Formel V8 3.5

Champion und Vize als Fahrer verpflichtet - Lotus steigt in Formel Renault 3.5 ein

Lotus erweitert sein Motorsport-Engagement auf die Formel Renault 3.5. Siege und Top-Platzierung in der Fahrer- und Teamwertung das erklärte Ziel.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Lotus wird mit Gravity-Charouz Racing in dieser Saison unter eigenem Namen und mit tschechischer Lizenz in der Formel Renault 3.5 antreten. Lotus erweitert damit sein Engagement, das sich bereits auf die Formel 1, IndyCar, GP2, GP3, die deutsche Formel 3 und das Formel Masters sowie GT Rennen, LMP2 und Rallye erstreckt.

Als Fahrer wurden mit Richie Stanaway und Marco Sörensen der aktuelle Champion sowie der Vizemeister der deutschen Formel 3 verpflichtet. Ziel von Lotus ist es, Rennen zu gewinnen und die Fahrer- sowie Team-Wertung unter den besten Drei zu beenden. Der von Lotus eingesetzte Zytek-Dallara T12 wird bei den Tests auf dem Circuit Paul Ricard Mitte März debütieren.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 18 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter