Motorsport

ROC 2018 live: Coulthard gewinnt - Chaos-Aus für Rast

David Coulthard ist der neue Champion of Champions. Überlegener Sieg. Debakel für die beiden Deutschen im Einzelwettbewerb nach Nations Cup-Titel.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

17:29 Uhr
Auf Wiedersehen
Das Race of Champions 2018 ist vorbei mit einem verdienten Sieger David Coulthard im Einzelwettbewerb und einer starken Teamleistung von Rene Rast und Timo Bernhard im Nations Cup, wo sie den achten Titel für Deutschland holten. Zum Abschied haben wir noch einmal die besten Bilder aus Riad für euch:

17:21 Uhr
Die Video-Highlights zum ROC 2018
Die besten Szenen des Race of Champions 2018 gibt es aber natürlich auch in Video-Form. Zusammenschnitte der engsten Duelle und spannendsten Momente findet ihr hier:

17:05 Uhr
Das Race of Champions zusammengefasst
Wollt ihr euch noch weitere Informationen zum Einzelwettbewerb des Race of Champions 2018 holen? In unserem Bericht haben wir die wichtigsten Infos und Duelle für euch im Detail.

16:53 Uhr
Der entscheidende Lauf
Die Entscheidung des Race of Champions 2018 noch einmal in der Wiederholung:

16:47 Uhr
Coulthard doch nicht zu alt!
"Ich hätte nicht damit gerechnet, denn ich fahre ja nicht mehr aktiv. Auch mein Sohn hat gestern schon ausgeschaltet, als wir aus dem Nations Cup ausgeschieden sind und meinte, dass ich zu alt wäre. Aber es ist gut den alten Helm noch zu haben, es hat Spaß gemacht", sagte David Coulthard. Da hat er es seinem Sohn aber noch einmal gezeigt.

16:44 Uhr
Coulthard gewinnt das ROC zum zweiten Mal
Der VUHL wurde den Finalisten für das zweite Duell zugelost. Diesmal hatte Solberg den besseren Start, doch das halb dem Norweger nicht. Coulthard flog regelrecht um den Kurs und gewann in 56,3877 Sekunden mit einem klaren Vorsprung von fast zwei Sekunden auf Solberg. Couldhard krönt sich damit zum zweiten Mal zum Champion of Champions.

16:38 Uhr
Coulthard mit Sieg im ersten Duell
Das erste Duell trugen Solberg und Coulthard im NASCAR aus. Das kam Solberg entgegen, der diese Boliden liebt. David Coulthard erwischte den besseren Start und konnte sich auch über die zwei Runden durchsetzen.

16:33 Uhr
Solberg gegen Coulthard
Im Finale stehen sich Petter Solberg und David Coulthard gegenüber. Während Coulthard bereits einen Titel als Champion of Champions erringen konnte, ist Solbergs bestes Ergebnis ein zweiter Platz. Allerdings gewann Solberg 2015 die ROC Skills Challenge und 2014 den Nations Cup für Team Nordic zusammen mit Tom Kristensen. Im Finale fahren Coulthard und Solberg drei Duelle. Wer zuerst zwei Siege hat, hat gewonnen.

16:29 Uhr
Kristoffersson verpatzt den Start - Solberg im Finale
Im Halbfinale hatte Kristoffersson erneut einen schlechten Start und musste im VUHL kämpfen, um seinen WRX-Teamkollegen Petter Solberg noch einzuholen, doch der Norweger ließ sich nicht mehr stoppen.

16:25 Uhr
Coulthard im Finale
Im ersten Halbfinale traten Tom Kristensen und David Coulthard gegeneinander an. Im Xtreme Pickup hatte Kristensen den besseren Start, doch es wurde am Ende extrem eng. David Coulthard konnte seinen Rückstand jedoch aufholen, auch weil Kristensen eine Bande touchierte.

16:17 Uhr
Solberg komplettiert Halbfinale
Petter Solberg hatte in seinem Viertelfinale Glück bei der Fahrzeugauslosung, denn er bekam sein Lieblingsfahrzeug mit dem NASCAR. Doch Joel Eriksson hatte den besseren Start. Solberg ließ sich den Sieg dennoch nicht nehmen und gewann mit gut acht Zehntelsekunden Vorsprung.

16:13 Uhr
Newgarden schenkt Kristoffersson den Sieg nach Fehler
Im Ariel Atom ging es dann im dritten Viertelfinale zwischen Johan Kristoffersson und Josef Newgarden heiß her. Kristoffersson hatte den besseren Start, doch das Duell wurde abgebrochen, nachdem Newgarden blockierende Reifen hatte und in die Bande krachte.

16:09 Uhr
Coulthard schmeißt Hunter-Reay raus
Nach einem unglaublichen Start von David Coulthard sicherte sich der Schotte im VUHL 05 ROC den Sieg und damit den Einzug in die nächste Runde.

