Formel 1 - Video - Alonso auf der Nordschleife

Schade, dass wir hier nicht mehr fahren

Fernando Alonso jagt den Ferrari F12 Berlinetta über die legendäre Norschleife. Der Spanier trauert der Strecke hinterher.
von
Alonso rast im Ferrari über die Nordschleife: (15:00 Min.)

Mythos Nordschleife: Wohl bei keiner anderen Rennstrecke geraten Rennfahrer so sehr ins Schwärmen wie bei der legendären Nordschleife. Im Rahmen des Deutschland GPs auf dem Nürburgring nutzte Fernando Alonso die Gelegenheit und bewegte Ferraris neueste Kreation, den F12 Berlinetta über die 21 Kilometer. Nicht weniger als 740 Pferdestärken beschleunigten dabei den Doppelweltmeister von 2005 und 2006.

"Es ist eine großartige Strecke, immer wieder spektakulär und definitiv einzigartig", so Alonso über die Nordschleife. "Es ist schade, dass wir nicht mehr hier fahren. Aber die Strecke ist auch sehr gefährlich, vor allem, wenn man sie mit den Strecken vergleicht, auf denen wir heute fahren", ist sich Alonso der Gefahr bewusst, genießt aber trotzdem jeden einzelnen Meter. "Es ist immer sehr schön", so Alonso.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x