Foren-Übersicht / Formel 1 / Historisches

Besonders gut harmonisierende Teamkollegen

Das Formel 1 Forum früherer Tage...
Beitrag Sonntag 19. August 2018, 22:57

Beiträge: 8282
Ich weiß nicht ob Kimi-Massa da so ein tolles Beispiel ist...

Beitrag Montag 20. August 2018, 00:01

Beiträge: 19
Mav05 hat geschrieben:
Ich weiß nicht ob Kimi-Massa da so ein tolles Beispiel ist...


Die beiden haben doch dafür, dass sie gegeneinander um die WM gekämpft haben recht gut harmoniert und sich auch unterstützt wenn es drauf ankam :idea: Oder nicht :idea:

Beitrag Montag 20. August 2018, 07:21

Beiträge: 8282
Ich würde eher sagen die beiden haben jeder für sich ihr Ding durchgezogen und als man bei Ferrari entschieden hat aufs falsche Pferd zu setzen hat Kimi in seiner üblichen Art mit den Kopf geschüttelt, sich seinen Teil gedacht und den Blödsinn mitgespielt... Dass man sich im entscheidenden Rennen in der richtigen Reihenfolge sortiert würde ich eher als Normalzustand denn als "besonders gut harmonierend" bezeichnen...

Beitrag Montag 20. August 2018, 15:00

Beiträge: 40292
tom870 hat geschrieben:
Prost-Alesi
Alesi-Berger
Villeneue-Frentzen
Raikkonen- Massa


Villeneuve hat erst jetzt wieder in einem Interview gesagt, dass er Frentzen zerstören musste. Also das passt wirklich nicht.

Alesi und Berger hatten auch eine gewisse Rivalität - vor allem zum Ende ihrer gemeinsamen Tagen offenbar.

Beitrag Samstag 28. Dezember 2019, 23:02

Beiträge: 285
Johnny Herbert und Mika Häkkinen harmonisierten 1992 bei Lotus hervorragend. Das war ein richtig gutes, dynamischen und noch junges Duo. Leider hatten beide nur eine Saison lang die Möglichkeit, miteinander zu fahren. Wirklich schade, dass McLaren Häkkinen 1993 nicht bei Lotus bis zu seinem Einsatz als zweiten Stammfahrer von McLaren zwischenparkte, und man ihn eigentlich nur als Testfahrer "missbrauchte". Häkkinen nur als Tesfahrer einzuplanen war 1993 Perlen vor die Säue. Ich denke, er hätte das Team Lotus etwas mehr pushen können. Herbert stand ja mehr oder weniger 1993 bei Lotus alleine auf verlorenem Posten, und seine Teamkollegen Zanardi und Lamy waren ja keine große Hilfe.

Beitrag Samstag 28. Dezember 2019, 23:20

Beiträge: 8282
Ging ja schlecht - Häkkinen musste ja einsatzbereit zur Verfügung stehen... Hatte nicht Senna bis Mitte der Saison keinen Vertrag und hat immer nur von Rennen zu Rennen entschieden ob er überhaupt zum nächsten kommt? Mit 1 Mio. pro Rennen?

Beitrag Sonntag 29. Dezember 2019, 16:29

Beiträge: 40292
Richtig. Meines Erachtens nach hatte er sogar das ganze Jahr über einen Vertrag und verlängerte immer noch von Rennen zu Rennen. Heute ist sowas nicht mehr denkbar...

Vorherige

Zurück zu Historisches

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video