GP3 - Endlich! Kirchhöfer feiert erste Pole Position

Erste deutsche Pole seit 2012

Marvin Kirchhöfer hat in Hockenheim ein wichtiges Etappenziel auf dem Weg zum ersten Sieg in der GP3 erreicht: Pole Position! Enges Duell mit dem Favoriten.
von

Motorsport-Magazin.com - Im vierten Anlauf klappte es endlich: Marvin Kirchhöfer sicherte sich seine erste Pole Position in der GP3-Serie. Zuvor hatte der Rookie in den Qualifyings zwar überzeugen können, doch ausgerechnet bei seinem Heimrennen auf dem Hockenheimring reichte es für den ersten Startplatz. Es ist die erste deutsche Pole in der GP3 seit Daniel Abt 2012, der ebenfalls in Hockenheim auf P1 im Zeittraining fuhr.

Kirchhöfer hätte es nicht enger machen können. Mit gerade einmal 0,059 Sekunden Vorsprung setzte er sich gegen den Meisterschaftsführenden Alex Lynn durch. Kirchhöfers beste Rundenzeit im ART Grand Prix-Boliden auf der badischen Traditionsstrecke: 1:28.647 Minuten.

In letzter Sekunde

Lynn hatte die Zeitenliste bis kurz vor Schluss des Qualifyings angeführt, während Kirchhöfer auf P3 lauerte. In den Schlusssekunden machte sich Kirchhöfer, seit zwei Jahren exklusiver Kolumnist für Motorsport-Magazin.com, auf zu seinem letzten Run. Um Haaresbreite und mit weniger als einer Zehntel Vorsprung verwies er den Favoriten Lynn auf die zweite Position.

Marvin Kirchhöfer war in Hockenheim nicht zu stoppen - Foto: GP3 Series

Mit rund einer Zehntelsekunde Rückstand reihte sich Status GP-Pilot Nick Yelloly auf dem dritten Startplatz ein. Lynns Carlin-Teamkollege Emil Bernstorff schnappte sich den vierten Platz, sein Rückstand auf Kirchhöfer betrug 0,263 Sekunden. Mitch Gilbert und Kirchhöfers ART-Teamkollege Dino Zamparelli komplettierten die dritte Startreihe.

Hilmer-Jungs im Mittelfeld

Ich freue mich schon sehr auf mein Heimrennen und hoffe auf Unterstützung von den heimischen Fans.
Marvin Kirchhöfer

Für Hilmer Motorsport, das einzige deutsche Team in der GP3, lief es im Qualifying eher mäßig. Riccardo Agostini wurde 15., der Deutsche Sebastian Balthasar bei seinem zweiten Auftritt in der GP3-Serie 18. Nelson Mason schloss das Zeittraining bei hohen Temperaturen als 21. ab.

Das erste von zwei Rennen der GP3 an diesem Wochenende startet um 17:20 Uhr. Kirchhöfer hat von der Pole nun die optimale Ausgangslage für seinen ersten Sieg in der Nachwuchsserie. Zuletzt in Silverstone fuhr der amtierende Meister des ATS Formel 3 Cup zum ersten Mal auf das Podium. "Jetzt bin ich natürlich hungrig auf weitere Podiums - am besten schon auf dem Hockenheimring", schrieb Kirchhöfer in seiner letzten Motorsport-Magazin.com-Kolumne. "Ich freue mich schon sehr auf mein Heimrennen und hoffe auf Unterstützung von den heimischen Fans."


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x