Moto2 - 3. Training: Espargaro führt, Marquez stürzt

Gleich einmal unter dem Streckenrekord

Pol Espargaro nutzte die endlich einigermaßen trockenen Bedingungen im 3. Moto2-Training in Valencia voll aus und fuhr klare Bestzeit.
von

Motorsport-Magazin.com - Dank der stabil heiteren Bedingungen am Samstagmittag kam die Moto2 in Valencia bei ihrem dritten Training als erste Klasse in den Genuss, eine halbwegs normale Session fahren zu können. Das nutzte Pol Espargaro, um dem Feld ein weiteres Mal zu zeigen, dass er aktuell in fast unschlagbarer Form ist. In 1:35.369 Minuten fuhr er Bestzeit, blieb unter dem Streckenrekord und distanzierte Andrea Iannone auf Platz zwei um 0,743 Sekunden. Neben dem Italiener hatten es nur noch Simone Corsi und Weltmeister Marc Marquez geschafft, weniger als eine Sekunde auf den Spitzenreiter zu verlieren.

Marquez übertrieb es während der Session aber auch und kam ein paar Minuten vor Ende relativ wild zu Sturz, ohne sich aber dabei zu verletzen. Der Spanier war schon am Freitag etwas zünftig zu Werke gegangen, als er im zweiten Training bei Corsi recht aggressiv innen durchgehen wollte und den Italiener in einen Sturz drängte. Marquez wurde daraufhin bestraft und wird das Rennen ungeachtet seiner Qualifying-Platzierung als Letzter starten müssen. Im dritten Training knapp hinter ihm war Dominique Aegerter als Fünfter, der seinen Landsmann Thomas Lüthi um 0,047 Sekunden und zwei Positionen geschlagen hatte.

Zwischen die beiden Schweizer war noch Nico Terol gefahren, hinter Lüthi lagen noch Takaaki Nakagami, Esteve Rabat und Bradley Smith in den Top-10. Kiefer Racing Pilot Mike di Meglio erreichte den 16. Platz, für Randy Krummenacher endete das Training auf der 20. Position. Für Marcel Schrötter lief es noch nicht ganz nach Wunsch, er erreichte den 25. Rang.


Weitere Inhalte:

nach 13 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x