regen. "Zunächst einmal müssen wir die Daten checken, um zu verstehen, was passiert ist", erklärte er. Obwohl der Zahlinger seinen Start sehr gut fand, hatte er unter den Witterungsbedingungen zu kämpfen. "Denn die Oberfläche war nass und rutschig. Ich konnte eine gute Pace fahren und hatte einen konstanten Speed, aber nach ein paar Runden musste ich die Motor-Einstellung ändern, denn die Motorbremse war zu heftig."

Ab diesem Moment habe sich auf der LCR Honda etwas verändert und der Motor habe ihn in den Kurveneingängen zu sehr gepusht. "Ich wusste nicht, was los war. Danach ging ich zurück zur Standard-Motorbremse, aber das war unter diesen schwierigen Bedingungen einfach zu viel und ich wurde langsamer", fuhr er fort. Als es heftiger zu regnen begann, wurde Bradl vorsichtiger, aber nicht vorsichtig genug. "Plötzlich rutschte mir das Hinterrad weg und ich stürzte. Ich denke nicht, dass es komplett mein Fehler war und es tut mir für mein Team leid."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x