Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Fahrer mit ausländischer Rennlizenz

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Mittwoch, 26. Oktober 2011

Beiträge: 87
Bleimula66 hat geschrieben:
Die Österreicher hätten auch gerne den amtierenden Formel 2 Champion Mirko Bortolotti für ihr Land startend.


da kann es sich nur um den prueller handeln, der bei jeder passenden und unpassenden gelegenheit von dem eissalon in wien spricht. mir als oesterreicher haengt das schon zum hals raus.

hab mich damals auch fremdgeschaemt, als er ralf schumacher nach seinem umzug nach salzburg fragte, ob jetzt bei einem eventuellen sieg die oesterreichische bundeshymne gespielt wird.

aber zu gerhard berger faellt mir nochwas ein: wenn ich mich richtig erinnere, fuhr berger in der formel 3 (oder noch frueher? AWE weiss sicher mehr) mit deutscher lizenz.

aber bild ich mir das nur ein oder gibt es wirklich sehr viele fahrer mit oesterreichbezug bzw oesterreicher mit auslaendischer lizenz. soucek (esp) hatte ja auch einen grazer vater.

Beitrag Mittwoch, 26. Oktober 2011

Beiträge: 563
Bekannt ist ja auch Romain Grosjean, der als Schweizer mit französischer Lizenz fährt.

In der FIA-GT1 soll er übrigens wieder unter der Schweizer Flagge gestartet sein
Bild
Adrivo F1-Tippspiel-Champion 2010

Beitrag Donnerstag, 27. Oktober 2011

Beiträge: 45398
Er fühlt sich aber klar als Franzose und sagt auch, dass er im Rennsport von der Schweiz nie wirklich unterstützt wurde. Dass er in der GT-Meisterschaft unter schweizer Flagge startete hat vielleicht mit seinem Team zu tun gehabt. Matech kommt ja auch aus der Schweiz.

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 1477
Ihr macht bei dieser ganzen Diskussion einen gravierenden Fehler - ausschlaggebend für die Erteilung einer Lizenz ist nicht die Nationalität, sondern der Wohnsitz. Aber auch dieser ist nicht letztendlich entscheidend.

Als ich damals von Deutschland in die Niederlande umgezogen bin, wollte mir die ONS keine Lizenz mehr erteilen, mit dem Hinweis, dass hierfür nun die KNAF zuständig ist. Das wollte ich aber nicht, weil ich dann die Lehrgänge noch einmal hätte machen müssen, und nach einigem hin und her hatte ich dann doch wieder eine ONS-Lizenz. Im nächsten Jahr dann noch einmal eine kurze Diskussion, und ab dann jedes Jahr problemlos.

Fazit - in der Praxis kann man es sich aussuchen, Wohnort oder Nationalität.

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 45398
Das mag früher so gewesen sein, aber bei Andreas Zuber wars definitiv nicht so. Der hat weder eine Nationalität aus den arabischem Raum, noch wohnt er dort. Oder er hat das als Nebenwohnsitz angegeben, nur damit er die Lizenz dort bekommt und seine Geldgeber glücklich macht...

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 1477
MichaelZ hat geschrieben:
Das mag früher so gewesen sein....

...und ist heute auch noch so.

MichaelZ hat geschrieben:
Oder er hat das als Nebenwohnsitz angegeben...

Ja und, wo ist das Problem??

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 45398
Ja dann versteh ich eigentlich nicht, welchen Fehler wir machen. Letztlich kann dann doch jeder mit irgendeinader Lizenz fahren, mit der er gerade will - einfach als Nebenwohnsitz anmelden und los gehts.

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 1477
Genau so ist es!
Die ganze Diskussion über Staatsbürgerschaften und Väter und Mütter ist überflüssig.

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 45398
Okay, jetzt hab ichs verstanden. :wink:

Naja man kann ja trotzdem mal Fahrer auflisten, die mit einer anderen Lizenz gefahren sind, als auf deren Pass stand.

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 1477
Dann füge da auch mal Paul Pietsch hinzu, der 1939 mit einer italienischen Lizenz gefahren ist. Als Adresse steht da übrigens das Hotel Maestoso in Bologna....

Beitrag Dienstag, 01. November 2011

Beiträge: 317
MichaelZ hat geschrieben:
Andreas Zuber ... hat weder eine Nationalität aus dem arabischen Raum, noch wohnt er dort.
Wo wohnt er denn dann?

Beitrag Mittwoch, 02. November 2011

Beiträge: 45398
Inzwischen in Dubai. Jedoch noch nicht, als er angefangen hat mit der Lizenz zu fahren.

Vorherige

Zurück zu Historisches