Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Simtek und Pacific

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Ende 1995, also vor rund 10 Jahren, verschwanden das Pacific Team und das Simtek Team aus der Formel-1. Ein kleiner Rücblick: Hätte gerne ein paar Informationen, Berichte, Bilder und alles was euch zu diesen beiden Team einfällt.

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 888
Bei Simtek erinnere ich mich nur noch an Ratzenbergers Unfall, was ja bekanntlich kein Fahrfehler war.
Simtek war bizarrerweise das Kürzel für "Simulated Technologie".
Ich glaub der Konstrukteur N. Wirth ging dann zu Benetton.
GRAHAM HILL
Sieger 24-Stunden-Rennens von Le Mans
Sieger Indi 500
Sieger Grand Prix von Monaco
Formel-1-Weltmeister

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 8060
A_N_Other hat geschrieben:
Bei Simtek erinnere ich mich nur noch an Ratzenbergers Unfall, was ja bekanntlich kein Fahrfehler war.
Simtek war bizarrerweise das Kürzel für "Simulated Technologie".
Ich glaub der Konstrukteur N. Wirth ging dann zu Benetton.

Ich erinnere mich, der man galt als eine Art Wunderkind-Konstrukteur. Weiss jemand was aus ihm geworden ist? Ich verfolge die F1 seit einigen Jahren nicht mehr so intensiv - besonders das Tagesgeschäft.

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 2995
Mit dem Ende von Simtek war auch seine F1-karriere vorerst zuende.
Nach einer Pause kam er mit dem B198 zurück in die F1, bis Ende 1999 zeichnete er sich verantwortlich für das Design bei Benetton.
Der Erfolg seiner Autos war ja nicht gerade berauschend.

Um 2002 war er meines Wissens dann noch als technischer Berater der FIA dabei.

Jetzt hat er mit der F1 wohl nichts mehr zu tun.
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀
FÜNF IST TRÜMPF
DTM Champion 95-00-01-03-06
▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 0
Alfalfa hat geschrieben:
Ich erinnere mich, der man galt als eine Art Wunderkind-Konstrukteur. Weiss jemand was aus ihm geworden ist? Ich verfolge die F1 seit einigen Jahren nicht mehr so intensiv - besonders das Tagesgeschäft.


Nach der Pleite von Simtek und seinem Engagement bei Benetton nahm Nick Wirth eine Auszeit vom Motorsport und wurde Mitbegründer der Firma "Robo-Science", die inzwischen zu einer festen Größe im Bereich der Hightech-Forschung geworden ist. Dabei hat Wirth vor ungefähr eineinhalb Jahren ein Betankungssystem für Kampfhubschrauber entwickelt, das die Tankzeit um die Hälfte reduziert.
Ich finde man sollte noch erwähnen das Wirth im Alter von nur 28 Jahren die Teamführung inne hatte-sehr jung für einen Teamchef! Der schreckliche Unfall Ratzenbergers wird bei dem Gedanken an Simtek natürlich immer ins Gedächtnis zurückkommen. Insgesamt holten sie aus knapp eineinhalb Jahren 0 Punkte, beste Platzierung war soweit ich weiß zweimal der neunte Platz. 1994 fuhren dort David Brabham, Roland Ratzenberger, Andrea Montermini (der als Ratzenberger-Ersatz ins Team kam und gleich beim ersten Einsatz in Barcelona schwer verunglückte und sich mehrere Knochenbrüche zuzog), Jean-Marc Gounon, Taki Inoue sowie Domenico Schiattarella. 1995 hießen die Fahrer erneut Schiattarella und Jos Verstappen. Nach dem Monaco-Grand Prix war Schluss.

Bei Pacific verlief es recht ähnlich: Ebenfalls der Einstieg zu Saisonbeginn 1994, bis Ende 1995 dabei, 0 Punkte, beste Platzierung Platz 8 in Adelaide 1995 von Bertrand Gachot, der von Anfang an Anteile am Team hielt. 1994 waren die Fahrer Bertrand Gachot und Jean-Paul Belmondo. Während Gachot einige gute Leistungen zeigte, konnte sich Belmondo gerade zweimal qualifizieren. Im der zweiten Saisonhälfte waren die Simtek deutlich stärker, sodass es oftmals vorkam, dass man keinen Pacific am Start hatte.
1995 fuhren dort Gachot, Montermini, Lavaggi und Delétraz (die ich nur aus der Statistik kenne und deshalb auch die Vornamen nicht weiß). Zu Mitte der Saison, als das Budget schon knapp wurde, gab Anteilseigner Gachot seinen Fahrerplatz zunächst an Lavaggi und dann an Delétraz ab-die Leistungen der beiden Nonames waren nicht wirklich erwähnenswert. Pikanterweise war, nachdem man beim Abschluss-Grand Prix in Australien zwar keine Punkte, aber dafür mit Gachot und dessen achtem Platz das beste Ergebnis des Teams eingefahren hatte, die Kasse leer. Für 1996 trat man folglich nicht mehr an.

Schade, dass die beiden Teams nicht viel erreicht haben.
Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Bertrand Gachot (BEL), Andrea Montermini (ITA), Jean Denis Deletraz (SUI), Giovanni Lavaggi (ITA).

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Simtek war ja bekannt für schlimme Unfälle: Neben Roland Ratzenberger hatte Andrea Montermini in Spanien einen Trainingsunfall. Hat werBilder davon?

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Simtek war ja bekannt für schlimme Unfälle: Neben Roland Ratzenberger hatte Andrea Montermini in Spanien einen Trainingsunfall. Hat werBilder davon?


Auch Brabham hatte später in der Saison 1994-ich meine in Jerez-einen spektakulären Unfall mit Überschlag, blieb aber unverletzt. Von Montermini hab ich kein Bild, nur von Ratzenberger.

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Stell rein was du hast! Den Ratzenberger Unfall habe ich zwar schon gesehen, aber egal

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 227
Erwähneswert wäre noch, das Pacific meines Wissens aus den Lotus-Resten hervorgegangen ist, es aber leider nicht geschafft hat, das Team auf eine solide finanzielle Basis zu stellen.

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 0
MichaelZ hat geschrieben:
Stell rein was du hast! Den Ratzenberger Unfall habe ich zwar schon gesehen, aber egal


Naja, ich glaub nicht dass es gut wäre in ein öffentliches forum bilder von tödlichen Unfällen hereinzustellen.
Du kannst das Bild ja verlinken....

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Ja wie gesagt, ich hab den Ratzinger Unfall im Internet schon gesehen. Ich denke, es wäre halt für andere Forumsleser eventuell interessant. Bis vor Kurzem habe ich nämlich fieberhaft nacvh Bildern dieses Unfalls gesucht. Den Martini UNfall hätte ich aber gerne...

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 343
Welchen Martini Unfall ? Meinst du den in der Box ???? Nicht schwer interessant. Hat nur einen Reifen verloren der einige Mechaniker getroffen hat. Hätte aber noch die ganzen Rennen auf VHS.
Pacific ist nicht aus Lotus Resten Hervorgegangen. Am Fusionierte Anfang 95 zum "Pacific Team Lotus" Wobei Pacific eh kein ein Schwaches Team war.
Leider ging bei Simtec das Geld aus. Simtec hatte eigentlich gut gearbeitet. Sowie hatten Sie mit Sir. Jack Brabham einen der wusste wie das Geschäft läuft. Siehe auch die Sponsoren Verträge mit u.a. MTV. Der Simtec war auch immer Sponsoren reich. Nur leider gab man viel aus.
Die erste ist Überstanden. Die nächste folgt.
Heute wird wieder ne lange Nacht !!!!

http://www.inside-racing.de

http://www.rtv-world.de
http://www.formula-world.de.vu/

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 8060
MichaelZ hat geschrieben:
Ja wie gesagt, ich hab den Ratzinger Unfall im Internet schon gesehen. Ich denke, es wäre halt für andere Forumsleser eventuell interessant. Bis vor Kurzem habe ich nämlich fieberhaft nacvh Bildern dieses Unfalls gesucht. Den Martini UNfall hätte ich aber gerne...

