Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Senna Onboardkamera

Das Formel 1 Forum früherer Tage...

Beitrag Montag, 15. Januar 2001

Beiträge: 252
Hallo Yesterdayfreaks
Nach dem schrecklichen Rennen in Imola 94, als Senna starb, sah man sämtliche Onboardkameras von Schumacher, Hill usw...
Keine hat den Fall wirklich aufgeklärt. Gab es keine Onboardkamera in Sennas Wagen. Ich glaube schon, denn in der Aufwärmrunden war man kurz bei Senna live dabei! Diese Onboardkamera würde den Fall vielleicht aufklären! Hat es eine gegeben?

Zack [br]----------------[br]Yannick Hillbert
yannick.hillbert@f1welt.com
Der jugendfreie Zack :smokin: :sex:
em@il: yannickhillbert@bluemail.ch
Bild

Beitrag Montag, 15. Januar 2001
Tom Tom

Beiträge: 2713
Hi Yannick,

der brasilianische Wunderknabe Senna, der 1984 seine ersten Rennen auf Toleman - Hart bestritt scheint Euch nicht loszulassen und wird wohl in vielen Herzen unsterblich bleiben.
Wir werden versuchen die "Akte Senna" in den nächsten Wochen aufzuarbeiten und die ungeklärten Fragen, soweit sie lösbar sind zu lösen.[br]----------------[br]Gruß

Tom
Herzliche Grüße

Tom

Beitrag Mittwoch, 17. Januar 2001

Beiträge: 0
Doch - ich hab' das Onboard Video sogar! Ich schau mal nach wo ich es fand - dann kannst Du es Dir runterladen...[br]----------------[br]M@donno©

Beitrag Mittwoch, 17. Januar 2001

Beiträge: 0
http://madonno.com/Senna-Crash.avi
Das ist das Video (nur ein paar Sekunden)[br]----------------[br]M@donno©

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 343
Hi, also muss auch dieses Thema noch mal Aufgreifen, hoffe ihr äussert euch dazu. Bei den Live Bildern von RTL (damals Live) und ORF (Habe das Original ORF Rennen in voller Länge), ist der Unfall in Schumis sicht Live gesehen. Danach ging es auf die Aussen Kamera von der Tosa Kurve. Das sind die Bilder die Damals ca. 1.9 Mrd. Menschen Live sahen. Mit dem Premiere Standart von Ende der 90er wären wir vieleicht schon am Ende der Lösung. Aber Was viele nicht wissen ist: Bei den Senna Inboard Bilder die davon Abgesehen eigentlich nie hätten Veröffentlich werden sollten und auch im TV nicht gezeigt werden dürfen (gab es damals nur Live) sieht man eins. Eine Runde vor den Unfall beim Neustart fur Senna mit Live Eingestallter Onboard Kamera durch die Tamburello und Tosa. Ohne Störung !!!!!!!!! Aber durch vor Sennas Unfall und das noch auf der Strecke ging das Bild weg bzw. wurde immer Schlechter bis zum Unfall. Aber die Kam ging schon aus als der Wagen nicht einmal auf dem Kiesbett war. Denkt mal drüber nach.

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 3257
Senna ist auch der einzige Formel 1-Weltmeister, der während eines GP-Wochenende in seinem Auto tödlich verunglückt ist (Rindt verunglückte, bevor er Meister war). Was sagt uns das?
04.05.06 - mein Vierteljahrhundert!

Rossi is not good, he is God! (Transparent beim GP von Italien 2005)

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 2343
lest mal von Wolf Haas - Ausgebremst... kann ich nur empfehlen...

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 4695
Das Kamerabild ist geschnitten, ist doch klar, sonst könnte man es gar nicht in der Öffentlichkeit sehen, die Bildaussetzer sind eingesetzt....

Ist wie beim Zapruder-film bei John F. Kennedy, da gabs im Fernsehen auch nur die abgeschnittene Version zu sehen.....


Wenn jemand nicht möchte, dass alle Welt sieht, ob Senna eingelenkt hat oder was weiß ich, dann verhindert er es eben..... :roll:
F1-Forumstippspiel-Moderator & Mitglied des
Bild

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 3257
Senna hat nicht eingelenkt, also hat er Selbstmord begangen. Hm... Irgendwie klingt das schon sehr komisch, oder?
04.05.06 - mein Vierteljahrhundert!

Rossi is not good, he is God! (Transparent beim GP von Italien 2005)

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 4695
Woher weißt du das, kann man das irgendwo sehen?

