WRC - Solberg fühlt sich bei Ford wohl

Atmosphäre im Team stimmte nicht immer

Petter Solberg genießt seine Zeit bei Ford. Im Gegensatz zu seinen Teams in der Vergangenheit stimme die Atmosphäre.
von

Motorsport-Magazin.com - Petter Solberg scheint bei Ford bestens aufgehoben zu sein. Gleich bei seinem ersten Einsatz für das Werksteam in Monte Carlo fuhr er auf das Podium. "Als ich zum Team stieß, hatte ich vor der Atmosphäre im Team ein wenig Angst, denn in der Vergangenheit stimmte die Atmosphäre in meinen Teams nicht immer. Das sollte ich vielleicht nicht sagen, aber es ist die Wahrheit", sagte Solberg.

Seine Sorgen stellten sich bereits beim ersten Test als unbegründet heraus. "Das Team war fantastisch. Chris [Patterson, Co-Pilot] und ich haben uns sofort willkommen gefühlt und wollen dem Team mit guten Ergebnissen dafür danken", erzählte der Norweger gegenüber Autosport.

Der Podestplatz in Monte Carlo sei erst der Anfang, da er aus dem Auto noch keine 100 Prozent herausholen konnte. "Das werden wir jetzt Schritt für Schritt versuchen", verriet der Ford-Pilot und fügte in Hinblick auf die kommende Schweden Rallye hinzu: "So gut der Fiesta auf Asphalt auch ist, ich weiß, dass er auf Schnee und Schotter noch besser ist."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x