Formel 1 - F1-Live-Ticker Australien GP 2017: Rennen

Vettel gewinnt in Melbourne vor Hamilton und Bottas

Los geht's mit dem Formel-1-Sainsonauftakt in Australien. Alle Infos am Rennsonntag live aus dem Fahrerlager in Melbourne.
von

Die Top-Facts des Rennens

  • Erster Ferrari-Sieg seit Singapur 2015
  • Zweiter Vettel-Sieg in Australien - 43. in der Formel 1
  • Mercedes erstmals seit Malaysia GP 2016 geschlagen
  • Erste WM-Führung für Ferrari seit Japan 2012 (Alonso)
  • 7 Ausfälle: Ricciardo, Ericsson, Palmer, Grosjean, Stroll, Magnussen, Alonso

15:00 Uhr
Good Bye Australia
Das erste Rennwochenende der Formel-1-2017 ist schon wieder vorbei. In zwei Wochen geht es aber schon weiter in China.

14:39 Uhr
Enttäuschung bei Haas
Nach dem besten Startplatz in der Teamgeschichte folgt das frühe Aus für Romain Grosjean. Was genau das Problem war? Das erläutern wir hier:

14:18 Uhr
Viel Frust bei Ricciardo
Erst kam der Fehler, dann die technischen Probleme beim Auftakt der Formel 1 2017. Das Heimspiel des Australiers fiel komplett ins Wasser. Mit viel Frust reist der Red-Bull-Pilot jetzt nach China.

13:59 Uhr
Hamilton klagt über die Reifen
Gerade schrieben wir noch, wie lange die Reifen gehalten haben. Lewis Hamilton beklagt sich dennoch. "Die Reifen sind sehr sehr ähnlich zum Vorjahr. Die Charakterstiken unterscheiden sich nicht: sie überhitzen und der Verschleiß ist wie früher. Sie sind nur größer und härter. Wenn wir früher soft und supersoft hatten, ist es jetzt ein Schritt steifer. So geht es dann einfach länger. Es gibt aber Graining und die gleichen Dinge, mit denen du schon früher konfrontiert warst."

13:37 Uhr
Vettel-Sieg auch gut für Mercedes
Sebastian Vettels Sieg hat auch für die Silberpfeile positive Aspekte. Welche? Das erfahrt ihr hier:

13:21 Uhr
Siegerehrung aus einer anderen Prespektive
Ihr habt euch doch alle bestimmt schonmal gefragt: Wie sieht eine Siegerehrung vom Podium aus? Hier die Antwort: Einfach unglaublich!

13:03 Uhr
Überholchancen: Schlecht
So bewertet Lewis Hamilton die Überholchancen mit den neuen Autos: "Wahrscheinlich schlechter als je zuvor. Das wird auch auf jeden Fall nicht besser, das bleibt so für den rest der Saison. Wir fahren viel schneller durch die Kurven. Letztes jahr brauchte man ungefähr eine Sekunde Vorsprung auf den Vordermann. Ändete sich von Strecke zu Strecke, manchmal waren es auch eineinhalb oder zwei im delta, um vorbeizukommen. Jetzt ist es mehr als zuvor. Wenn es letztes Jahr eine Sekunde war, sind es dieses Jahr zwei."

12:40 Uhr
Reifenhaltbarkeit
Pirelli hat in diesem Jahr länger haltende Reifenmischungen am Start. Wie lange ein Satz Reifen hält, zeigt die Grafik von Pirelli. Den längsten Stint mit der härtesten Mischung absolvierte Stoffel Vandoorne mit 46 Runden. Den selbst der längste Stint mit dem weichsten Reifen war 34 Runden und der Satz von Daniil Kvyat war sogar ein angefahrener aus der Qualifikation.

12:18 Uhr
Kleiner Tipp an die Konkurrenz
Dr. Helmut Marko war mit seinem Teamergebnis nicht ganz zufrieden. Dennoch gab er der Konkurrenz von Mercedes einen Sieg-Tipp. Was er genau sagte? Das lest ihr hier:

11:59 Uhr
Keine Bedeutung für die WM
Sebastian Vettel führt die Meisterschaft an. Die Bedeutung dieser Führung spielt der Ferrari-Pilot aber runter: "Das bedeutet nichts. Da bin ich sicher. Es ist März. Ich weiß, das Leute jetzt aufgeregt sind und es euer Job ist, sowas zu erzählen. Aber es ist unsere Aufgabe zu arbeiten. Ich bin viel froher wenn wir zu diesem Zeitpunkt einfach weiterarbeiten. Das war jetzt hier die Spitze des Eisberges, die Basis liegt in Maranello und bei all den Leuten die verantwortlich sind."

11:42 Uhr
Momente wie diese
Wie groß der Stein war, der Sebastian Vettel vom Herzen gefallen ist, entnimmt man den Worten des Ferrari-Piloten: "Solche Momente lassen es erahnen, aber von außen ists schwer zu beurteilen wie intensiv auch die letzten Monate und vor allem die letzten Wochen waren. Im Schnitt haben die jungs nicht viel geschlafen. Dann hier herzukommen, mit Jetlag obendrauf, nie mehr als drei bis vier Stunden Schlaf pro Nacht, das ist schon ziemlicher Schlag. Deshalb bin ich froh, dass ich das Auto fahre und bisschen länger schlafen kann. Man hats gemerkt: uns allen ist eine riesige Last von den Schultern gefallen."

11:27 Uhr
Welches Team schaffte die meisten Kilometer?
Im Punkto Fleißkärtchen liegt Force India in Melbourne ganz vorne. Mit 293 Umläufen absolvierte das Team so viele Runden wie kein anderes, auch wenn der Vorsprung auf Toro Rosso nur fünf Runden betrug. Allerdings zeigt das auch, dass die meisten Runden nicht alles sind.

11:13 Uhr
Ferrari lernt dazu
Nach der Farce gestern hat Ferrari gelernt. Heute war die Presserunde mit Kimi Räikkönen wie gewohnt und der Finne konnte sich auch entspannt hinsetzen.

Foto: Motorsport-Magazin.com

11:03 Uhr
Vettel mag nur Podest-Champagner
Nach seinem ersten Sieg nach einer langen Durststrecke wurde Sebastian Vettel gefragt, wie ihm der Champagner geschmeckt habe. "Ich bin eigentlich kein so großer fan von Champagner, aber auf dem Podium schmeckt er immer gut. Ich weiß gar nicht, warum... Er hat gut geschmeckt, hoffentlich ist noch was übrig. Und falls nicht, finden wir bestimmt irgendwo paar andere Flaschen", antwortete der viermalige Weltmeister.

10:45 Uhr
Wer hat die meisten Runden?
Esteban Ocon hat an seinem ersten Rennwochenende in Force-India-Diensten die meisten Runden absolviert. Mit 148 Umläufen hielt sich der Franzose an der Spitzenposition im Kampf um das Fleißkärtchen. Schlusslicht Jolyon Palmer schaffte es an allen drei Tagen nicht einmal die Freitagsleistung von Pascal Wehrlein einzuholen.

10:27 Uhr
Noch ein Kuchen für Stoffel
Zu Stoffels 25. Geburtstag gab es nicht nur einen sondern gleich zwei Kuchen. Hier bekam er jetzt den offiziellen Kuchen vom Team.

10:01 Uhr
Räikkönen mit schnellster Rennrunde
Mit einer Zeit von 1:26.538 Minuten fuhr Kimi Räikkönen im Ferrari die schnellste Rennrunde. Sie war sogar 2,5 Sekunden schneller als die beste Runde im vergangenen Jahr. Besonders bemerkenswert: Die Runde fuhr der Finne gegen Ende des Rennens, nachdem er mit den Reifen bereits in hohem Tempo mehr als 30 Runden zurückgelegt hatte.

09:37 Uhr
Die Stimmen der Top-3:
Sebastian Vettel: "Einfach unglaublich. Danke an alle, es war ein fantastischer Grand Prix. Es war schon verrückt, als ich zurückkam an die Box, sah ich überall Ferrari-Fahnen. Das Auto verhält sich super und ist toll zu fahren. Wir sind überglücklich. Es war ein harter Winter und hier ein tolles Rennen. Beim Start war nicht ganz zufrieden. Ich war ein wenig nervös und hatte deshalb durchdrehende Reifen. Lewis hatte auch einen guten Start. Dann habe ich versucht Druck aufrecht zu erhalten. Ich hatte dann Glück, denn Lewis hatte Verkehr und bei uns lief es gut."
Lewis Hamilton: "Das Team hat einen tollen Job gemacht. Ich hatte einfach Probleme mit den Reifen und musste viel früher rein als die Konkurrenz. Dann hing ich hinter Verstappen fest, aber es sind trotzdem gute Punkte für das Team."
Valtteri Bottas: "Es ist mein erstes Rennen für das Team. Ich muss mich bei allen dafür bedanken. Es lief im Rennen alles glatt, aber die beiden vor mir waren einfach schneller als ich. Gleich mit einem Podium zu starten ist aber ein guter Anfang."