Den Eindruck, dass er nicht nach links gelenkt hat, hatte ich auch schon, aber nur vage.......
F1-Forumstippspiel-Moderator & Mitglied des
Bild

Beitrag Freitag, 12. März 2004

Beiträge: 121
Senna hat eingelenkt, sonst wäre er ja schon beim hinein fahren in die Kurve hinaus getragen worden. Und anhand der Helmbewegung könnt ihr erkennen, dass er ziemlich überrascht gewesen sein muss, da er plötzlich mit dem Kopf nach links trudelt. Oder er ist ein verdammt guter Schauspieler... :roll:
Zuletzt geändert von KarliBo am Sonntag, 14. März 2004, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Sonntag, 14. März 2004

Beiträge: 343
Das glaub ich net.

Beitrag Montag, 15. März 2004

Beiträge: 4695
In puncto Kopf fiele mir was in Verbindung mit JFK ein, aber die Formel 1 ist ja kein Krimi, obwohl es das in Dallas 63 auch nicht war.......
F1-Forumstippspiel-Moderator & Mitglied des
Bild

Beitrag Montag, 13. Juni 2005

Beiträge: 357
cezann hat geschrieben:
In puncto Kopf fiele mir was in Verbindung mit JFK ein, aber die Formel 1 ist ja kein Krimi, obwohl es das in Dallas 63 auch nicht war.......


Meinste, dass er angeschossen wurde? Hab da grad mal drüber nachgedacht... Ich weiß nicht, ob ich die Theorie bescheuert oder zum Nachdenken animierend finden soll.....
Aber sowas kann ja nicht sein... er hat ja auch noch gebremst....

Beitrag Montag, 13. Juni 2005

Beiträge: 0
Schumacher hat 1999 auch gebremst - allerdings nur noch mit seinen Hinterrädern und im Kiesbett - das bringt nicht viel.
Und wenn ich ganz ehrlich bin: Ich war bei 4 Rennen live - glaubt Mal nicht, dass man nach Waffen durchsucht wird! Aber in der Kurve sind keine Tribünen. Was darfür sprechen kann! Denn wenn einer mit einem Gewehr auf der Tribüne sitzt, dann würde das auffallen!
Aber es geht genau an seiner Unfallstelle unter einer Brücke durch. Ich weiß nicht, ob das 1994 auch schon war - dieses Jahr ist es das zumindest! Und da hat man freie Sicht!

Und ich kann nicht erkennen, dass Senna einlenkt! Aber er guckt nach links. (Und die Kamera ist wirklich sehr schlecht...) Aber selbst wenn man sehen würde, dass er die Hand bewegt, er hatte ein rundes Lenkrad - das soll bedeuten, dass wenn er es streicheln würde es zwar so aussieht, dass er lenkt, er es aber nicht tut. Man sieht auch keine Reaktion in der Lenkstange, was darauf schließen würde!

Interessanter Forumseintrag! Aber ich will Senna nicht unterstellen, dass er Selbstmord begangen hat! Auch einen Mord würde ich ausschliesen - wer hätte interesse daran Senna umzubringen???
Als ich in Imola war, kam ich an sein Denkmal - da standen mehrere Personen herum: Lachten und machten Fotos. Ich stellte mich in an die Wand und guckte Senna in die Augen. Dann zollte ich ihn meinem Respekt mit einer Schweigeminute - als ich die Augen wieder aufmachte: Alle eiferten mir nach, zogen ihre Caps ab, legten die Sonnenbrillen ab und gedenken Senna! Es war ein ergreifender Moment.

In Gedenken an Ayrton da Silva Senna!

Beitrag Montag, 13. Juni 2005

Beiträge: 121
Die Mordgeschichte ist echt lachhaft. Wer sollte mit welcher Technik jemanden der 300 km/h fährt in den Kopf schießen? Das geht nicht und WENN wäre es aufgefallen (wie wärs mit einer Schusswunde).

Und Senna lenkt ein, sonst frag ich mich wie er die ersten 3/4 der Kuve gefahren sein soll.

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 8060
An die Selbstmord- oder Anschlag-Theorie mag ich auch nicht recht glauben.

Die Tamburello war zu dem Zeitpunkt berühmt-berüchtigt und hatte schon einige heftige Einschläge hinter sich (Piquet 1987, Berger 1989, Martini 1990, Alboreto 1991), aber alle waren - so heftig sie auch ausgesehen hatten - glimpflich abgegangen, (vielleicht auch) weil der Anprallwinkel dort stumpf ist. Ich hatte, als ich den Senna-Unfall live im Fernsehen sah, nicht den Eindruck als ob es sich um einen besonders schlimmen Unfall gehandelt hätte - da waren mir schon bedeuten heftigere Unfälle untergekommen, bei denen die Fahrer dann anschließend unversetzt aus ihren Cockpits krabbelten: etwas, um beim Thema zu bleiben - Gerhard Bergers Crash 1989 an selber Stelle.

