Foren-Übersicht / Formel 1 / Allgemein

Bahrain-GP 2020

Das Formel 1 Forum - Gerüchte, Meinungen, Tests & Rennen.
Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 1506
KLOKRIECHER hat geschrieben:
Torpedo-Kvyat schon zum ZWEITEN MAL heute! Unglaublich. Es ist wie in Sotchi. Damals wurde der Russe übrigens gefeuert.


Naja, bei beiden Unfällen war er nicht der Alleinschuldige ... wenn überhaupt.

Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 42759
Bei Stroll schon, bei Grosjean würd ich eher die Schuld bei Grosjean sehen.

Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 8891
MichaelZ hat geschrieben:
Da müssen Reifenstapel hin.

Aber gut, dass es so ausgegangen ist


das ist halt auch so eine Stelle, wo normal nie einer abfliegt....
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 2299
MichaelZ hat geschrieben:
Da müssen Reifenstapel hin.

Aber gut, dass es so ausgegangen ist


Nee, viel zu dicht an der Strecke, da kann man keinen Reifenstapel hinsetzen. Dann wird man womöglich wieder auf die Strecke katapultiert, und das kann noch viel schlimmer ausgehen. Auch Kiesbetten helfen an der Stelle nicht. Es war einfach Pech das die Leitplanke durchbohrt worden ist. Sicher wird man überlegen was man an solchen Stellen besser machen kann. Ich glaube auch die Betonschweller die man dann dahin gesetzt hat, sind nicht der Weisheit letzten Schluß. In dem Winkle wie der da reingeknallt ist, hätte es ihn auch da zerissen.

Beitrag Sonntag, 29. November 2020
CMR CMR

Beiträge: 4477
Der Unfall von Grosjean hat mich irgendwie an die Unfalle von Matrin Donnelly und Helmut Koinigg erinnert.
Bei Donnelly blieb auch der hintere Teil des Fahrzeugs relativ intakt, während sich aber der vordere Teil komplett auflöste, was heute zum Glück nicht der Fall war. Koinigg fuhr leider unter der Leitplanke durch bzw. durchbrach den unteren Teil der Leitplanke, was leider nicht so gut wie heute ausging.

Schade das Perez noch kurz vor Schluss ausgefallen war.

Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 813
formelchen hat geschrieben:
Habe mich heute Vormittag noch gefragt ob Binotto in Bahrain ist. Am Quali-Ergebnis konnte ich dann ablesen, dass er zuhause geblieben ist. :lol: :lol:


Und am Rennergebnis erkennst bestimmt, dass Binotto kurzerhand nach Bahrain eingeflogen wurde :lol: :lol:

Beitrag Sonntag, 29. November 2020

Beiträge: 22953
Was für ein Pech heute für Racing Point. Das Rennen könnte ihnen P3 am Saisonende gekostet haben.

McLaren sehr stark heute, Red Bull ebenso.

Ferrari am Ende mit einem glücklichen Pünktchen wegen des Perez Ausfalls. Wer nach der Türkei dachte dass sie aufgeholt haben, wurde heute eines besseren belehrt. Vettel kann froh sein über seinen Teamwechsel.

Bottas mal wieder mit Pech, immer trifft es ihn.

Interessant heute auch die Duelle der beiden Renaults. Ocon war stark, aber am Ende war Ricciardo doch vorne. Ich denke aber Ocon wird immer besser.

Schön auch, dass Grosjean zum Fahrer des Rennens gewählt wurde. War zwar seine eigene Schuld, aber sowas rückt bei soeinem Unfall in den Hintergrund, bestraft wurde er damit ja mehr als genug.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 243
CMR hat geschrieben:
Der Unfall von Grosjean hat mich irgendwie an die Unfalle von Matrin Donnelly und Helmut Koinigg erinnert.
Bei Donnelly blieb auch der hintere Teil des Fahrzeugs relativ intakt, während sich aber der vordere Teil komplett auflöste, was heute zum Glück nicht der Fall war. Koinigg fuhr leider unter der Leitplanke durch bzw. durchbrach den unteren Teil der Leitplanke, was leider nicht so gut wie heute ausging.

Schade das Perez noch kurz vor Schluss ausgefallen war.


