Foren-Übersicht / Motorsport / DTM

DTM 2013

Fahrer, Teams, Rennen - Gesprächsstoff rund um die DTM
Beitrag Dienstag 23. Oktober 2012, 11:45

Beiträge: 563
So, 2012 ist vorbei....Zeit für 2013.

Die Fahrerkader kommen später, das erste ist der Kalender für das kommende Jahr. Und man siehe: München ist raus! Dafür kommt Moskau rein.

05.05.2013 - Hockenheim (Deutschland)
19.05.2013 - Brands Hatch (Großbritannien)
02.06.2013 - Spielberg (Österreich)
16.06.2013 - Lausitzring (Deutschland)
07.07.2013 - Norisring (Deutschland)
21.07.2013 - Zandvoort (Niederlande)
04.08.2013 - Moskau (Russland)
18.08.2013 - Nürburgring (Deutschland)
15.09.2013 - Oschersleben (Deutschland)
29.09.2013 - TBA (Spanien)
20.10.2013 - Hockenheim (Deutschland)
Bild
Adrivo F1-Tippspiel-Champion 2010

Beitrag Dienstag 23. Oktober 2012, 15:12

Beiträge: 2951
Klingt erstmal wie ein relativ normaler DTM-Kalender. Auf Moskau kann man mal gespannt sein, in wie weit das was wird oder irgendwann wieder stillschweigend unter den Teppich gekehrt wird. Ansonsten finde ich es halt schade, dass wieder so große Lücken zwischen den Rennen sind, obwohl der Saisonauftakt erst Anfang Mai liegt. Wenn man ein paar mehr Strecken fahren würde, vielleicht noch die ein oder andere temporäre Strecke (Berlin-Tempelhof wird ja drüber spekuliert) und dann noch manche Strecken in mehreren Varianten wie den EuroSpeedway, hätte man bestimmt ziemlich schnell einen recht abwechslungsreichen Kalender von vielleicht 15 Rennen zusammen und könnte sich dann eventuell noch das ein oder andere Auslandsrennen vor leeren Rängen sparen. In Deutschland scheint die DTM ja inzwischen wieder halbwegs gefragt zu sein.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Dienstag 23. Oktober 2012, 21:01

Beiträge: 2662
Ich find ihn so nicht schlecht, wenn es dabei bleibt.
Alle 2 Wochen ein Rennen. Ab Mai bis September jeden Monat 2 Rennen.
Eine 3wöchige Pause vom Lausitz zum Norisring und eine größere Pause vom Nürburgring nach Oschersleben.
Ist doch relativ okay soweit. Paßt scho´. Elf Rennen sind besser als 10! :lol:
BildBild

Beitrag Dienstag 23. Oktober 2012, 21:43

Beiträge: 7931
Ich werd nie verstehen, warum die unbedingt auf diesem Mickey-Mouse-Kurs in Brands Hatch und vor leeren Kulissen in Spanien fahren müssen - selbst marketingtechnisch ist doch beides nicht der Hit! Wundert mich dass die Scheichs noch nicht angefragt haben...
Auf das Showevent in München kann ich gern verzichten - warum muß man versuchen, mit nem Mittelklasse-Coupe dort Rennen zu fahren wo nicht mal ne Kartbahn Platz hätte? Aber irgendwie hat der Stuck schon recht - ein richtiges Highlite wäre schon gut, ein City-Rennen, Tempelhof oder ein Flutlichtrennen...

Beitrag Dienstag 23. Oktober 2012, 22:35

Beiträge: 1036
Wenn schon Brands Hatch, dann bitte auch die lange Version.

Highlight ist für mich immer noch der Norisring.

Beitrag Mittwoch 24. Oktober 2012, 17:26

Beiträge: 16
Ja, für die Briten ist die DTM ein unverständliche Serie. Nur wegen einem Beinahe-Meister kommt keiner nach Brands, wenn ihm gleichzeitig irgendwo in Britannien eine BTCC-Veranstaltung mit drei Rennen am Tag geboten wird. Und das mit Autos, die man sich auch leisten kann. Acht Marken sind dabi vertreten.

