Formel 1 - Vettel im Tunnel, Alonso im Labyrinth

Kubica analysiert

Robert Kubica vergleicht Sebastian Vettel mit Fernando Alonso. Für ihn steht fest: Alonso muss härter als der Red-Bull-Piloten arbeiten, um erfolgreich zu sein.
von

Motorsport-Magazin.com - Obwohl Sebastian Vettel mittlerweile vier WM-Titel gewonnen hat, werden die Leistungen des Red-Bull-Piloten nicht zuletzt wegen seines überlegenen Boliden noch immer skeptisch betrachtet und nicht wenige meinen, dass nicht er, sondern Fernando Alonso der beste Pilot im Formel-1-Feld ist. Robert Kubica, der mit dem Spanier gut befreundet ist, wollte es zwar nicht so deutlich formulieren, aber der Pole ist zumindest von Alonsos Leistungen beeindruckt.

"Ich denke, Vettel befindet sich in einer großartigen Lage. Wenn man ein Team hat, das so konkurrenzfähig ist, gibt einem das unglaubliches Selbstvertrauen", sagte der nunmehrige Rallye-Pilot. "Jeder Fahrer in den Top-10 wäre in dieser Situation unschlagbar." Alonso müsse sich hingegen mit ganz anderen Problemen herumschlagen. "Im Gegensatz dazu befindet sich Alonso in einer Situation, in der er immer hart pushen muss, um zu gewinnen. Es ist ein ständiger Kampf", erklärte Kubica. "Das gleiche gilt auch für das Team, das immer außergewöhnliche Dinge versucht, weil Gewöhnliches nicht genug ist."

Zieht man all diese Begebenheiten ins Kalkül, steht für Kubica fest: "Vettel befindet sich in einem Tunnel, der direkt zum Sieg führt, während Alonso in einem Labyrinth ist, in dem man an jeder Ecke den richtigen Weg sucht."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x