Formel 1 - Hamilton & Button: Hilfe für Tribünen-Opfer

Krankenhaus statt Formel 1

Bei einem Unfall am Donnerstag in Monaco erlitt ein Zuschauer schwere Verletzungen. Lewis Hamilton und Jenson Button spendeten Trost und ein Buch.
von

Motorsport-Magazin.com - Am Donnerstagmorgen kam es vor dem Beginn des Trainings zu einem unschönen Vorfall in Monaco: bei der hafenseitigen Tribüne K2 brach offenbar der Holzboden. Dabei kamen zwei englische Fans zu Fall. Einer der beiden verletzte sich dabei schwer. "Es heißt Lawrence und brach sich bei dem Unfall den Rücken und ein Bein", klärte Jenson Button auf. "Es ist also ziemlich ernst." Tolle Geste vom Briten und seinem Teamkollege Lewis Hamilton: die Beiden schickten dem Unfallopfer persönliche Briefe und obendrauf die limitierte Auflage eines McLaren-Buchs.

"Er ist ein großer Fan des Teams und von uns beiden", so Button. "Es ist eine schwierige Zeit für ihn. Er kam her, um die Formel 1 zu sehen - doch er konnte gar nichts sehen, weil er im Krankenhaus liegt. Hoffentlich kann er dort wenigstens am Fernseher zuschauen." Dass Fans ein ganz wichtiger Faktor in der großen Welt der Formel 1 sind, ist Hamilton durchaus bewusst. "Ohne Fans wären wir nicht hier", sagte er. "Sie bedeuten mir und dem Team viel. Als wir von dem Unfall hörten, tat uns das sehr leid. Es ist tragisch und wir hoffen, dass er sich erholt."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x