Ganz so lieb haben sie die Deutschen auch nicht, um einen Tag langweilige Rennen zu sehen. Vor allem nicht, seitdem die Ferkel meint, sie müsse Cameron frontal angreifen. Innert vier Tagen ist die Aktzeptanz der Deutschen gemäss Umfragen um 15% gesunken. Einen besseren Ort als das UK würde ich mir für die DTM auch wünschen. Vielleicht eine Strecke in Griechenland, damit ein bisschen echte Hilfe von Deutschland an die Griechen fliesst...

Beitrag Donnerstag 25. Oktober 2012, 19:47

Beiträge: 0
Mina hat geschrieben:
Wenn schon Brands Hatch, dann bitte auch die lange Version.

Der neue, KURZE Hockenheimring war uebrigens einer der schlimmsten Kurse... Bild

Beitrag Donnerstag 25. Oktober 2012, 20:01

Beiträge: 2951
Welche Variante meinst du jetzt genau? Die kleine, die kurz hinter der Nordkurve rechts abgebogen ist und dann wieder kurz vorm Motodrom raus kam oder die Motorrad-Version, die man 2010 beim zweiten Hockenheim-Rennen gefahren ist?
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Freitag 26. Oktober 2012, 11:27

Beiträge: 0
Die erwaehnte Motorradversion ist fuer mich voellich fremd. Bild Ich meine den Kurs, wo die Haarnadelkurve war, aber in meiner Erinnerung es dann nach links direkt zum Motodrom fuehrte...

Beitrag Freitag 26. Oktober 2012, 11:57

Beiträge: 2951
Gut, die Motorradvariante wurde auch nur einmal gefahren und da ist dann erstmal das halbe Feld ausgefallen durch einen Crash oder Folgen davon.
Die, die du meinst, müsste dann die Kurzanbindung sein, weiß jetzt nicht, ob das Ding einen offiziellen Namen hat. Gab es auch schon vor dem Umbau, als man noch auf den alten Waldpassagen gefahren ist. Das ist für mich ohnehin die einzig wahre Hockenheimring-Variante. Nur leider ließe die sich wohl inzwischen nur maximal noch mit einem Dakar-Truck befahren.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Freitag 26. Oktober 2012, 15:51

Beiträge: 0
Ueber den traditionellen Ring ist wirklich ueberhaupt kein Kraut gewachsen... Bild

Beitrag Mittwoch 31. Oktober 2012, 17:55

Beiträge: 0
Babaco hat geschrieben:
Ueber den traditionellen Ring ist wirklich ueberhaupt kein Kraut gewachsen... Bild

oh doch. inzwischen schon. :)

Beitrag Mittwoch 31. Oktober 2012, 18:08

Beiträge: 2951
Wie sieht's da eigentlich überhaupt finanzmäßig im Moment aus. Bevor man am Nürburgring angefangen hat, alles systematisch zu zerstören, hörte man ja regelmäßig von deren Problemen. Hat sich das inzwischen wieder eingependelt oder hört man nur nichts, weil in der Eifel noch weitaus üblere Dinge passieren?
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Donnerstag 1. November 2012, 11:06

Beiträge: 7931
Wenn ich mich recht erinnere war der Betrieb des Hockenheimrings ja dort nie das Problem - sondern lediglich der F1-GP als Einzel-Event, was sich damals nicht rechnete. Beim Nürburgring war ja die F1 eher okay (wohl auch weil es dort der ADAC gemacht hat) und die wirtschaftliche Gesamtsituation ne Katastrophe - und das wohl auch erst so richtig, seit man meinte, Disney-Park wäre besser als Rennstrecke... Insofern eher nicht vergleichbar.

Beitrag Donnerstag 1. November 2012, 17:22

Beiträge: 2951
Aber auch in Hockenheim hat man ja für größere Umbauten ziemlich viel Geld rausgeworfen, obwohl die eigentlich nicht gefordert worden waren. Und dann hätte es auch noch andere Umbauvarianten gegeben, die weitaus kostengünstiger gewesen wären und wo man auch nicht so viel hätte abholzen müssen. Denn das ist ja der Grund, warum der alte Kurs inzwischen überwuchert wird, da gab es ja Umweltauflagen, dass man eben für den abgeholzten Teil für die neue Strecke die alten Abschnitte wieder aufforsten musste. Da gab's mal auf Youtube ein längeres, sehr aufschlussreiches Video dazu, ich muss mal gucken, dass ich es wieder finde, da wurde die ganze Thematik um den Umbau in Hockenheim gut erklärt.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Samstag 3. November 2012, 22:27

Beiträge: 2662
So Leute, was geht denn jetzt, unabhängig vom Rennkalender für 2013?

Ich lese hier & da, das Ekström Audi verlassen will, Richtung BMW?
Timo S. scheint bei Mercedes sicher zu sein?

Scheider zumindest hat via Facebook/Twitter bekannt gegeben, das er zu 100% bei Audi bleiben will.
Was ist nun wahr, was falsch?

Ich nehme das mal, wenn Timo das wirklich getwittert haben soll, zur Kenntnis.
Warum sollte er lügen, zu so einem Zeitpunkt. Macht doch keinen Sinn.
Eigentlich sind mir beide egal. Haben für mich irgendwie den Zenit überschritten.
Bei Ekström ist die Luft raus. Ein Wechsel könnte nochmal Wunder bewirken, weiß nicht....
Scheider ist auch durch.

Ein gutes Beispiel war ja unser Altmeister Bernd Schneider. Ich glaub, den könnstest du noch heute fahren lassen, und der wär erfolgreich.... :lol: Der hat es irgendwie immer raus gehabt, in seinem Alter. Guter Mann, der.

Auf jeden Fall wäre das mal wieder ein Hammer, in der DTM-Szene, oder?
BildBild

Beitrag Mittwoch 21. November 2012, 21:39

Beiträge: 322

Beitrag Donnerstag 22. November 2012, 00:12

Beiträge: 2951
Finde ich eigentlich auch besser so. Valencia ist ja eine ganz nette Strecke, wo es auch eigentlich immer zumindest ein paar gute Duelle gab, aber für wirkliche Spannung ist es da wohl einfach zu schmal und eher für Motorradrennen geeignet. Und so wirklich scheinen sich die Spanier vor Ort ja auch nie um die DTM gerissen zu haben, insofern ist es wohl besser, wenn man da nicht mehr fährt. Wie ich die DTM kenne wird's zwar noch drei Anläufe in Spanien geben, aber von Dauer wird das alles wohl kaum sein. Die einzigen wirklich sinnvollen DTM-Auslandsrennen sind meiner Meinung nach sowieso Zandvoort und Spielberg. Da scheint auch das Zuschauerinteresse da zu sein und die Strecken liefern guten Sport. Man sollte wohl eher versuchen, die DTM weiter im näher umliegenden Ausland zu etablieren, statt irgendwo zu fahren, wo zwar potenziell ein guter Markt wäre, es effektiv aber keine Sau interessiert. Nur weil jemand einen Audi, BMW oder Mercedes fahren will, schaut er sich noch lange nicht gerne an, wie diese drei Marken getunte Plastiknachbauten von deren Autos um die Wette fahren lassen. Aber gut, das wird ja schon seit Jahren gepredigt und die Verantwortlichen kümmern sich nicht drum.
Gut finde ich aber, dass die Saison jetzt kompakter ist. Wenn man es schon nicht durch mehr vernünftige Rennen erreichen kann, sollte man wenigstens so versuchen, die viel zu langen DTM-freien Wochen zu vermeiden. Teilweise vergisst man ja völlig, dass noch DTM-Saison ist, wenn nur jeden Monat ein Rennen stattfindet.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Donnerstag 22. November 2012, 00:20

Beiträge: 322
bin mal gespannt wie das Zuschauerinteresse in Moskau sein wird. bei der WSbR waren die Tribünen voll, aber das lag eher daran das der eintritt frei und vorallem weil es die erste veranstaltung auf der strecke war. bei der GT1 WM waren die tribünen teilweise leer.