09:11 Uhr
Lang lang ists her
Seit 2013 hat immer nur ein Pilot von Mercedes die Weltmeisterschaft angeführt. Jetzt scheint die unglaubliche Dominanz gebrochen zu sein.

08:52 Uhr
Vettel überglücklich
Auf dem Podium sah man deutlich, wie viel Druck von den Schultern von Sebastian Vettel fiel. Nach über einem Jahr ohne Sieg jubelte der Ferrari-Pilot wie beim ersten Sieg.

Vettel jubelt auf dem Podium - Foto: Sutton

08:43 Uhr
Bottas überholt Häkkinen und Lauda
In der ewigen Bestenliste hat Valtteri Bottas mit seinem dritten Platz zwei ehemalige Weltmeister in Sachen WM-Punkte überholt. Mit 426 Zählern ist der Finne jetzt auf dem 17. Platz der Gesamtrangliste.

08:30 Uhr
Vettel gewinnt den Australien GP
Nach fehlerfreien 57 Runden beim ersten Rennen in der Saison 2017 hat sich Sebastian Vettel seinen 43. Sieg in der Formel 1 sichern können. Lange genug musste er auf diesen Erfolg warten.

Vettel behielt nach dem Stopp die Führung - Foto: Sutton

08:25 Uhr
Familie Rosberg schaut Formel 1
Der Weltmeister verfolgt gespannt, wer auf dem Weg zur Titelnachfolge den Sieg beim ersten Saisonrennen holt.

08:13 Uhr
Vettel führt komfortabel
Mit ungefähr acht Sekunden Vorsprung kontrolliert Sebastian Vettel das Rennen. Wenn er das Auto ins Ziel bringt, wäre es seine erster Sieg seit Singapur 2015 und sein erster Sieg in Australien seit 2011.

07:50 Uhr
Ricciardo raus
Nun ist es für Daniel Ricciardo endgültig vorbei. Im ersten Sektor rollt er aus.

07:43 Uhr
Vettel führt!
Erst kam Hamilton an die Box, der bleibt aber hinter Verstappen hängen. Vettel stoppt später und bleibt nach seinem Stopp vorne! Imaginärer Führungswechsel! Auf der Strecke ist Bottas nun vorne.

07:29 Uhr
Aus für Grosjean!
Mit rauchendem Heck kommt Romain Grosjean an die Box. Das Aus für den Franzosen, der auf Platz sieben lag.

07:10 Uhr
Ricciardo fährt raus
Jetzt hat Daniel Ricciardo die Box verlassen. Allerdings hat der Australier bereits zwei Runden Rückstand.

07:06 Uhr
Das Rennen beginnt
Jetzt geht es los. Die Ampel schaltet auf grün.

06:58 Uhr
Kann Ricciardo aus der Box starten?
Das Auto von Daniel Ricciardo wurde an die Box gebracht. Der Grund fürs Stehenbleiben war ein Elektronikproblem mit dem Getriebe. Wenn das Problem gelöst wird, kann er aus der Box nachstarten.

Ricciardos Auto auf dem Weg an die Box - Foto: Motorsport-Magazin.com

06:49 Uhr
Klare Ansage
Was Maurizio Arrivabene zu Sebastian Vettel gesagt hat, wissen wir nicht. Aber das Bild spricht klare Worte. Vettel muss abliefern.

Arrivabene macht Vettel eine klare Ansage - Foto: Sutton

06:41 Uhr
Ricciardo ist raus!
Bittere Pille für den Lokalmatador. Sein Auto schafft es nicht bis in die Startaufstellung und trotz bester Versuche des Teams kann der Red Bull nicht gerettet werden.

06:37 Uhr
Nächster Rückschlag für Ricciardo
Daniel Ricciardo steht nach seinem Getriebewechsel auf der Auslaufrunde. Sein Red Bull hängt im sechsten Gang fest. Da scheint beim Getriebewechsel was schiefgegangen zu sein. Das Team diskutiert aktuell, wie es weitergehen soll.

06:35 Uhr
Happy Birthday Stoffel
Am Rennsonntag feiert Stoffel Vandoorne seinen 25. Geburtstag. Mal sehen, was für ein Ergebnis er sich und seinem team schenkt.

Ein schöner Kuchen für Stoffel - Foto: Sutton

06:22 Uhr
Das ist die Formel 1 2017
Das traditionelle Gruppenfoto vor dem Saisonstart. Auf dem Bild ist auch Pascal Wehrlein, auch wenn er in Melbourne nicht starten wird.

Foto: Sutton

06:17 Uhr
Stars in Melbourne
US-Sängerin Kelly Rowland wurde von uns in der Startaufstellung erspäht. Sie ist nur eine von vielen Stars, die den Saisonstart verfolgen. Mal schauen, wen wir noch so finden.

Kelly Rowland in Melbourne - Foto: Motorsport-Magazin.com

06:00 Uhr
Die Fahrerparade läuft
In einer Stunde geht der Australien GP los. Aktuell lassen sich die Piloten noch eine Runde um die Strecke kutschieren.

05:25 Uhr
25.000 Euro Strafe für Williams
Eine Strafe jagt die nächste: Williams wurde zu einer 25.000 Euro Strafe verdonnert! Der Grund: Man hatte es versäumt der FIA Bescheid zu geben, dass auch an Lance Stroll's Auto ein Getriebewechsel vorgenommen wurde. Kurios: Williams hatte gestern schon die Medien darüber informiert. Auch Stroll muss somit fünf Positionen in der Startaufstellung zurück und fährt damit heute vom letzten Platz los.

04:50 Uhr
Ricciardo hofft auf Safety Car
Bereits am Samstag befürchtete Ricciardo, dass eventuell sein Getriebe gewechselt werden müsste. "Es ist nicht klar ob ich Zehnter bleibe." Dabei hatte der Australier im Vorfeld bereits einen Shoey angekündigt. Doch ein Platz am Podium von Startplatz 15 wird eine Herausforderung. "Mein Traumszenario wäre ein Safety Car mit noch 15 Runden zu gehen. Ich packe Ultrasoft drauf, komme vor auf P8 und von P8 zum dritten und die ersten zwei werden dann disqualifiziert", verriet er in der Presserunde.

04:10 Uhr
Strafe für Ricciardo
Schlechte Nachrichten für den Lokalmatador: Nach seinem Qualifying-Crash musste nun auch sein Getriebe gewechselt werden. Damit muss der Australier bei seinem Heim Grand Prix fünf Plätze zurück in der Startaufstellung und fährt somit nur von Position 15 los.

03:39 Uhr
Das war bei Red Bull los
Wir bezweifeln zwar, dass Zuhause um diese Uhrzeit jemand nüchtern den Ticker liest, sollte es dennoch jemanden geben, hier die Erklärung, warum wir Daniel Ricciardo zu den Akten legen können. Dr. Helmut Marko hat uns die Großwetterlage bei Red Bull erklärt - die sieht noch etwas bedrohlicher aus als der Himmel über dem Albert Park.

03:25 Uhr
Die Stimmung steigt
Langsam werden wir hier hibbelig. 3,5 Stunden noch bis Rennstart! Welches Schild brauchen wir heute? Ricciardo können wir wohl schon zu den Akten legen...

Motorsport-Magazin.com freut sich auf das erste Saisonrennen - Foto: Motorsport-Magazin.com

03:15 Uhr
Was macht das Wetter?
Leider nicht mehr so sonnig wie gestern, dafür gibt es die ganz bedrohlichen Regenwolken nicht mehr. Das Quecksilber steht aktuell bei 22 Grad, auf dem Asphalt werden 30 Grad Celsius gemessen.

03:07 Uhr
Richtig was los hier
Schon bevor die Tore für die Fans offiziell geöffnet wurden, war hier richtig was los. Wir legen uns fest: Die Aussies sind die besten Fans des Jahres. Heute soll es wieder richtig voll hier werden. In den ersten Reihen wurde sogar campiert!

Schlange stehen für die Formel 1 - Foto: Motorsport-Magazin.com
Wichtigstes Utensil für den australischen Fan: Der Klappstuhl - Foto: Motorsport-Magazin.com

03:00 Uhr
G'day!
Hallo aus dem Albert Park liebe Motorsport-Magazin.com-Leser! Raceday, der Puls geht langsam nach oben. Na, schon jemand wach in Deutschland? Es lohnt sich, hier gibt's die ersten Infos!


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter