Formel 1 - Schumacher wieder auf dem Motorrad

Legenden-Treffen in Le Castellet

Spaß-Tag für Michael Schumacher in Südfrankreich: Der Rekordweltmeister stieg mit Motorradlegenden aufs Bike.

Motorsport-Magazin.com - Michael Schumacher kann doch nicht ohne den Geschwindigkeitsrausch leben. Nur wenige Wochen nach seinem Abschied aus der Formel 1 stieg er bei einem Event des Getränkeherstellers Monster Energy gemeinsam mit Motorradlegenden wie John McGuinness und Randy Mamola sowie MotoGP-Pilot Pol Espargaro auf eine Maschine und gab im südfranzösischen Le Castellet Vollgas.

Für den mehrfachen TT-Sieger McGuinness war es das erste Aufeinandertreffen mit Schumacher. "Was er auf vier Rädern erreicht hat, macht ihn zu einer Art Paten des Motorsports", so McGuinness. "Ich hatte es nicht anders erwartet, er ist schnell! Man spürt regelrecht seine Begeisterung für Motorräder und es hat sehr viel Spaß gemacht."

Nicht anders erging es Schumacher unter den Zweiradlegenden. "Ich bin so stolz, heute hier dabei gewesen zu sein und mit diesen Jungs zu fahren, die ich wirklich bewundere", sagte Schumacher. "Ich kann es gar nicht in Worten ausdrücken, wie viel Spaß ich heute auf der Strecke mit John, Randy, Keith und Pol hatte."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x