Formel 1 - Qualifying: Rosberg schlägt Hamilton

Vettel in Reihe zwei

Dritte Saison-Pole für Nico Rosberg in Montreal. Der Mercedes-Pilot setzte sich hauchdünn gegen Lewis Hamilton durch. Sebastian Vettel auf Startplatz drei.
von

Motorsport-Magazin.com - Nico Rosberg hat es wieder getan! Der WM-Spitzenreiter sicherte sich zum zweiten Mal hintereinander die Pole Position vor seinem Teamkollegen Lewis Hamilton. Lediglich 0,079 Sekunden trennten die beiden Silberpfeil-Piloten am Ende des Qualifyings.

"Ich freue mich total", so Rosberg. "Wir haben uns im Laufe des Wochenendes kontinuierlich gesteigert und im Qualifying war ich richtig gut dabei. Platz eins ist natürlich der beste Startplatz für morgen und es ist richtig klasse, dass wir wieder eine halbe Sekunde Vorsprung haben."

Lewis Hamilton war mit dem knappen Duell gegen seinen Teamkollegen ebenfalls zufrieden. "Ich habe keinen Fehler gemacht, Nico ist einfach super gefahren", gestand er. "Es war nicht mein bestes Qualifying, aber insgesamt ist es gut für das Team, wieder auf den Plätzen eins und zwei zu stehen. Ich rechne auch morgen mit einem harten Kampf."

Sebastian Vettel hatte als Dritter bereits knapp sieben Zehntel Rückstand auf die Bestzeit. Er war jedoch überraschend schneller als die beiden Williams-Fahrer, die das gesamte Qualifying über starke Zeiten gefahren waren. Valtteri Bottas und Felipe Massa belegten am Ende die Startplätze vier und fünf - noch vor Vettels Teamkollegen Daniel Ricciardo auf Position sechs.

"Es war kein einfaches Wochenende für uns", sagte Vettel, der sich am Freitag nicht ganz wohl fühlte im Auto. "Meine letzte Runde war sehr wichtig und mit Platz drei ist noch alles drin. Die Mercedes sind ein bisschen weit weg für uns und es ist leider kein Regen gemeldet, aber ich freue mich aufs Rennen, denn im Renntrimm sind wir vielleicht etwas stärker. Aber auch Williams war sehr stark, vor allem mit dem Mercedes-Motor auf der Geraden. Ich werde alles geben, morgen an den Silberpfeilen dran zu bleiben und wenn wir eine Chance erhalten, werde ich attackieren."

Bester Ferrari-Pilot war Fernando Alonso auf Rang sieben. Sein Teamkollege Kimi Räikkönen belegte hinter Jean-Eric Vergne und Jenson Button Startplatz zehn.

Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: keine
Top-5: Rosberg, Hamilton, Vettel, Bottas, Massa

Das war Q1: Pech für Esteban Gutierrez: Der Sauber-Pilot konnte nicht am Qualifying teilnehmen, weil sein Auto nach einem Abflug im 3. Training nicht rechtzeitig repariert warden konnte. Der Mexikaner drehte sich am Samstagvormittag und schlug mit der rechten hinteren Seite an der Mauer an. Dabei wurde nicht nur seine Hinterradaufhängung, sondern auch sein Chassis beschädigt. Auch Pastor Maldonado erlebte kein gutes Q1: Der Lotus-Fahrer rollte in den Schlusssekunden mit einem Defekt aus. Kurz darauf drehte sich Marcus Ericsson rückwärts in die Mauer. Er war aber ohnehin schon ausgeschieden.

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: Dreher Perez, Defekt Maldonado, Unfall Ercisson
ausgeschieden: Maldonado, Chilton, Bianchi, Kobayashi, Ericsson
Top-5: Hamilton, Magnussen, Rosberg, Button, Massa

Das war Q2: Gleich zwei deutsche Fahrer schieden im zweiten Qualifying-Abschnitt aus. Nico Hülkenberg war als Elfter knapp am Sprung unter die letzten Zehn dran, Adrian Sutil hattte als 16. hingegen keine Chance auf ein Weiterkommen. Neben ihnen schieden auch Kevin Magnussen, Sergio Perez, Romain Grosjean und Daniil Kvyat aus.

"Renault und Ferrari haben sich seit Saisonbeginn stark verbessert", lobte Hülkenberg. "Wir haben hier das gesamte Wochenende über nicht geglänzt. Die anderen Teams waren einen Tick vor uns. Meine Runde hat gepasst, aber alles war sehr eng, am Ende hat mir ein halbes Zehntel gefehlt. Platz elf ist aber gar nicht schlecht, vielleicht können wir etwas mit einer alternativen Strategie auf härteren Reifen erreichen."

Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: keine
ausgeschieden: Hülkenberg, Magnussen, Perez, Grosjean, Kvyat, Sutil
Top-5: Hamilton, Rosberg, Massa, Bottas, Ricciardo

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x