Formel 1 - Zweites Training: Vettel muss pausieren

Kabelbaum legt Weltmeister lahm

Sebastian Vettel wird nicht am zweiten Freien Training in Barcelona teilnehmen. Der Elektronik-Defekt in FP1 verursachte einen Schaden am Kabelbaum.
von

Motorsport-Magazin.com - Bitterer Europa-Auftakt für Sebastian Vettel: Der Heppenheimer kann nicht am zweiten Freien Training auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya teilnehmen, wie Red Bull bestätigte. "Ein Elektronikproblem hat den Kabelbaum am Auto mit der Nummer eins beschädigt", heißt es vom Weltmeisterteam.

Selbst ist der Vettel - Foto: Sutton

Vettel musste seinen RB10 bereits im ersten Freien Training auf der Strecke parken und war den Rest der Session zum Zuschauen verdammt. Lediglich vier Runden konnte der Weltmeister drehen, am Ende stand Platz 20. Während er auf den Abtransport seines Boliden wartete, organisierte er sich einen Feuerlöscher beobachtete das Heck des Red Bull genau - um bei einem möglich Feuerausbruch schnell reagieren zu können.

Dr. Helmut Marko zeigte sich nach dem enttäuschenden Training zunächst zuversichtlich: "Die elektrische Stromversorgung wurde unterbrochen. Es ist ein relativ simples Problem, es sollte nur ein Kabel gewchselt werden. Es war ein simpler Defekt mit großer Wirkung. Bis zum nächsten Training ist er aber behoben." Allerdings warnte der Österreicher auch: "Hoffentlich haben wir keine Folgeschäden daraus getragen."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x