WRC

WRC Rallye Finnland 2019: Tänak gewinnt vor Lappi und Latvala

Mit seinem zweiten Finnland-Sieg in Folge und fünf Bonuspunkten auf der Power Stage gelingt Ott Tänak die maximale Punkteausbeute.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Ott Tänak feierte an diesem Wochenende seinen zweiten Rallye Finnland-Sieg in Folge. Für Toyota war es bereits der dritte Sieg in Serie. Tänak gewann vor den beiden Lokalmatadoren Esapekka Lappi und Jari-Matti Latvala. In der WM vergrößerte Tänak dank des Siegs und der Bestzeit auf der Power Stage seinen Vorsprung auf 22 Punkte vor Sebastien Ogier und 25 Punkte vor Thierry Neuville.

Citroen-Pilot Lappi kam mit 25,6 Sekunden Rückstand auf Tänak ins Ziel. Tänaks Teamkollege Latvala feierte 7,6 Sekunden dahinter seinen ersten Podestplatz der Saison 2019. Er lag bei seinem Heimevent zwischenzeitlich in Führung, doch zwei Reifenschäden warfen ihn zurück.

Platz vier belegte Andreas Mikkelsen, der im Ziel erleichtert erklärte, sich nach den jüngsten Änderungen am Hyundai i20 Coupe WRC endlich wieder wohl zu fühlen. Er erzielte auf der Power Stage die drittbeste Zeit. Sebastien Ogier hatte in Finnland gesundheitliche Probleme und betrieb mit Platz fünf und zwei Bonuspunkten auf der Power Stage Schadensbegrenzung.

Auch WM-Konkurrent Thierry Neuville tat sich schwer, unter anderem mit dem Setup und dem Aufschrieb. Für ihn steht Rang sechs im Gesamtklassement und Platz zwei auf der Power Stage zu Buche. Hinter ihm kam Craig Breen ins Ziel, der einen Gaststart für Hyundai absolvierte. Der Ire hatte unter anderem mit einer losen Motorhaube zu kämpfen.

Die Top-10 komplettierten die beiden Finnen Teemu Suninen und Kalle Rovanperä (Sieger WRC2 Pro) sowie Nikolay Gryazin (Sieger WRC2).

Für den dritten Toyota-Piloten, Kris Meeke, war es eine Rallye zum Vergessen. Die Pace war da, doch ein Reifenschaden am Freitag, eine gebrochene Aufhängung am Samstag nach dem Überfahren eines Steins und ein weiterer Schaden am Sonntag machten das Event zu einem Debakel.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video