16:05 Uhr
Montoya ist raus - Kristensen im Halbfinale
Tom Kristensen schmeißt mit dem ROC Car den amtierenden Champion Juan Pablo Montoya raus. Der Däne war dabei knapp schneller als der Kolumbianer. Damit ist der Däne natürlich jetzt der Favorit auf den Titel.

16:04 Uhr
Rast raus!
Jetzt haben wir die Erklärung. Rene Rast hatte zwar die bessere Zeit, aber war diese nicht im gleichen Fahrzeug wie Joel Eriksson gefahren. Die Organisatoren entschieden sich daher zu einem anderen Vergleich und den gewann der Schwede. Das direkte Duell zu vergleichen wäre unserer Meinung nach sinnvoller gewesen.

16:02 Uhr
Montoyas Team gewinnt eSports-Zwischeneinlage
Vor dem Viertelfinale gab es noch ein kleines eSports-Intermezzo Juan Pablo Montoya und David Coulthard hatten je ein Team aus Simracern und echten Fahrern zusammengestellt. Das Team von Montoya siegte dabei mit 3:1 nach der offiziellen Wertung.

15:47 Uhr
Rast ist doch raus
Erneut scheint es falsche Informationen von den Organisatoren gegeben zu haben. Joel Eriksson steht jetzt doch im letzten Viertelfinale gegen Petter Solberg. Dabei hatte Rene Rast das direkte Duell gewonnen und auch im Timing die bessere Zeit. Wir halten euch auf dem Laufenden.

15:41 Uhr
Gruppenphase vorbei
Die Duelle in der Gruppenphase beim Einzelwettkampf des Race of Champions 2018 sind vorbei. Jetzt geht es ins Viertelfinale. Dort lauten die Duelle:

Juan Pablo Montoya gegen Tom Kristensen
David Coulthard gegen Ryan Hunter-Reay
Johan Kristoffersson gegen Josef Newgarden und
Petter Solberg gegen Joel Eriksson antreten.

15:37 Uhr
Rast im Viertelfinale
Lando Norris hat wegen seiner Handverletzung seinen letzten Run abgesagt und damit Rene Rast den Sieg geschenkt, was den DTM-Champion ins Viertelfinale gebracht hat.

Fahrer Rennen Siege
Johan Kristoffersson 3 2
Joel Eriksson 3 2
Rene Rast 3 2
Lando Norris 3 0

15:33 Uhr
Solberg mit weißer Weste in Gruppe D
Solberg ist nach dem letzten Duell in Gruppe D gegen Yazeed Al-Rajhi ungeschlagen und Gruppensieger. Im Xtreme Pickup war der Norweger mehr als eineinhalb Sekunden schneller.

Gruppe D

Fahrer Rennen Siege
Petter Solberg 3 3
Josef Newgarden 3 2
Ahmed Bin Khanen 3 1
Yazeed Al Rajhi 3 0

15:30 Uhr
Schweden mit Doppeleinzug?
In den fünften Duellen eröffnete Josef Newgarden mit einem Sieg gegen Ahmed Bin Khanen, der damit bereits ausgeschieden ist. Im Xtreme Pickup war der Amerikaner fast eine Sekunde schneller als sein Gegner. Nach einem schlechten Start von Kristoffersson endete das Rennen mit einem Zeitunterschied von einer Hundertstelsekunde. Eriksson gewann und hielt sich damit die Chance auf das Viertelfinale offen. Wenn Rene Rast in seinem letzten Duell nicht gewinnt, dann sind beide Schweden in der nächsten Runde.

15:23 Uhr
Kristoffersson mit Gruppenführung in Gruppe C
Josef Newgarden und Petter Solberg eröffneten die vierte Runde der Duelle der Gruppen C und D. Im NASCAR hatte Solberg die Nase vorne und sicherte sich damit die Führung in der Gruppe D. In der Gruppe C konnte Rene Rast die deutsche Fahne nicht weiter hoch halten. Johan Kristoffersson sicherte sich im Ariel Atom seinen zweiten Sieg und damit die Gruppenführung.

15:16 Uhr
Erster Sieg für Saudi-Arabien
Den ersten Sieg für die heimischen Piloten holte sich Ahmed Bin Khanen im Duell gegen Yazeed Al Rajhi im NASCAR. Das Duell von Lando Norris und Joel Eriksson im Ariel Atom war zuvor um ein Duell nach hinten verlegt worden, weil es wohl ein Problem mit den Fahrzeugen gab. Eriksson sicherte sich den Sieg, allerdings ist Norris nach seinem Unfall mit einem leichten Handicap unterwegs. Er hat sich wohl leicht an der Hand verletzt und steht in den Pausen mit einem Coolpack in der Wartezone.