@Michael: na, ich hoffe das war nur ein Tippfehler und Du wünscht den neuen Papst keinen Unfall an den Hals... :lol:

Aber mal wieder ernsthaft: Man neigt ja oft dazu die Vergangenheit zu verklären, aber so spektakulär erschien mir der Ratzenberger Unfall damals gar nicht als ich ihn live miterlebte - besonders wenn man bedenkt dass er tödlich endete. Allerdings - das muss ich auch sofort hinzusetzen - war mir als ich den reglosen Ratzenberger im Cockpit sah (und die anschließenden Rettungsmaßnahmen) gleich klar dass hier etwas Furchtbares geschehen war. Für mich als jahrelangen F1-Fan war das nach so vielen Jahren, in denen man mit einer fast unerschütterlichen Sicherheit gelebt hatte, schon eine sehr bittere Erfahrung. Aber wenn es euch denn interessiert - hier sind einige aus meiner Bildersammlung von Ratzenbergers Unfall:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Kommt davon, weil meine Eltern im Hintergrund gerade über den Papst sprachen (keine Ahnung warum, die sind sonst net wirklich christilich). Auch das mit Martini war ein Tippfehler. Ich meine natürlich Montermini. Bitte um Entschuldigung!

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 8060
Hier kommt noch der Montermini-Unfall im Training in Barcelona 1994 - natürlich weit weniger folgenschwer als der Ratzenberger Unfall (ich glaube er kam mit relativ leichten Fuß, bzw. Knöchelverletzungen davon), aber die eh schon geschockte F1 wurde natürlich noch mehr gebeutelt und damals musste man viel lesen von einem Crash der Monterminis Karriere beendete. Das war natürlicn Blödsinn. Montermini fuhr noch einige Jahre F1, später fuhr er auch CART.

Bild

Bild

Bild

Bild

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Danke für die Bilder! Freut mich, dass wieder mehr los is! Hatte eigentlich Pacific auch einen größeren Unfall zu beklagen?

Beitrag Mittwoch, 20. Juli 2005

Beiträge: 45398
Also, hab mal die Geschichte von Pacific und Simtek zusammengefasst. Wenns se net ganz stimmt, würde mich über Verbesserungen freuen!
Pacific Ilmor feierte beim Brasilien GP 1994 das Debüt mit Paul Belmondo und Betrand Gachot. Während sich der Franzose Belmondo erst gar nicht qualifizieren kann, kommt der Belgier Bertrand Gachot auf Startplatz 25, vor dem Simtek Ford von David Brabham, allerdings mit 5 Sekunden Rückstand auf den Pole Mann Ayrton Senna auf Williams Renault. Gleich am Start kollidiert Gachot mit dem Monegasse Olivier Beretta im Larrousse Ford. Der Wagen war ein von Ross Brawn entworfener Bolide für den geplanten Formel-1 Einstieg von Reynard Anfang der 90er. Da daraus nichts wurde, kaufte Pacific die Chassis und wollte 1993 mit dem Deutschen Michael Bartels, der 1990 für Lotus bei einem Training versuchte, einsteigen. Wegen fehlenden Sponsorenzahlungen scheiterte der Plan und man konnte erst 1994 mit dem gleichen Chassis in die Formel-1 kommen. Testfahrer war 1994 übrigens Olivier Gavin. Das Auto sah sehr schon aus, es war leicht grau und hatte auf jeder Seite jeweils eine hellblaue und eine rosa Welle. 1995 schien es dann etwas besser zu laufen. Das Auto war nun blau gefärbt mit rosa und grauen Quadraten. Dazu schlossen sich die Reste des Lotus Teams mit Pacific zusammen. Auch den schwächelnden Ilmor Motor, den Pacific Sauber abkaufte, wurde gegen einen Ford Motor getauscht. Betrand Gachot, der Teile am Team besaß, war zunächst wieder der 1. Fahrer, in letzter Sekunde wurde dazu noch der Italiener Andrea Montermini für das 2. Cockpit berufen, das eigentlich bereits der Portugiese Pedro Lamy fast sicher hatte. Paul Belmondo blieb dem Team weiter als Testfahrer neben dem Japaner Hideki Noda, der von Larrousse kam, treu. Die erwarteten Ergebnisse blieben wieder aus, nur das neu eingestiegene Forti Team konnte man ab und zu in Schach halten. Gegen Mitte der Saison 1995, als das Geld bereits knapp wurde, wurde das Team immer besser. Allerdings musste Gachot zunächst Giovanni Lavaggi und dann Jean Denis Deletraz weichen, die etwas Geld ins Team brachten. Zum Saisonabschluss im australischen Adelaide fuhr noch einmal Gachot neben Montermini und fuhr prompt mit Rang 8 das beste Ergebnis in der Karriere Pacifics raus. Während man sich 1994 nur 5x qualifizieren konnte, konnte man 1995 immerhin bei allen 17 WM Läufen starten. Dennoch ging das Team am Ende der Saison Pleite und trat 1996 nicht mehr an.
Simtek Ford stieg beim Brasilien GP 1994 ein. Die Fahrerbesetzung war David Brabham und Roland Ratzenberger, letzterer konnte sich im ersten Lauf erst gar nicht qualifizieren. David Brabham zeigte eine kämpferische Leistung und erreichte immerhin das Ziel, auch wenn er Letzter war und 4 Runden Rückstand auf den Sieger Michael Schumacher (Benetton Ford) hatte. Simtek hatte aber viel Pech: Bereits im 3. Rennen des jungen Teams verunglückte der Österreicher Roland Ratzenberger im Qualifing zum Imola GP tödlich, nachdem ihm der Heckflügel brach. Der Ersatz von Ratzenberger, Andrea Montermini brach sich gleich beim ersten Training im ersten Einsatz bei Simtek Ford in Barcelona beim Spanien GP beide Beine nach einem heftigen Crash. Die beiden schweren Unfälle machten das Team psychisch kaputt, auch wenn es mit den Leistungen des von MTV gesponserte Team deutlich bergauf ging. Man fand danach außerdem keinen richtigen Ersatz mehr für Ratzenberger: Jean Marc Gounon enttäuschte genauso wie Taki Inoue. Erst Domenico Schiattarella brachte etwas Erfolg, und der Italiener blieb dann auch gleich 1995 im Team. Da ging es eigentlich ganz gut, mit Benetton Unterstützung und Jos Verstappen als 2. Fahrer, der beim Argentinien GP kurz vor Schluss auf Rang 5 ausfiel. Nach dem Monaco GP war dann wegen finanziellen Problemen Schluss, ein 9. Platz blieb das beste Ergebnis.
Beide Teams sind übrigens britische Teams.

