Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Felipe Massa

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag 24. Februar 2015, 12:42

Beiträge: 40278
Williams lobt Felipe Massa in höchsten Tönen. Die Wiederauferstehung des Traditionsrennstalls sei nicht zuletzt auch ein Verdienst des Brasilianers. Einen Grand Prix gewann er 2014 zwar nicht, aber immerhin raste er beim Großen Preis von Österreich auf die Pole Position. Damit zeigte er, was noch in ihm steckt.

Er ist ja auch gerade erst 33 Jahre alt. Aber sein letzter Erfolg liegt halt schon lange zurück: 2008 gewann er das Saisonfinale in Brasilien. Es war gleichzeitig auch seine bitterste Niederlage. Der Brasilianer wähnte sich schon als F1-Weltmeister, als dann Lewis Hamilton doch noch in der letzten Kurve der letzten Runde Timo Glock überholen konnte und so den Punkt mehr auf dem Konto hatte, der zum Titelgewinn langte.

Massa wäre als Weltmeister 2008 genauso verdient gewesen wie Hamilton. Man erinnere sich nur an den Singapur-GP, der von Renault manipuliert wurde und der Massa den Sieg gekostet hat – und damit auch die Weltmeisterschaft!

Seit Brasilien 2008 blieb Massa ohne F1-Sieg. Elf hat er davon bislang eingefahren, in 210 WM-Rennen, die er seit 2002 für Sauber, Ferrari und Williams absolviert hat. Der Crash im Ungarn-Quali 2009 war ein krasser Einschnitt, seither spielte er bei Ferrari hinter Fernando Alonso nur die zweite Geige. Damals war ihm eine Dämpferfeder vom Brawn Mercedes seines Landsmannes Rubens Barrichello gegen den Helm geknallt, was zu schweren Kopfverletzungen führte.

Das Pech von 2014 abschütteln


Der zweite Einschnitt war dann aber der Wechsel zu Williams. Massa blühte wieder auf, konnte jetzt wieder um Podien und sogar Pole-Positions kämpfen. Besonders süß war wohl der dritte Platz beim Ferrari-Heimspiel in Monza. Hier konnte er allen zeigen, dass er es noch immer kann – auch wenn er bei Ferrari nur noch unter ferner liefen herumkutschierte. Das Team fokussierte sich eben voll auf Alonso.

Trotz der starken Einzelresultate verlief die Saison 2014 für Felipe Massa durchaus auch enttäuschend. Während sein Teamkollege Valtteri Bottas mit 186 Punkten WM-Vierter wurde, reichte es für Massa nur zu 134 Zähler und Endplatz sieben. Viel zu oft wurde er durch – teilweise auch heftige – Unfälle aus dem Rennen gerissen. Zum Beispiel in Kanada, als er mit Sergio Pérez zusammenrumpelte. Zum Beispiel in Großbritannien, als er von Kimi Räikkönen am Start abgeräumt wurde. Zum Beispiel in Deutschland, als ihn Kevin Magnussen in einen Salto schickte.

Massa hat aber besonders in der zweiten Saisonhälfte immer öfter Bottas die Stirn bieten können. Das muss auch 2015 sein Ziel sein, denn sonst könnte Massas Karriere sich so langsam dem Ende zuneigen. Eigentlich hat der Sympathikus aus São Paulo aber einen Dreijahresvertrag bis Ende 2016. Massa ist es zu wünschen, dass er in die Erfolgsspur zurückkehrt und vielleicht noch einmal einen Grand-Prix-Sieg feiern darf.

Beitrag Dienstag 24. Februar 2015, 20:21

Beiträge: 8493
naja, im Endeffekt fuhr Massa wie immer - das erste halbe Jahr total verpennt, danach ein paar Highlights....
GO Lewis

Beitrag Dienstag 24. Februar 2015, 20:26

Beiträge: 20024
Ich habe letztes Jahr gehofft, dass Massa einen Sieg holt. Leider hat es nicht geklappt, aber immerhin war er mal wieder auf dem Podium.

Vielleicht klappt das mit dem Sieg dieses Jahr. Aber er muss halt auch aufpassen, dass er nicht erneut so gegen Bottas untergeht, auch wenn Felipe 2014 sicher auch das eine oder andere Mal richtig Pech hatte.

Ich denke aber, dass er es 2014 genossen hat, regelmäßig vor Ferrari zu fahren und stolze 79 Punkte vor Riakkönen zu sein, der ihn bei Ferrari ersetzt hat.

Kimis Leistung 2014 hat gezeigt, dass Massas Leistungen bei Ferrari nicht allein ihm geschuldet waren, sondern dass Alonso die klare Nr.1 bei Ferrari war und auch entsprechend behandelt wurde. Kimi ist mindestens genauso krass gegen Alonso untergegangen wie Massa in den Jahren davor - auch das dürfte Massas Selbstvertrauen wieder gestärkt haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 24. Februar 2015, 21:45

Beiträge: 40278
Ich denke die Chance auf einen GP-Sieg war 2014 größer als 2015. Williams wird wohl wieder etwas zurückfallen.

Beitrag Dienstag 24. Februar 2015, 21:56

Beiträge: 2662
Rein vom Gefühl her, schließ ich mich Micha an.
Massa hat seinen "3ten Frühling" 2014 gehabt.
Mehr wird daraus nicht. Ich wünsche ihm Erfolg, keine Frage.
Irgendwie mag ich ihn ja. Aber ich glaub nicht daran.
BildBild

Beitrag Donnerstag 1. September 2016, 17:20

Beiträge: 20024
Massa hat seinen Rücktritt zum Saisonende verkündet.

Das ist keine Überraschung, auch wenn er zuletzt mit Teams wie Renault in Verbindung gebracht wurde. Sein Aus bei Williams war schon seit längerem quasi sicher.

Ich finde die Art und Weise wie der Rücktritt verkündet wurde sehr gut. Massa hat sich angeblich schon vor Monaten entschieden und setzt seiner Karriere ein würdiges Ende, ganz im Vergleich zu einem brasilianischen Ex-Kollegen.

Auch sehr stilvoll von Massa, dass er den Rücktritt bewusst in Monza verkündet, weil Schumacher dort vor genau 10 Jahren seinen Rücktritt verkündet hat.

Ich bin gespannt wo wir Massa wieder sehen werden. Dass er ganz mit Motorsport aufhört, glaube ich nicht. Vielleicht taucht er in der Indycar wieder auf. Wer weiß, auch die DTM oder WEC könnte ein Thema werden.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 1. September 2016, 18:46

Beiträge: 40278
Ich denke er wird in der brasilianischen Stockcar-Meisterschaft fahren, in der ja fast alle Ex-F1-Fahrer aus Brasilien fahren, egal ob Zonta, Barrichello, Marques und wie sie alle heißen.

IndyCar mag er wegen den Ovalen nicht.

DTM reduziert die Fahrzeuge 2017 auf sechs pro Hersteller - wo soll er da unterkommen?

In der WEC ist eigentlich auch alles dicht - außer er fährt in irgendeiner kleineren Klasse. Aber ob er darauf Lust hat?

Es sieht echt schlecht aus und er sollte hoffen, dass er doch noch bei Jaguar in der Formel E unterkommt dank Williams-Beziehung, aber wenn wir ehrlich sind, ist auch das unrealistisch, immerhin würde er dann erstmal zwei Rennen verpassen wegen der F1...

Beitrag Freitag 2. September 2016, 00:02

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
Es sieht echt schlecht aus und er sollte hoffen, dass er doch noch bei Jaguar in der Formel E unterkommt dank Williams-Beziehung, aber wenn wir ehrlich sind, ist auch das unrealistisch, immerhin würde er dann erstmal zwei Rennen verpassen wegen der F1...


Du klingst ja so als würde Massa verzweifelt nach irgendwas suchen.

Das halte ich dann doch für etwas übertrieben. Er hat gesagt er plant jetzt erstmal gar nichts und schaut sich nach der Saison in Ruhe alles an.

Es ist ja nicht so, dass er unbedingt fahren bzw. arbeiten muss. Wir reden hier von einem Multimillionär. Vielleicht nimmt er sich auch einfach Zeit für seinen Sohn oder zeugt noch ein Kind. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag 2. September 2016, 14:08

Beiträge: 40278
ob Massa sucht oder nicht ist egal: So oder so, was richtig cooles wird nicht abfallen für ihn...

Beitrag Freitag 2. September 2016, 14:41

Beiträge: 20024
MichaelZ hat geschrieben:
ob Massa sucht oder nicht ist egal: So oder so, was richtig cooles wird nicht abfallen für ihn...


Reine Spekulation....

Vielleicht will er ja auch gar nichts machen. Schumacher hat sich nach seinen zwei Rücktritten auch nicht in anderen Serien bewegt.

Und dass das DTM-Feld verkleinert wird stimmt. Aber aus der Erfahrung heraus lässt sich doch sagen, dass Mercedes immer wieder gern Ex-F1 Fahrer als Imageträger in die DTM geholt hat. Alesi, Häkkinen, R. Schumacher......
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag 3. September 2016, 12:26

Beiträge: 40278
Das hat nichts mit Spekulation zu tun, sondern ist Fakt: Audi, Porsche und Toyota sind in der WEC sehr gut aufgestellt, haben mit den meisten Fahrern langfristig Verträge und hätten vor allem noch eigene Fahrer in der Hinterhand: Audi zum Beispiel Rast, Porsche zm Beispiel Müller.

In der DTM wird das Feld reduziert - da müssen pro Hersteller 3 Fahrer aussortiert werden. Und da noch einen dritten auszusortieren für einen Fahrer wie Massa - das ist doch sehr unwahrscheinlich. Die DTM hat sich etwas verändert. Man hat jetzt nicht mehr ein Prestige-Cockpit für eine Frau und eines für einen F1-Fahrer, der hinterherfährt.

Und was bleibt dann noch? IndyCar will er wegen den Ovalen ja nicht, GT vielleicht oder eben brasilianische Stockcar.

Beitrag Montag 19. Dezember 2016, 02:32

Beiträge: 2591
Könnte sein, dass Massa zurück zu Williams kommt und Bottas zu Mercedes.
Bottas zu Mercedes ist wahrscheinlich.

Wehrlein fährt sein geraumer Zeit in der F1 und Mercedes soll Wehrlein nicht einschätzen können?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Montag 19. Dezember 2016, 16:09

Beiträge: 40278
Ich finds lächerlich.

Beitrag Montag 19. Dezember 2016, 17:13

Beiträge: 2591
MichaelZ hat geschrieben:
Ich finds lächerlich.


Ja nu Micha, wenn Williams das macht, dann werden die schon einen triftigen Grund haben.

Stroll ist unerfahren, Massa sehr Erfahren. Massa soll dem Stroll ja nicht das Fahren beibringen.
Aber du hast schon Recht, es ist komisch, wenn man einen Fahrer Good bye sagt und keine bessere Alternative findet.

Ich habe gelesen Williams bietet ihm $ 5,0 Mio.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Montag 19. Dezember 2016, 18:24

Beiträge: 20024
Wenn Williams einen Bottas hergibt, ja wen soll man da denn anderes holen???

Massa ist die logische Wahl. Er ist ja noch nichtmal richtig weg, er kennt bei Williams alles und kann quasi direkt weitermachen.

Außer vielleicht Button gibt es ja keinen anderen erfahrenen verfügbaren Fahrer. Und ich bezweifel, dass Button Lust auf Williams hat....

Dass Williams keine Lust auf Wehrlein hat verstehe ich auch. Erstens braucht man neben Stroll nunmal jemanden mit Erfahrung. Zweitens soll auch Martini auf einen älteren Fahrer bestehen, denn mit zwei Bubies lässt sich schwer werben für ein alkoholisches Getränk. :wink:


Michael Schmidt hat bei AMS geschrieben, dass Mercedes ja auch direkt Massa nehmen könnte, wenn sie doch jemanden mit Erfahrung brauchen.....wobei ich anstelle von Mercedes schon verstehe, dass man das nicht will. Massa hat sicher auch keine Lust darauf, neben Hamilton die zweite Geige zu spielen. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 20. Dezember 2016, 15:19

Beiträge: 40278
Ich meinte die Mercedes-Entscheidung ist lächerlich.

Beitrag Dienstag 20. Dezember 2016, 18:26

Beiträge: 2591
Massa soll Vertrag unterschieben haben, somit wird Bottas wahrscheinlich zu Mercedes ziehen.

Dem Wehrlein traut die Mercedes-klicke scheinbar nicht viel zu.

HAM/BOT oder wie auch immer die Konstellation sein sollte, ist sowieso erstmal spannend.

Versteh auch die Kritik nicht, wieso sollte die Entscheidung Bottas zu Mercedes lächerlich sein?
Wir wissen doch überhaupt nicht wie Bottas sich gegen HAM schlagen wird.
Erstmal sehen, wie beide im gleichen Fahrzeug fahren und dann kann man ein Urteil abgegeben.
Vielleicht kommt Bottas sogar besser klar, wer weiß das schon so genau?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Dienstag 20. Dezember 2016, 18:42

Beiträge: 20024
Und wo steht das mit Massas Vertragsverlängerung???

Wen dem so ist, dürfte Bottas auch bald von Mercedes verkündet werden. Wobei Lauda gesagt haben soll, dass alles sehr kompliziert sei und es noch bis Ende Januar dauern könnte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 21. Dezember 2016, 00:34

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
Und wo steht das mit Massas Vertragsverlängerung???


Was hießt hier wo?
Ich habs doch oben stehen! Wenn ich das sage, dann kannst du mir das schon glauben.

Wer mehrere Sprachen spricht, ist im Vorteil. :lol:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:35

Beiträge: 40278
formel@ hat geschrieben:
Versteh auch die Kritik nicht, wieso sollte die Entscheidung Bottas zu Mercedes lächerlich sein?
Wir wissen doch überhaupt nicht wie Bottas sich gegen HAM schlagen wird.
Erstmal sehen, wie beide im gleichen Fahrzeug fahren und dann kann man ein Urteil abgegeben.
Vielleicht kommt Bottas sogar besser klar, wer weiß das schon so genau?


Naja ich bin ja schon der Meinung, dass man Leistungen der Fahrer durchaus abschätzen und bewerten kann und ein Bottasm, der Massa nicht wirklich dominiert hat, sondern oft auch langsamer war, ist für mich einfach eher ein zweiter Kovalainen als ein zweiter Hamilton.

Beitrag Montag 16. Januar 2017, 18:38

Beiträge: 20024
Welcome back Felipe!!! :lol: :lol:

Freut mich, dass er nun doch bleibt. Offenbar hatte er ja schon mit der Formel E geliebäugelt. Das zeigt, dass sein geplanter Rücktritt wohl doch nicht sooo freiwillig war.

Welch Ironie. Einst sorgte Felipe indirekt für das Schumi-Comeback. Und nun sorgt Rosberg für das Felipe-Comeback. :D)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 16. Januar 2017, 19:25

Beiträge: 40278
Und es bleibt dabei: Seit 1976 oder sowas ist ein Fahrer an Bord, der mal Teamkollege von Schumi war...

Beitrag Samstag 21. Januar 2017, 11:04

Beiträge: 0
Wow zu dieser Statistik, aber doch net eher seit 1979, weil seit dem Piquet sr. in der Fahrerwertung auftaucht...? Bild

Beitrag Samstag 21. Januar 2017, 19:53

Beiträge: 40278
Patrese :wink:

Beitrag Donnerstag 19. Oktober 2017, 21:29

Beiträge: 20024
Massa konkurriert mit Kubica, Wehrlein und di Resta um das Cockpit bei Williams. Und offenbar ist er wild entschlossen weiter zu fahren.

Wenn man bedenkt dass er vor einem Jahr noch in seinen eigentlich geplanten Ruhestand gegangen war bis der Anruf von Williams kam, finde ich dass er jetzt von sich aus sagen sollte "ich höre auf". So wäre es jedenfalls seine eigene Entscheidung und der Abgang hätte eine gewisse Würde.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Nächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video