15:06 Uhr
Noch kein Sieg der Heimfahrer
Petter Solberg verwehrt Ahmed Bin Khanen den ersten Sieg der Heimfahrer. Im KTM X-Bow siegte der Norweger aber nur relativ knapp.

14:59 Uhr
Newgarden siegt nach Fehler von Al Rajhi
Yazeed Al Rajhi leistete sich in seinem ersten Duell im Einzelwettkampf einen weiteren Dreher. Im KTM X-Bow siegte dadurch Josef Newgarden. Im Xtreme Pickup ging es dann ins zweite Duell zwischen Rene Rast und Joel Eriksson. Rast schlug den Schweden dabei um eine Sekunde und holte damit den ersten deutschen Sieg im Einzelwettkampf.

14:53 Uhr
Norris mit Crash
Das erste Duell der Gruppe C zwischen Lando Norris und Johan Kristoffersson fand im Xtreme Pickup statt. Lando Norris leistete sich dabei erneut einen Fehler und setzte seinen Pickup in die Wand, was zur automatischen Niederlage und zum Abbruch des Duells führte.

14:52 Uhr
Get well Michael
Auch beim Race of Champions wird an Michael Schumacher gedacht. Die Champions hatten ein Plakat in Gedenken an den Formel-1-Rekordweltmeister vorbereitet und wünschen ihm weiter gute Besserung.

Auch die Zuschauer des Race of Champions wünschen Michael Schumacher alles Gute - Foto: Sutton

14:47 Uhr
Coulthard gewinnt Gruppe B
In der Gruppe B sicherte sich David Coulthard im Ariel Atom den Klassensieg im Duell mit Timo Bernhard, der nach seinem Erfolg im Nations Cup gestern im Einzel keinen Sieg erringen konnte.

Fahrer Rennen Siege
David Coulthard 3 3
Tom Kristensen 3 2
Rudy van Buren 3 1
Timo Bernhard 3 0

14:43 Uhr
Hunter-Reay kickt Castroneves raus
Im Duell im Xtreme Pickup sicherte sich Ryan Hunter-Reay den Sieg und sorgte damit für den Ausschied von Helio Castroneves, der erst stark in den Einzelwettbewerb gestartet war.

Gruppe A

Fahrer Rennen Siege
Juan Pablo Montoya 3 3
Ryan Hunter-Reay 3 2
Helio Castroneves 3 1
Memo Rojas 3 0

14:39 Uhr
Montoya mit Gruppensieg
Im Xtreme Pickup sicherte sich Juan Pablo Montoya den dritten Sieg und damit auch den Sieg in der Gruppe A. Memo Rojas hatte gegen den Kolumbianer keine Chance. Ebenso erging es jedoch auch Rudy van Buren, der gegen Tom Kristensen im Ariel Atom eine halbe Sekunde Rückstand hatte. Dennoch schlug sich der niederländische Simracer tapfer.

14:30 Uhr
Montoya übernimmt die Gruppenführung
Mit seinem zweiten Sieg übernimmt Juan Pablo Montoya im Duell mit Castroneves mit dem NASCAR die Führung der Gruppe A und hat damit den Einzug ins Viertelfinale sicher. In Gruppe B kämpften Tom Kristensen und David Coulthard im KTM X-Bow um den vorzeitigen Einzug in Runde zwei. Coulthard schlug Kristensen dabei um vier Hundertstelsekunden, hatte am Ende aber auch einen Mauerkontakt.

14:24 Uhr
Hunter-Reay siegt gegen Rojas
Durch den Sieg im NASCAR macht Ryan Hunter Reay Memo Rojas zum einzigen Fahrer der Gruppe A, der noch ohne Sieg in der Tabelle steht. In der Gruppe B schaffte Rudy van Buren eine große Überraschung. Er schlug im KTM X-Bow Timo Bernhard, der gestern mit Rene Rast den Nations Cup gewann. Hat Bernhard etwa zu viel gefeiert?

14:17 Uhr
Van Buren schlägt sich tapfer
Im Duell gegen David Coulthard schlug sich Rudy van Buren tapfer und beendete den Parallel Track nicht einmal sieben Zehntelsekunden hinter dem Schotten. Dazu kam für den Niederländer zwar noch eine Fünf-Sekunden-Strafe, weil er zwei Berührungen hatte, doch das Rennen war schon vorher verloren.

14:13 Uhr
Castroneves mit Sieg im ersten Lauf
Auch Helio Castroneves hat sich von der Finalniederlage gestern erholt und sicherte sich den Sieg in seinem ersten Duell im Ariel Atom gegen Memo Rojas.

