Formel 1 - Blog - Neweys neue Spielwiese

Von der Formel 1 genervt

Paukenschlag vor dem Großen Preis von Kanada: Newey geht in Altersteilzeit - oder so ähnlich.
von

Motorsport-Magazin.com - Es war ein kleiner Paukenschlag vor dem Großen Preis von Kanada. Red Bull verkündete, dass Adrian Newey seinen Vertrag beim Weltmeisterteam langfristig verlängerte. Nicht Ferrari, nicht Mercedes also. Doch das interessante an der Verkündung war nicht nur die Verlängerung des Kontrakts.

Newey macht jetzt nicht mehr nur Formel 1. Red Bull baut die Formel-1-Fabrik aus, ein neues Technologiezentrum entsteht. Details dazu scheint es noch keine zu geben. Werden Straßenautos entwickelt? Neue Mega-Heißluftballons? Yachten? Auch Neweys Position in diesem neuen Center ist noch nicht genau geklärt.

Newey ist ähnlich wie Vettel von den Restriktionen der Formel 1 enttäuscht.
Dr. Helmut Marko

Macht ja nichts, Geld ist da und damit auch weiterhin Newey. Von Red Bull ist es ein geschickter Schachzug. Nicht nur, dass wir uns nun über neue, spektakuläre was-auch-immer-Dinge freuen dürfen - Red Bull darf sich vor allem weiterhin über Newey freuen.

Die Verlockungen der Konkurrenz sollen zuletzt groß gewesen sein. Außerdem gefällt Newey die aktuelle Formel 1 nicht mehr besonders. Unzufriedenheit am Arbeitsplatz nennt sich so etwas. Tapetenwechsel oder Rente? Leisten könnte sich Newey den vorzeitigen Ruhestand allemal.

Neweys Bleistift erhält Freigang - Foto: Polyphony Digital

Doch Red Bull hat es geschafft, das Genie weiterhin an sich zu binden. "Newey ist ähnlich wie Vettel von den Restriktionen der Formel 1 enttäuscht: was auch immer er erfunden hat, wurde von der Formel 1 eingeschränkt oder verboten", so Red Bull Motorsport-Berater Helmut Marko. Durch die schier endlosen Restriktionen verpuffte der Genie-Effekt etwas.

Sollte tatsächlich auch noch die Budgetgrenze in einer Form kommen, die Weiterentwicklung während der Saison einschränkt, kann sich Newey nun anderweitig austoben. Red Bull profitiert also weiterhin von Neweys Genie-Einfällen in der Formel 1 und schafft gleichzeitig etwas Neuartiges - wer Red Bull kennt, der weiß, dass es bei neuartig nicht bleiben wird - es wird etwas Großartiges. Und wenn Vettel irgendwann ebenfalls Formel-1-müde werden sollte, kann er ja Neweys neueste Kreationen austesten.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x