Foren-Übersicht / Motorsport / Motorsport-Mix

IndyCar

NASCAR, Formel E, Formel 2, u.a.: Hier sind alle weiteren Serien daheim.
Beitrag Montag, 27. Mai 2019

Beiträge: 41610
Das Indy 500 war in der ersten Hälfte erstaunlich ruhig. Wenig Unfälle, wenig Überholmanöver. Aber am Ende einfach wieder stark!

Beitrag Montag, 19. August 2019

Beiträge: 41610
Da hats ja gestern wieder ordentlich gescheppert bei den IndyCars. Pocono dürfte nächstes Jahr wohl nicht mehr im Kalender sein. 2015 der tödliche Unfall von Justin Wilson, 2018 der heftige Crash von Robert Wickens und jetzt das gestern. Generell find ich Ovalrennen durchaus gut, wenn es nicht mehr als 5-6 sind, wie derzeit in der IndyCar. Aber Pocono scheint wirklich irgendwie etwas zu gefährlich zu sein.

Beitrag Dienstag, 05. November 2019

Beiträge: 41610
Penske hat also jetzt die Strecke in Indianapolis und die IndyCar-Serie gekauft. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, was ich davon halten soll...

Beitrag Mittwoch, 06. November 2019

Beiträge: 1318
Die ICS wird jetzt von Penske globalisiert.
18 Rennen (8 in den USA, 10 Weltweit) in 9 Monaten zusammen mit der F1, SF, V8SA, IMSA, WEC.
Indys und NASCAR dann gemeinsam beim Indy 500
Die F1 dazu wieder in Indianapolis.

und irgendwo in einer dunklen Kammer lacht Bernie :D)

Beitrag Mittwoch, 06. November 2019

Beiträge: 41610
Das sehe ich eher nicht kommen.

Beitrag Montag, 27. April 2020

Beiträge: 41610
Norris, Magnussen – immer mehr zeigen Interesse an der IndyCar. Endlich wird wieder deren Potenzial erkannt.

Beitrag Sonntag, 07. Juni 2020

Beiträge: 41610
Das erste Rennen ist absolviert, war eher langweilig und der Aeroscreen, naja...

Beitrag Montag, 17. August 2020

Beiträge: 41610
Ich freu mich für Marco Andretti, seit 1987 mal wieder ein Andretti auf der Indy-500-Pole. Hoffe, er gewinnt das Ding.

Beitrag Sonntag, 23. August 2020

Beiträge: 41610
Heute startet mein absolutes Lieblingsrennen. Bin wirklich gespannt. Favorit dürfte Dixon sein. ich hoffe, dass man trotz der Windschutzscheibe noch gut überholen kann.

Beitrag Montag, 24. August 2020

Beiträge: 1111
Auch wenn ich es nicht gesehen habe: Takuuuuuuuuuuuu :D) :D)

Beitrag Montag, 24. August 2020

Beiträge: 41610
Es wart ein fantastisches Rennen. Wie immer mein Jahres-Highlight.

Beitrag Montag, 24. August 2020

Beiträge: 8870
Hab's im Live-Ticker verfolgt, den Stream hab ich auf die Schnelle nicht hinbekommen... Rennen scheint toll gewesen zu sein - aber sorry, die Indy ansich ist ja nur noch ein Schatten ihrer selbst... Die Autos sehen mittlerweile so grottenhässlich aus dass die eigentlich nicht mal mehr "Formelauto" heißen dürften und das Feld ist eine Sammlung an Rentnern, in der F1 gescheiterten und C-Profis...

Beitrag Dienstag, 25. August 2020

Beiträge: 41610
Das seh ich anders. Gut über die Optik der Autos lässt sich streiten. Generell ist mir ein solches Auto lieber als ein Toter und IndyCar – das hat das Rennen gezeigt – ist noch immer gefährlich genug.

DAZN ist ja als Probemonat sogar kostenlos und die Kommentatoren fand ich auch gut.

Die Qualität des Fahrersfeldes, also sorry, da liegst du extrem daneben. Ja, mag sein, dass da nicht das Who des Who des Motorsports fährt, aber das war früher auch nicht so. Da waren zwar ein Fittipaldi, Andretti, Mansell dabei – aber die warenda auch schon 40 oder Andretti sogar 50. Erfahrung ist in Indy einfach wichtig. Heute war Alonso dabei und der hat nichts gerissen – und ist zweimliger Weltmeister. Wenn du den natürlich als solchen bezeichnest, wundert mich das schon. Aber es ist auch eine Reihe an talentierten Jungstars dabei: Herta, Rosenqvist und so weiter.

Beitrag Dienstag, 25. August 2020

Beiträge: 8870
Früher hatten die aber Stars - Mears, Rahal, Andretti, Tracy, Goodyear... Und richtig hochkarätige Aufsteiger, Villeneuve, Greg Moore - dazu die Stars der "europäischen Szene", Mansell, Montoya, Zanardi, Bourdays... Heute hast Du paar alte Typen (Sato ist 43, Castroneves 45, Dixon 40, Kanaan 46), dazu in Europa vor/an der F1 gescheiterte C-Profis wie Harwey, Roenquvist, Chilton, Rossi...
Natürlich kann Alonso das besser - aber wenn es ihm ernst ist sollte er das halt auch etwas professioneller angehen - eine komplette Saison in einem vernünftigen Team hätten seine Chancen sicher erhöht...

Beitrag Dienstag, 25. August 2020

Beiträge: 1102
Könnte man dann nicht auch sagen alte Txpen wie Mansell und Montoya und in der F1 gescheiterte wie Zanardi und Bourdais?

Beitrag Dienstag, 25. August 2020

Beiträge: 8870
Mansell kam als Weltmeister und gewann die Serie - und Montoya und Bourdais kamen nach F3000-Erfolgen und vor ihrer F1-Zeit und dominierten die Serie...
Warum Zanardi in der F1 so unterging hab ich nie richtig verstanden - aber wenigstens hatte er in der IndyCar Star-Qualitäten von denen ein Chilton und seine Leidensgenossen meilenweit weg sind...

Beitrag Mittwoch, 26. August 2020

Beiträge: 41610
Mav05 hat geschrieben:
Natürlich kann Alonso das besser - aber wenn es ihm ernst ist sollte er das halt auch etwas professioneller angehen - eine komplette Saison in einem vernünftigen Team hätten seine Chancen sicher erhöht...


Sein Teamkollege Askew fuhr vorne mit. Nur am Auto lag es also nicht. Alonso war klar der schlechteste der drei.

Beitrag Mittwoch, 26. August 2020

Beiträge: 1102
Alonso hatte doch technische Probleme?

Beitrag Mittwoch, 26. August 2020

Beiträge: 41610
Mav05 hat geschrieben:
Mansell kam als Weltmeister und gewann die Serie - und Montoya und Bourdais kamen nach F3000-Erfolgen und vor ihrer F1-Zeit und dominierten die Serie...
Warum Zanardi in der F1 so unterging hab ich nie richtig verstanden - aber wenigstens hatte er in der IndyCar Star-Qualitäten von denen ein Chilton und seine Leidensgenossen meilenweit weg sind...


Wenn jeder der da hingegangen ist, das Ding gewonnen hat, dann sollte man sich fragen, ob das Fahrerfeld halt noch so gut war. Andretti, der schon über 50 war, Fittipaldi, der fast 50 war und so weiter.

Beitrag Mittwoch, 26. August 2020

Beiträge: 41610
bredy hat geschrieben:
Alonso hatte doch technische Probleme?


Ein Kupplungsproblem bei einem Boxenstopp – aber das war nicht der Grund, warum er das ganze Rennen über (und auch im Quali) nicht auf Tempo kam im Vergleich zu Askew und O'Ward (seine beiden Teamkollegen).

Vorherige

Zurück zu Motorsport-Mix

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video