Formel 1 - Kvyat verrät: Toro Rosso testet in Jerez

Schnell wichtiger als schön

Toro Rosso wird bei den ersten Testfahrten der Saison mit von der Partie sein. Zuvor steht für Daniil Kvyat aber noch einige Arbeit in der Fabrik an.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach Eric Boulliers Aussage, dass Lotus nicht das einzige Team sein werde, das die ersten Testfahrten der Saison in Jerez verpasst, rätselt die Formel-1-Welt, welcher andere Rennstall sich ebenfalls erst in Bahrain auf die Strecke wagt. Bisher bestätigten lediglich McLaren, Mercedes und Caterham ihre Teilnahme am Jerez-Test, doch laut Daniil Kvyat wird auch Toro Rosso mit von der Partie sein.

"Ich werde im Januar zurück in die Fabrik kommen, um mich mit den Ingenieuren zu treffen und über all die Dinge sprechen, die ein Fahrer wissen muss", erklärte der Russe. "Vor Jerez werde ich vermutlich im Simulator sitzen. Und wenn wir dann einmal in Jerez sind, wird die Zeit [vor dem Saisonauftakt in Melbourne] sehr schnell vergehen."

Fans denken, dass die Reihenfolge, in der die Piloten auf die Strecke gehen, etwas bedeutet, aber das ist Unsinn
Daniil Kvyat

Noch weiß der Rookie nicht, wie er sich in Spanien die Streckenzeit mit seinem Teamkollegen Jean-Eric Vergne aufteilen wird. "Einige Fans denken, dass die Reihenfolge, in der die Piloten auf die Strecke gehen, etwas bedeutet, aber das ist Unsinn", stellte Kvyat klar. "Ich würde lieber am zweiten Tag testen, aber das Team wird es entscheiden und es ist auch nicht so wichtig."

Gemeinhin wird davon ausgegangen, dass die 2014er-Autos aufgrund des neuen Reglements nicht unbedingt Schönheitspreise gewinnen werden, doch Kvyat kümmert das Aussehen seines Arbeitsgeräts wenig. "Ja, es gibt ein paar Details, an die man sich gewöhnen muss und die selbst ich nicht mag, aber in sechs Monaten wird das niemand mehr beachten", sagte er. "Die Nase? Es wird interessant, aber es kümmert mich nicht, wie der Wagen aussieht - wichtig ist, dass er schnell ist."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x