Formel 1 - Di Montezemolo: Fahren auch für Michael

Eine weitere aufmunternde Nachricht

Luca di Montezemolo will beim Europa-Auftakt in Barcelona den Großangriff starten. Dabei wird einmal mehr an Michael Schumacher gedacht.
von

Motorsport-Magazin.com - Sooft Luca di Montezemolo persönlich an der Rennstrecke erscheint, liegt bei Ferrari etwas im Argen. Beim Europa-Auftakt in Barcelona muss das Team zurückschlagen, will man die Weltmeisterschaft 2014 noch nicht abschreiben. Folglich plant Ferrari für den Spanien Grand Prix den Großangriff. Dabei wird auch dem erfolgreichsten Fahrer der Teamgeschichte, Michael Schumacher, gedacht, der sich laut den letzten Informationen seiner Managerin Sabine Kehm im Krankenhaus in Grenoble noch immer in der Aufwachphase befindet.

Barcelona 1996: Beginn einer Erfolgsgeschichte - Foto: Sutton

"Ich wollte an der Montmelo-Rennstrecke sein, denn heute sind meine Gedanken mehr als sonst, bei Michael und seiner Familie", ließ di Montezemolo gegenüber Ferrari.com verlauten. Am 2. Juni 1996 holte Schumacher im völlig verregneten Spanien Grand Prix seinen ersten Sieg für Ferrari erringen konnte. Es war der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte zwischen dem deutschen Fahrer und dem italienischem Rennstall. "Deshalb möchte ich hier eine weitere aufmunternde Nachricht an einen großartigen Freund richten, der vor seiner größten Herausforderung steht. Er muss sie mit der Courage und Entschlossenheit angehen, die er immer auf der Strecke gezeigt hat", erklärte di Montezemolo. Der Ferrari-Präsident betonte, dass er selbst, alle Ferrari-Mitarbeiter und alle Fans immer an Schumacher denken würden.

Schumacher holte 72 seiner 91 Formel-1-Rennsiege auf Ferrari. Allein in Barcelona gewann die Kombination Schumacher und Ferrari fünf mal (1996 und von 2001 bis 2004).


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x