Exklusiv

Formel 1 - Interview - Villeneuve: Vettel steckt in schwieriger Situation

Rosberg mit Killerinstinkt

Mercedes-Doppelsieg, Vettel im Pech - Motorsport-Magazin.com ließ mit Jacques Villeneuve den Österreich GP Revue passieren.
von

Motorsport-Magazin.com - Ausfall für Sebastian Vettel. Für ihn will es dieses Jahr einfach nicht rund laufen. Wie schwierig ist das mental wegzustecken?
Jacques Villeneuve: Das ist sehr schwierig. Er hatte dieses Jahr schon sehr viel Pech. Hinzu kommt, dass er vom Team oder besser gesagt von Dr. Helmut Marko ständig gesagt bekommt, dass er endlich aufwachen muss. Das heißt, er bekommt auch keine positive Energie vom Team. All das zusammen macht es für einen Fahrer verdammt schwierig, aus dieser negativen Spirale herauszufinden. Alles in allem befindet sich Sebastian momentan in einer sehr, sehr schwierigen Situation.

Seb hat sein Talent nicht verloren, er hatte einfach sehr viel Pech
Jacques Villeneuve

In dieser Situation ist es auch nicht hilfreich, dass sein neuer Teamkollege bessere Ergebnisse einfährt.
Jacques Villeneuve: Ich denke, das ist für Sebastian kein großes Problem. Er hat vier Weltmeisterschaften gewonnen. Er hat sein Talent nicht verloren, er hatte einfach sehr viel Pech. Und wenn man sich das heutige Rennen ansieht, dann hatte es auch Ricciardo nicht leicht.

Vorne fuhr Mercedes erneut einen Doppelsieg ein. Hamilton gelang nach dem Qualifying Schadensbegrenzung, doch Rosberg konnte seinen Vorsprung ausbauen. In der WM spricht somit vieles für Rosberg.
Jacques Villeneuve: Warten wir ab. Es stehen noch einige Rennen aus, es kann noch viel passieren. Lewis hatte dieses Jahr schon zwei technische Ausfälle, Nico blieb bisher von Zuverlässigkeitsproblemen verschont. Aber das Blatt kann sich schnell wenden und Nico könnte ausfallen. Alles in allem würde ich aber schon sagen, dass Nico im Moment einfach den größeren Killerinstinkt hat.

Felipe hat heute aufgrund der Strategie und der Boxenstopps sehr viel Zeit verloren
Jacques Villeneuve

Williams zeigte heute ein starkes Rennen, wobei nicht Massa auf dem Podest stand, sondern Bottas. Ist er der Stärkere von beiden?
Jacques Villeneuve: Stimmt, Williams war nicht weit hinter Mercedes. Die Plätze drei und vier sind sicherlich ein starkes Ergebnis für das Team. Was die Fahrer angeht, kann ich schwer sagen, wer der Bessere ist. Felipe hat heute aufgrund der Strategie und der Boxenstopps sehr viel Zeit verloren. Was die Rundenzeiten anging, waren beide auf einem ähnlichen Niveau.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x