Beitrag Donnerstag, 21. Juli 2005

Beiträge: 0
Gute Zusammenfassung, hab nur 2 Sachen zu verbessern:
Gachot nahm seinen Fahrerplatz 1995 schon beim Rennen in Aida (15.GP) wieder ein, nicht erst in Adelaide. Er fuhr also noch die letzten drei Rennen der Saison (Pazifik, Japan, Australien).
1995 konnte sich Pacific zwar für jeden GP qualifizieren, jedoch war dies auch leichter als 1994, da nur noch 13 anstatt 14 Teams am Start waren.

Beitrag Sonntag, 07. August 2005

Beiträge: 28
Montermini ist danach noch etliches gefahren. Habe ihn letztes Jahr in Indy getroffen, wo er bei Lechner das Jahr den Supercup-Porsche gefahren hat die ganze Saison. Dieses Jahr fährt er FIA GT und ital. GT im Lexus.

Beitrag Montag, 08. August 2005

Beiträge: 587
Bild

Der 94er Pacific

Bild

Der 95er
"Der zweite ist der erste verlierer"

Beitrag Montag, 08. August 2005

Beiträge: 587
Bild

Der Simtek von 94


Bild


Der Simtek von 95
"Der zweite ist der erste verlierer"

Beitrag Montag, 08. August 2005

Beiträge: 45398
Danke! Ich glaube 1995 hatten die aber 2 Autos, denn ich kenne einen Parcific 1995, der wesentlich anders aussieht.

Beitrag Montag, 08. August 2005

Beiträge: 587
MichaelZ hat geschrieben:
Danke! Ich glaube 1995 hatten die aber 2 Autos, denn ich kenne einen Parcific 1995, der wesentlich anders aussieht.


Das weiß ich nciht ob sie 1995 2 Autos hatten,auf der Internetseit wo ich die Bilder her hab war nur ein Bild
"Der zweite ist der erste verlierer"

Beitrag Montag, 08. August 2005

Beiträge: 587
Hier eine kleine Bilanz der beiden Teams...

Pacific
Rennen:22(1994 5 Starts,1995 17 )
Wm-Punkte:0
Zielankunft (Beste) :8
Zielankunft (Schlechteste):15
Startposition (Beste):20
Startposition (Schlechteste):26

Simtek
Grand-Prix-Rennen:21 (1994 16 Starts,1995 5)
WM-Punkte:0
Zielankunft (Beste):9
Zielankunft (Schlechteste):19
Startposition (Beste):14
Startposition (Schlechteste):26
"Der zweite ist der erste verlierer"

Nächste

Zurück zu Historisches

cron