Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Sauber 2016

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Mittwoch 24. Februar 2016, 11:49

Beiträge: 40289
Sie testen als einziges Team noch mit dem alten Fahrzeug. Ich glaube, es wird eine schwierige Saison für die Schweizer. Manor und Haas schauen gut aus.

Beitrag Mittwoch 24. Februar 2016, 18:49

Beiträge: 20024
Ich denke ein Problem für Sauber ist auch, dass Ferrari mit Haas quasi ein B-Team hat. Natürlich ist Haas ein eigenständiges Team, aber der Einfluss von Ferrari ist unübersehbar. Da gibt es nicht nur Motoren, sondern auch anderen technischen und offenbar auch finanziellen Support. Gut möglich dass sie demnächst auch als Haas-Alfa Romeo antreten....

Sauber war ja in der Vergangenheit sowas wie das unabhängige B-Team von Ferrari. Jedenfalls gab es über Jahre hinweg eine gewisse gemeinsame Ebene, schon vor der BMW-Zeit aber auch danach wieder.

Ich kann mir jedenfalls vorstellen dass der Support zwischen Sauber und Ferrari jetzt etwas nachlässt und Sauber darunter leiden könnte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 25. Februar 2016, 12:22

Beiträge: 40289
Gibt ja auch Gerüchte, dass Sauber nächstes Jahr zu Mercedes wechselt. Würde ich auch nicht ausschließen...

Beitrag Donnerstag 25. Februar 2016, 14:10

Beiträge: 3345
MichaelZ hat geschrieben:
Gibt ja auch Gerüchte, dass Sauber nächstes Jahr zu Mercedes wechselt. Würde ich auch nicht ausschließen...
Naja, ich glaube noch nicht daran. Erstens hat Mercedes Sauber in den 90ern die Partnerschaft beendet und zweitens haben die denen noch den Hauptsponsor Petronas abgeworben. Und die Kritik von Niki Lauda an Monisha Kaltenborn kommt auch noch dazu...
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Donnerstag 25. Februar 2016, 18:06

Beiträge: 1199
Naja, das Problem Kaltenborn ließe sich ja recht schnell lösen. Aber wenn Mercedes jetzt noch Sauber beliefern wollte wer würde dafür aus dem Pool flegen? Oder wird die Formel 1 langsam dann zur World Series powered by Mercedes?
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Donnerstag 25. Februar 2016, 18:12

Beiträge: 20024
Ich hoffe ja das Honda noch ein zweites Team beliefern wird, wenn sie sich halbwegs gefangen haben bei der Performance. Und wenn es ein kleineres Team wie Sauber ist, dürfte Peter Sauber damit kein Problem haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 26. Februar 2016, 16:47

Beiträge: 40289
Daniel B. hat geschrieben:
Naja, das Problem Kaltenborn ließe sich ja recht schnell lösen. Aber wenn Mercedes jetzt noch Sauber beliefern wollte wer würde dafür aus dem Pool flegen? Oder wird die Formel 1 langsam dann zur World Series powered by Mercedes?


Angeblich wechselt Williams zu Honda.

Beitrag Montag 7. März 2016, 19:52

Beiträge: 4967
Sauber soll die Februar Löhne noch nicht ausbezahlt haben. Es wird auch auf anderen Seiten spekuliert, dass der Rennstall an einem Titelsponsor "dran" sein soll, hoffentlich stimmt das.


http://www.autosport.com/news/report.php/id/123156

Beitrag Mittwoch 9. März 2016, 12:20

Beiträge: 40289
Wäre zu wünschen. Aber man sieht auch hier wieder: Es ist dringend notwendig, dass die Formel 1 wieder deutlich billiger wird - am besten durch eine Budgetobergrenze.

Beitrag Samstag 9. April 2016, 12:51

Beiträge: 3345
formelchen hat geschrieben:
Ich hoffe ja das Honda noch ein zweites Team beliefern wird, wenn sie sich halbwegs gefangen haben bei der Performance. Und wenn es ein kleineres Team wie Sauber ist, dürfte Peter Sauber damit kein Problem haben.
Ich würde dies sogar nicht ausschließen. Denn: Saubers Probleme werden immer größer. Offenbar war eine Teilnahme in China nicht gesichert. Für das Team kann also jedes Rennen das letzte werden, wenn man keinen Investor findet. Es gibt ja Gerüchte, dass Ericssons Geldgeber Sauber retten könnten. Da hoffe ich auch auf eine engere Partnerschaft mit Honda. Oder auf eine Übernahme...

Quelle: https://www.motorsport-magazin.com/forme ... -bankrott/
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Samstag 9. April 2016, 16:18

Beiträge: 40289
Wieso sollte Honda das Sauber-Team übernehmen, wenn sie doch mit McLaren einen viel besseren Partner haben?

Beitrag Dienstag 19. April 2016, 16:39

Beiträge: 3345
Hat Sauber schon einen Käufer gefunden? Sauber ist finanziell in einer Krise. Jedes Rennen kann das letzte sein. Doch jetzt scheint es Hoffnung zu geben. Und die heißt Alfa Romeo. Ferrari hat bereits angekündigt, dass die Kultmarke bald wieder in der F1 fahren könnte. Teamchefin Monisha Kaltenborn und Ferrari- und FIAT-Boss Sergio Marchionne können sich eine Übernahme gut vorstellen.

Zitat:
"Alfa Romeo wäre für jedes Team ein guter Partner", erklärte Sauber-Teamchefin Monisha Kaltenborn in Schanghai gegenüber dem 'Blick', nachdem sie das Bahrain-Wochenende wegen angeblicher Investorengesprächen ausgelassen hatte.


Zitat:
"Bei der Formel 1 handelt es sich um das absolute Technologie-Schaufenster der Automobilwelt, und in Anbetracht der Ziele von Alfa-Romeo sollten wir eine Rückkehr bedenken", wird der Ferrari-Boss von 'Autosprint' zitiert.


Quelle: http://www.motorsport-total.com/f1/news ... 41910.html
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Mittwoch 20. April 2016, 15:39

Beiträge: 40289
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Alfa Romeo Formel 1 macht und in die Richtung hat sich ja auch Marchionne geäußert. Ich denke Alfa Romeo wird wieder ein Motorsportprogramm machen, aber ich vermute eher in Richtung IndyCar oder GT-Sport.

Beitrag Mittwoch 20. April 2016, 19:50

Beiträge: 1199
Wie ich schon mal angedacht hatte wird Alfa Romeo nur mit renamed Ferrari Motoren in die F1 einsteigen. Dann heißt es halt anstatt Sauber Ferrari, Sauber Alfa Romeo. Aber mehr kann ich mir unter der FIAT Gesamtbesitzes nicht vorstellen.

@ Micha
IndyCar halte ich auch für möglich, als Motorenlieferant.
Aber GT? Mit welchem Auto denn?
Dann eher ein Wiedereinsieg in die WTCC.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Donnerstag 21. April 2016, 16:07

Beiträge: 40289
Okay kenn mich da mit den GT-Fahrzeugen nicht aus, weiß daher nicht, ob es da adäquate Möglichkeiten gibt. Werde das noch rausrecherchieren.

Beitrag Donnerstag 21. April 2016, 17:39

Beiträge: 1199
Autosport berichtet das Marchionne eine Sauber übernahme wohl eher ausschließt

"It is a very close cousin of Ferrari, and you should start looking at your family first before you start looking outside."


Quelle
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Donnerstag 21. April 2016, 21:11

Beiträge: 40289
Alles andere wäre eine Überraschung gewesen.

Beitrag Freitag 22. April 2016, 13:11

Beiträge: 3345
Daniel B. hat geschrieben:
Autosport berichtet das Marchionne eine Sauber übernahme wohl eher ausschließt

"It is a very close cousin of Ferrari, and you should start looking at your family first before you start looking outside."


Quelle
Schade. Eine Übernahme durch Alfa Romeo wäre für Sauber wohl hilfreich gewesen. Aber wer weiß, vielleicht tut sich da am Ende doch noch was. Wenn man aber tatsächlich nicht in die F1 will, würde ich ein LMP1-Projekt für Le Mans nicht ausschließen...
http://de.youtube.com/user/KLOKRIECHER

http://www.klokriecher.de

YES WE CAN! Hansa-Rostock-Ferrari-YouTube-Team

Beitrag Freitag 22. April 2016, 14:33

Beiträge: 40289
LMP1 glaub ich nicht. Die kostet auch sehr viel, nur ist der Werbegegenwert sehr viel geringer.
Ich tipp wirklich auf IndyCar.

Beitrag Freitag 22. April 2016, 16:49

Beiträge: 1199
Ich denke der Werbewert der WEC ist deutlich höher, als der der IndyCar.
Die IndyCars sind billig, Einheitschassis und Einheitsmotoren und außerhalb der USA kaum wahr genommen.
Allerdings ist der Aufwand um in der WEC erfolgreich zu sein kaum geringer als der in der Formel 1. Wenn man dass nicht auf der Agenda hat und es auf die leichte Schulter nimmt endet man wie Nissan letztes Jahr.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Sonntag 24. April 2016, 19:37

Beiträge: 40289
Ja klar, mit geringerem Werbegegenwert meinte ich im Vergleich zur F1
Die IndyCar ist auf dem aufsteigenden Ast, ich denke das könnte schon Sinn machen, weil es auch nicht viel kostet.

Beitrag Montag 25. April 2016, 18:55

Beiträge: 1199
Die IndyCar heute ist eine Einheitsserie. Ich glaube nicht das dieses Nieschenprodukt für FIAT-Chrysler unter den Namen Alfa Romeo wirklich Sinn macht.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Dienstag 26. April 2016, 15:25

Beiträge: 40289
Nein, motortechnisch ist es keine Einheitsserie. Nur die Chassis sind gleich, wenn man von den unterschiedlichen Aero-Kits mal absieht.

Beitrag Dienstag 26. April 2016, 17:00

Beiträge: 1199
Du hast übersehen worauf ich hinaus wollte. Ja Alfa in der IndyCar wäre möglich. Aber ist es für FIAT-Chrysler auch sinnvoll mit einer für die USA extrem exotischen Marke dort einzusteigen?
Wäre eine Einheitsserie wie die Indycar sinnvoll für das Portfolio von FIAT-Chrysler? Eher nicht, da die USA der Heimatmarkt von Chrysler ist.
Diskutiere niemals mit Idioten!
Erst ziehen sich dich auf ihr Niveau
und schlagen dich dann mit ihrer Erfahrung.

(c) by Mark Twain

Beitrag Freitag 3. Juni 2016, 15:02

Beiträge: 40289
Bin mal gespannt, laut Joe Saward soll Peter Sauber seine Anteile an einen Investor verkaufen. Mal schauen, wer der Investor ist - vielleicht ja Stroll oder SMP.


Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video