Aber irgendetwas hat mich an dem Unfall auch immer gestört (und wir haben das auch schon öfters hier im Forum diskutiert), aber es konnte kein Hinweis auf einen Fahrfehler Sennas gefunden werden. Fest steht für mich dass Senna zu dem Zeitpunkt sehr aufgewühlt war und eigentlich nicht hätte starten sollen. Ob das allerdings einen Einfluß auf sein Verhalten/Reaktion im Rennwagen hatte?! Das vermag ich auch nicht zu sagen

Was ist eigentlich bei der Anklage gegen Williams rausgekommen? Soviel ich weiss nichts. Ist wenigstens herausgekommen ob die Lenksäule vor oder erst bei dem Unfall brach?

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 357
Was ich persönlich nicht verstehen kann ist, dass sich soviel Leid in einem Grand Prix angesammelt hat.

-Barichello
-Ratzenberger
-Lamy und Letho und die vielen verletzten Zuschauer
-Senna
-die verletzten Mechaniker wegen dem Alboreto Reifechaos in der Box


Wie geht sowas? Jahrelang geht alles gut und dann sowas? Versteh ich nicht.

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 8060
In der 'guten alten Zeit' waren tödliche Unfälle Tagesgeschäft, aber man darf nicht vergessen dass es 1994 schon seit Jahren keinen tödlichen Unfall mehr gegeben hatte. Viele Fahrer kannten das Gefühl gar nicht. Entsprechend waren wohl einige zuviel mit sich selbst & ihren Gefühlen beschäftigt. Erklärt zwar nicht alle Unfälle, ist aber sich ein Hauptgrund für die Anhäufung der Unfälle.

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 45413
Dass Piquet und Berger in der Tamburello Unfälle hatten wusst ich, aber Martini und Alboreto? Hat wer Bilder?

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 8060
Martinis Unfall 1990 passierte im Training. Leider habe ich noch kein Bild davon gesehen. Kann mich aber (oder glaube mich daran zu) erinnern, dass es eine Onboard-Aufnahme davon gibt. Ich habe hier ein Bild vom Wrack gefunden - man fragt sich echt wie Martini danach noch MIT Beinen aus dem Wrack herausgekommen ist. Da Rennen musste er allerdings pausieren.

Bild

Der Unfall von Alboreto war kein Unfall während eines GPs sondern er passierte in Testfahrten kurz vor dem Imola GP. Hier habe ich zwei Bilder gefunden, die - meines Wissens nach - aus einer Videosequenz stammen. Leider habe ich das dazugehörende Video noch nicht gesehen.

Michele Alboreto konnte plastisch nachvollziehen, was Gerhard Berger vor zwei Jahren an gleicher Stelle gefühlt haben musste. Alboreto befreite sich mit Rippenprellungen und einer Fleischwunde im rechten Oberschenkel selbst aus dem Wrack. "Zum Glück", wie er aufatmete", denn die Streckenposten waren Minuten später immer noch nicht da."

Bild

Bild

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 357
Den Crash hab ich ja noch nie gesehen!!!
Mehr als übel....

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 8060
...hier der Vollständigkeit halber noch die beiden anderen 'Tamburello-Opfer' Gerhard Berger 1989 und Nelson Piquet 1987...

Bild

Bild


Bild

Bild

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 343
Hammer. Vorallem das er Wagen sogar noch in Flammen aufging. Dennoch verstehen kann man die vielen "Zufälle" dennoch nicht. Weil egal wie. Aber 6 Horrorgeschichten an einem Wochenende ?! Naja. ein wink des Schicksals eben
Die erste ist Überstanden. Die nächste folgt.
Heute wird wieder ne lange Nacht !!!!

http://www.inside-racing.de

http://www.rtv-world.de
http://www.formula-world.de.vu/

Beitrag Dienstag, 14. Juni 2005

Beiträge: 8060
Ich würde sagen, dass es in der Tamurello mal heftig krachen würde, war kein Zufall. Senna war halt der Unglückliche den es erwischte.

Andererseits bin ich mir sicher, ein F1-Bessesener wie Senna (ein besserer Ausdruck fällt mir nicht ein - aber ich denke er passt auch ganz gut) kannte die Problematik dieser Kurve. Schicksal... eben.......

Nächste

Zurück zu Historisches