Beitrag Donnerstag 22. November 2012, 15:12

Beiträge: 2951
Die GT1-WM war jetzt, zumindest das eine Mal am Nürburgring 2010 zusammen mit der GTMasters als ich sie gesehen habe, nicht wirklich der Publikumsmagnet. Die DTM weiß sich da einfach vom Marketing her deutlich besser in Szene zu setzen und wird daher wohl nicht ganz so wenig Leute anziehen wie die GT1er. Ich denke mal, die Zuschauerbelegung wird in etwa so sein wie etwa bei den Premieren auf anderen Strecken im Ausland wie Brands Hatch, Barcelona, Valencia oder Le Mans. Nicht übermäßig voll aber auch nicht vor ganz leeren Rängen. Ich weiß jetzt auch nicht, wie es um die Motorsportbegeisterung der Russen steht, aber sonderlich gefragt sein wird die DTM dort wohl nicht gerade, oder weiß jemand, wie das da ist?
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Samstag 8. Dezember 2012, 08:06

Beiträge: 2014
ich habe letztens auf Twitter gelesen das der Spanische TV Sender die DTM Übertragung beendet hat...
Deswegen wohl auch kein Spanien Rennen mehr...
"Jorge has been saying all year that he wanted to have a last lap battle with me. Well today he got it." Valentino Rossi Motegi 2010

:D :D :D

Beitrag Montag 10. Dezember 2012, 17:30

Beiträge: 2951
Gab ja schon länger Mutmaßungen darüber, jetzt ist es offiziell, Jamie Green geht zu Audi.
Denke mal, das ist eine gute Sache für beide Seiten. Green kommt von Mercedes weg, wo er zwar immer unter den Guten war, aber eben nie die Nummer 1. Ob er das bei Audi wird, ist zwar auch fraglich, aber die Alteingesessenen werden es mit Sicherheit auch als Ansporn sehen, jemanden von außerhalb vor die Nase gesetzt zu bekommen, gegen den sie sich behaupten müssen. Damit hat Audi ja jetzt eigentlich eine Drei- bis Vierfachspitze mit Ekström, Green, Scheider (sofern er sich wieder fängt, eventuell darf er ja mal seinen Renningenieur behalten) und je nach Leistung auch noch Mortara und Rockenfeller. Mercedes hingegen steht jetzt erstmal ziemlich schlecht da, mit Paffett hat man auch nur noch eine Spitze und sollte seine Saison aus irgendwelchen Gründen nicht so gut laufen, steht der Stern aber mal ganz schnell völlig im Niemandsland.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Beitrag Dienstag 11. Dezember 2012, 20:34

Beiträge: 7931
Ja, die Mercedes-Fahrerpolitik ist schon recht unverständlich...

Beitrag Dienstag 11. Dezember 2012, 21:33

Beiträge: 2662
Ich als Audianer, bin schon mal über diesen Wechsel erfreut.
Guter Mann, der!
Hoffentlich macht er Ekström & Scheider mal ordentlich Beine.
Oder flüchtet Ekström gar zu BMW?
Wünsche dem sympthischen Briten auf jeden Fall viel Glück.
Allerdings glaube ich für 2013 kaum, das ihm mit Audi das gelingt, was ihm mit Mercedes verwehrt blieb.

Aua Mercedes. Da muß einem ja bange werden.
Mit Mehri & Vietoris kann man ja kaum was gewinnen. Bild
BildBild

Beitrag Mittwoch 9. Januar 2013, 21:06

Beiträge: 2951
Und der Kalender wurde noch mal wieder umgestellt. Der Norisring ist eine Woche später, Oschersleben ist auf den alten Finaltermin gerutscht, Zandvoort zwei Wochen später und Hockenheim dann am 20. Oktober. Finde ich ehrlich gesagt schade, dass es jetzt doch wieder so große Lücken zwischen den Rennen gibt. Geht aber wohl aus Sicht der DTM nicht anders wegen anderen Veranstaltungen. Was ich aus der Sicht aber jetzt wieder gar nicht verstehe, ist, warum man mit Brands Hatch Fahrer für die 24h auf dem Nürburgring blockiert. Alle drei Marken setzen da ja zumindest als Semi-Werksteams gesamtsiegfähige Autos ein, da wäre es doch eigentlich schlauer, Brands Hatch auf einen anderen Termin zu setzen, damit man seine Werksfahrer zum Ring schicken kann. Aber nicht nur aus Sicht der Teams ist es schlecht, auch den Fan stört sowas und ich denke mal, viele davon ziehen dann doch den Ring Brands Hatch vor, insofern schadet die DTM sich damit auch noch selbst.
R.I.P. Marco Simoncelli
20.01.1987-23.10.2011

Nächste

Zurück zu DTM

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video