GP3 - Kirchhöfer gelingt erster Sieg in Hockenheim

Erfolg beim Heimrennen

Marvin Kirchhöfer feiert Premieren-Sieg in der GP3. Perfekter Start/Ziel-Sieg beim Heimrennen in Hockenheim. Zwei Carlin-Piloten komplettieren das Podium.
von

Motorsport-Magazin.com - Marvin Kirchhöfer hat es geschafft: Der Deutsche gewann sein erstes Rennen in der GP3-Serie. Der Rookie wandelte die Pole Position - ebenfalls seine erste - vor heimischer Kulissen in Hockenheim in den Sieg um. Es war der erste Sieg eines deutschen Fahrers in der Nachwuchsserie seit Daniel Abt im Jahr 2012.

Es war Kirchhöfers zweites Podium in der GP3 nach dem Podesterfolg beim vergangenen Rennwochenende in Silverstone. In der Gesamtwertung rückt der ART Grand Prix-Youngster auf die dritte Position vor. Mit 80 Punkten hat er 24 Zähler Rückstand auf den Briten Alex Lynn, der die Meisterschaft weiter anführt. Jimmy Eriksson belegt den zweiten Platz mit 84 Punkten.

Marvin Kirchhöfer in Hockenheim nicht zu stoppen - Foto: GP3 Series

Hinter Kirchhöfer überquerte Lynn die Ziellinie als Zweiter mit einem Rückstand von 3,3 Sekunden. Kirchhöfers Sieg war vom Start weg nie gefährdet gewesen, nachdem er gut wegkam und sich schnell einen Vorsprung erarbeitete. Hinter Red Bull-Junior Lynn komplettierte sein Carlin-Teamkollege Emil Bernstorff das Podium beim ersten von zwei Rennen an diesem Wochenende als Dritter.

Hinter Nick Yelloly erzielte Dean Stoneman den fünften Platz, nachdem er Kirchhöfers ART-Kollege Dino Zamparelli in der letzten Runde überholen konnte. Eriksson sicherte sich als Siebter immerhin ein paar Punkte für den Titelkampf, nachdem er wegen einer Grid-Strafe aus Silverstone von Platz zehn gestartet war. Platz acht ging an Jann Mardenborough, der im zweiten Rennen am Sonntag von der Pole startet.


Weitere Inhalte:

nach 8 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x