IndyCar - Dale Coyne holt Wilson zurück

Wie beim letzten Sieg in Watkins Glen

Der Langzeitverletzte Justin Wilson geht kommende Saison für Dale Coyne Racing an den Start - für das Team fuhr er bereits 2009 in der IndyCar-Serie.
von

Motorsport-Magazin.com - Dale Coyne kann sich nach dem abgeschlossenen Motorendeal mit Honda auch über die Rückkehr eines alten Bekannten freuen. Justin Wilson fährt kommende Saison für das Team - wie schon in der Saison 2009. Damals belegte Wilson für die Truppe von Dale Coyne den neunten Gesamtrang. Ein dritter Platz in St. Petersburg und sein bis dato letzter Sieg auf dem Traditionskurs von Watkins Glen - zeitgleich der erste Triumph für sein Team - stellten damals die Saisonhighlights dar. Anschließend wechselte Wilson zu Dreyer & Reinbold.

Dale will gewinnen und das zeigt er mir auch, indem er meinen alten Ingenieur Bill Pappas zurückgeholt hat.
Justin Wilson

Eine Verletzung zu Jahresmitte stoppte den ehemaligen F1-Fahrer 2011 jedoch vorzeitig. Nach der nötigen Auszeit meldete sich Wilson nun aber rechtzeitig zur neuen Saison zurück und unterschrieb abermals bei seinem Ex-Rennstall. Zur besseren Eingewöhnung hat das Team auch Wilsons ehemaligen Ingenieur Bill Pappas reaktiviert, der bereits beim ersten Wilson-Jahr bei Dale Coyne Racing mit dem 33-Jährigen zusammenarbeitete. "Ich bin wirklich aufgeregt, weil nun alles zusammengekommen ist und passt", freute sich Wilson nach dem Vertragsabschluss.

"Dale will gewinnen und das zeigt er mir auch, indem er meinen alten Ingenieur Bill Pappas zurückgeholt hat", meinte der Brite, der anfügte, dass es mit dem neuen Auto und dem verlängerten Honda-Engagement ein sehr aufregendes Jahr für seine alte und neue Truppe werde. "Rennsport ist immer eine Kombination vieler Dinge - des Teams, der richtigen Ausrüstung, Ingenieure, Fahrer und auch der Leidenschaft. Unsere Kombination kennt sich - zusammen mit Honda und anderen Verbesserungen in unserem Programm für 2012 sollte das einen Wandel für Dale Coyne Racing einläuten", glaubte auch der stolze Teamchef.


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x