Moto2 - Di Meglio punktet trotz Problemen

Bremse kaputt und Krümmer gerissen

Mike di Meglio musste sich im Moto2-Rennen von Australien mit einigen Problemen herumschlagen, konnte aber noch einen Punkt herausholen.
von

Motorsport-Magazin.com - Beim Moto2-Rennen auf Phillip Island eroberte Mike di Meglio von Kiefer Racing mit dem 15. Platz einen weiteren Punkt in der WM-Gesamtwertung, wobei er aufgrund von Problemen mit der Hinterbremse ab Rennbeginn kaum damit gerechnet hatte. Nach einem etwas missglückten Start machte De Meglio zunächst Positionen gut, ohne Hinterbremse war er dann in den Zweikämpfen aber chancenlos. In den letzten Runden kam dann noch ein Riss im Auspuffkrümmer dazu, der ihn einiges an Motorleistung kostete.

Di Meglio sagte: "Heute früh im Warm-Up ging mir die hintere Bremse kaputt und dasselbe passierte im Rennen auch. Wir änderten nach dem schon guten Warm-Up auch noch mal die komplette Abstimmung, da wir uns im Vergleich zu den Daten aus dem vorigen Jahr nochmals eine Verbesserung erhofften. Leider kam dann das Problem mit der Bremse dazwischen und am Ende fehlte mir Motorleistung, weil der Krümmer gerissen war."

Cheftechniker Jochen Kiefer meinte: "Als Fazit für das Wochenende und wegen der technischen Probleme, die wir im Rennen hatten, ist der eine WM-Punkt eher Schadensbegrenzung. Für Mike tut es mir leid, dass er durch die fehlende hintere Bremse nicht in den Kampf um die Plätze seiner Gruppe eingreifen konnte. Aber trotzdem eine tolle Leistung, dass er unter diesen Umständen noch einen Punkt einfuhr."


Weitere Inhalte:

nach 14 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x