14:09 Uhr
Montoya beginnt furios
Mit einem Sieg in seinem ersten Duell macht Montoya da weiter, wo er gestern aufgehört hatte. Im Ariel Atom hatte Hunter-Reay keine Chance. Nach einem starken Auftritt gestern konnte Timo Bernhard im ersten Duell mit dem ROC Car keine gute Figur abliefern. Gegen Tom Kristensen musste der Deutsche aber erste seine zweite Niederlage des Wochenendes hinnehmen.

14:00 Uhr
Es geht los!
Der amtierende Champion of Champions Juan Pablo Montoya hat die Ehre den Einzelwettbewerb mit einem Duell gegen Ryan Hunter-Reay zu eröffnen.

13:51 Uhr
Finale Teilnahmerliste steht
Die Qualifikationsläufe sind bereits vorbei. Das eigentliche Race of Champions kann also gleich beginnen. Memo Rojas hat Abraham Calderon geschlagen und Rudy van Buren setzte sich gegen Enzo Bonito durch. Joel Eriksson und Ahmed Bin Khanen komplettieren als Sieger aus ihren Vorläufen das Feld.

Gruppe Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 Fahrer 4
A Juan Pablo Montoya Ryan Hunter-Reay Helio Castroneves Memo Rojas
B David Coulthard Tom Kristensen Timo Bernhard Rudy van Buren
C Johan Kristoffersson Rene Rast Lando Norris Joel Eriksson
D Josef Newgarden Petter Solberg Yazeed Al-Rajhi Ahmed Bin Khanen

13:45 Uhr
Die Highlights vom Nations Cup
Deutschland gewinnt den Nations Cup beim Race of Champions 2018 in Riad. Der Sieg von Rene Rast und Timo Bernhard im Highlight-Clip:

Race of Champions 2018: Nationencup-Highlights in 141 Sekunden: (02:21 Min.)

13:41 Uhr
Showeinlagen der besonderen Art
Beim Race of Champions gab es nicht nur die Rennen an sich, sondern in den kleinen Pausen auch noch Showeinlagen mit Drifts, Motorrädern und Donuts.

Die Drift-Profis zeigten besondere Show-Einlagen - Foto: Race of Champions

13:37 Uhr
Deutschland zieht davon
Beim ROC Nations Cup ist Deutschland eine Macht. Bei 18 Teamevents erzielten die deutschen Piloten acht Erfolge. Den zweiten Platz teilen sich Finnland und Frankreich mit je zwei Siegen. Wer die Titel für uns erzielen konnte und wann die acht Siege eingefahren wurden, das erfahrt ihr hier:

13:21 Uhr
Kleiner Fauxpas
Kleine Fehler können immer Mal passieren. So wie hier am Fahrzeug von Rene Rast. Da wurde offensichtlich die Deutschlandflagge verkehrt herum aufgesteckt. Nicht schlimm, den Sieg trug er trotzdem davon.

Die Flagge am Auto von Rast sieht irgendwie komisch aus - Foto: Race of Champions

13:09 Uhr
Zu früh gefreut
Im Finale beim Nations Cup wurde es richtig spannend. In der Gruppenphase konnte Juan Pablo Montoya noch gegen Rene Rast gewinnen. Im Finale drehte der DTM-Champion den Spieß um. Umso mehr freute sich Montoya dann aber, als sein Teamkollege Helio Castroneves seinerseits den Spieß im Duell gegen Timo Bernhard umdrehen konnte und das Entscheidungsduell erzwang. Kurzzeitig brach bei Montoya ein großer Jubel aus, doch Rast ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und siegte für Deutschland.

Zu früh freute sich Juan Pablo Montoya - Foto: Race of Champions

13:00 Uhr
Gleich gehts los
In einer Stunde beginnt der Einzelwettbewerb des Race of Champions. Holt Rene Rast den nächsten Titel als Rookie? Wir sind schon aufgeregt.

10:22 Uhr
Heute: ROC Main Event!
Das Race of Champions 2018 startete am Freitag mit dem Nations Cup. Für Deutschland hätte es besser kaum laufen können: Rene Rast und Timo Berhard holten den bereits achten Sieg für die Deutschen, traten damit in die großen ROC-Fußstapfen von Michael Schumacher und Sebastian Vettel. Heute steht die Einzelkonkurrenz, das eigentliche Race of Champions auf dem Programm. Fahren Rast und Bernhard auch hier um den Sieg? Oder schlägt wieder die Stunde des amtierenden Champion of Champions, Juan Pablo Montoya? Um 14 Uhr startet der Wettbewerb. Wir melden uns gut eine Stunde vorher an dieser Stelle mit den ersten Vorberichten und einigen Schmankerln von gestern zurück. Bis dahin hier noch ordentlich Lesestoff. Einmal Event-Infos, und einmal der Rennbericht zum Nations Cup:

Race of Champions 2018: Infos zu TV, Live-Stream, Zeitplan & Co.

Race of Champions 2018: So lief der Nations Cup


Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter