Formel 1 - Reifenwahl für Japan: Vettel geht eigenen Weg

Ferrari am weichsten unterwegs

Bei der Reifenwahl für das Rennen in Suzuka tanzt Sebastian Vettel aus der Reihe. Die Konkurrenz von Red Bull geht lieber auf Nummer sicher.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie in Spanien, Großbritannien und Malaysia hat Pirelli für den Japan Grand Prix die harten, mittelharten und weichen Pneus aus seiner Produktpalette nominiert. Der Malaysia Grand Prix und der Lauf in Japan bilden in diesem Jahr Back-to-Back-Rennen. Viele Teams haben für beide Rennen eine ähnliche oder gar identische Reifenwahl getroffen. Nicht so Ferrari.

Der größte Unterschied zwischen der Reifenwahl für Malaysia und der für Japan besteht bei Sebastian Vettel. Für das Rennen vor den Toren von Kuala Lumpur entschied er sich für zwei harte, vier Medium- und sieben weiche Reifensätze. In Japan setzt er dagegen auf drei harte Sätze, nur einen Satz Medium und neun weiche Sätze.

Auch bei Teamkollege Kimi Räikkönen gibt es einen, wenn auch nicht so deutlichen, Unterschied. In Malaysia besteht sein Repertoire aus drei harten, drei Medium- und sieben weichen Reifensätzen. In Suzuka greift er auf zwei harte, zwei Mediums und neun weiche Sätze zu.

Die Ferrari-Piloten gehen mit jeweils neun weichen Reifensätzen das größte Risiko ein - nicht zum ersten Mal in dieser Saison. Bei den Medium-Pneus wählte die Mehrheit zwei oder drei Sätze. Lediglich Massa, Pascal Wehrlein, Esteban Ocon und Gutierrez entschieden sich für vier Sätze der mittelharten Mischung.

Die meisten harten Reifen mit jeweils vier Sätzen haben Daniel Ricciardo, Max Verstappen, Nico Hülkenberg, Sergio Perez, Kevin Magnussen und Daniil Kvyat zur Verfügung. Für nur zwei harte Reifensätze entschieden sich Nico Rosberg, Räikkönen, Felipe Massa, Marcus Ericsson, Felipe Nasr und Esteban Gutierrez.

Die einzigen Teams, die bei ihrer Reifenwahl zwischen Malaysia und Japan nicht unterschieden, sind McLaren und Manor.

Mischung Arbeitsfenster Temperatur
Hart Hoch 105 - 135 °C
Medium Niedrig 90 - 120 °C
Soft Hoch 100 - 125 °C
Supersoft Niedrig 85 - 115 °C
Ultrasoft Niedrig 85 - 115 °C

Weitere Inhalte:

Wir suchen Mitarbeiter