Formel 1 - Rosberg: In einen positiven Trend kommen

Stetige Verbesserungen

Nico Rosberg erklärte, dass Mercedes weiterhin an Verbesserungen arbeitet. Im Qualifying setzte er diesmal eine Zeit, auch wenn darüber debattiert wurde.
von

Motorsport-Magazin.com - Nico Rosbergs zweite Saisonhälfte verläuft nicht so, wie es sich der Wiesbadener nach seinem starken Auftakt in das Jahr vorgestellt hat. Rosberg wartet seit mittlerweile drei Grands Prix auf Punkte, wobei er zwei Mal unverschuldet bereits früh aus dem Rennen gerissen wurde. In Abu Dhabi erreichte der Mercedes-Pilot den achten Startplatz und zeigte sich über kleine Fortschritte, die zuletzt erzielt wurden, erfreut, auch wenn es in dieser Phase der Saison schwierig sei, große Schritte zu machen. "Wir pushen noch immer", stellte er klar, zumal die Entwicklungen auch bereits für das kommende Jahr wichtig seien.

"Wir verbessern das Auto die ganze Zeit und ich versuche, am Ende des Jahres in einen positiven Trend zu kommen", legte er seine Ambitionen für die verbleibenden drei Rennen dar. "Es war heute ein erster Schritt." Mercedes würde weiterhin Verbesserungen am Auto vornehmen, die sich mit der Zeit summieren. "Es scheint, als wären wir etwas vorwärtsgekommen, aber im Rennen wird es wieder schwierig", erklärte Rosberg, der sich diesmal im dritten Qualifying-Segment im Gegensatz zur Vorwoche auf die Strecke wagte und eine Zeit setzte. "Aber es gab wieder eine Debatte", verriet er.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x