Er hatte auch enorm Glück, dass der vordere Teil des Chassis nicht beispielsweise zwischen der Leitplanke stecken blieb bzw. dass er überhaupt aus dem Auto irgendwie aussteigen konnte.
Dass ein Formel1 Auto beim Aufprall in Feuer aufgeht, hat man auch lange nicht gesehen. Daran sieht man, wie extrem der Aufprall gewesen sein muss.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 6546
Ganz krasser Unfall! Ist schon irgendwie verwunderlich, dass GRO da noch ausgestiegen ist. Der Wagen hat sich einfach knallhart durch die Leitplanke bebohrt, was in meinen Augen entweder nicht gehen sollte oder er einfach so extrem dumm eingeschlagen ist. Sollte man auf jeden Fall mal reinschauen. Es wurde auch gesagt, wie krass die Leitplanke einfach richtung Strecke geht. Wenn man mal die letzte Gegengerade anschaut, da gibts 8 solche Leitplanken, was mich dann gewundert hat, warum so krass in die Strecke. Wenn man die, die so in die Strecke stehen, einfach gerade macht und dann die Notausgaenge entsprechened anpasst, dann waer das doch die bessere Loesung oder? Aber er muss woll so ungluecklick eingeschlagen sein, wenn man bedenkt, dass die Luecken zwischen den 3 Teilen fingerdick sind. Dass er Wagen dann so in Flammen aufgeht, da wird es sicher aus untersuchen in Sachen Tank geben, weil das war ein krasses Feuer, erst recht wenn das Visir schmilzt. Umso krasser die medical car Leute, die da einfach noch hinlaufen. Aus eigener Erfahrung, Respekt, weil so viel Feuer is brutal heiss. Aber gut, dass so gut ausgegangen ist. Zur Ursache find ich auch interessant, dass alle Medien schreiben, dass er angeblich seine Linie gegen KYV verteidigen wollte. Was sagen wir dazu? Ich finde die Erklaerung von Karun da besser, der meinte er wollte Platz machen fuer Kimi, der neben der Strecke war und eventuell wieder reingezogen haette, so dass GRO der Platz ausgeangen waere. Finde ich die bessere Erklaerung, weil so krass seinen Platz verteidigen, sieht eher aus als Reaktion auf etwas als pure Verteidung.
Kimi Raikkonen

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 1506
Ich bezweifle das der Dani überhaupt gesehen hat.
Ich denke er wollte einfach nur dem Pulk vor ihm ausweichen. Es kamen einfach mehrere Faktoren zusammen. Stroll, der von rechts wieder auf die Strecke kam, was zu einer kollektiven Reaktion führte. Wodurch auch Kimi die Strecke verlassen musste.
Unglücklich.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 243
Sah zumindest so aus, als wolle er Magnussen davor rechts überholen und hat Kwyat einfach übersehen.

Was für ein Glück auch, dass da genau hinter der Leitplanke keine Streckenposten oder Fotografen standen.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 42759
automatix hat geschrieben:
das ist halt auch so eine Stelle, wo normal nie einer abfliegt....


Würde ich so nicht sagen. Da gibt's immer wieder Duelle an der Stelle, da wenns zur Kollision kommt, kann man so abbiegen.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 42759
CMR hat geschrieben:
Der Unfall von Grosjean hat mich irgendwie an die Unfalle von Matrin Donnelly und Helmut Koinigg erinnert.
Bei Donnelly blieb auch der hintere Teil des Fahrzeugs relativ intakt, während sich aber der vordere Teil komplett auflöste, was heute zum Glück nicht der Fall war. Koinigg fuhr leider unter der Leitplanke durch bzw. durchbrach den unteren Teil der Leitplanke, was leider nicht so gut wie heute ausging.

Schade das Perez noch kurz vor Schluss ausgefallen war.


Schön, dass du mal wieder vorbeischaust. Und: Deine Einschätzungen teile ich.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 13
Was mich noch immer beschäftigt.

Brannte wirklich nur Benzin ?
So heiss ?

Oder, wie in einem anderen Forum spekuliert wird, die Lithium- Akkus ?

Lithium reagiert mit Wasser ja sehr heftig, und auch bei Hitze fangen die Akkus gerne selbst das Brennen an.

Und ja, Gott sei Dank, dass Gro nicht bewustlos war.
In dem Fall wäre er einfach verbrannt.

Für mich noch immer unglaublich, dass er das Inferno fast ohne Schaden überstanden hat.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 1506
Die Akkus sind im hinteren Teil des Autos platziert oder? Das Hinterteil wurde ja vom Feuer weitesgehend verschont.

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 13
Wenn die soweit hinten sind, dann waren es wohl nicht die Akkus.

Ich weiss nur, dass der Tank quasi um den Fahrer rumgebaut ist.
Das macht das Überleben von Gro erst recht "himmlisch"

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 9255
Brazo hat geschrieben:
Brannte wirklich nur Benzin ?
So heiss ?
Oder, wie in einem anderen Forum spekuliert wird, die Lithium- Akkus ?

Gute Frage... Allerdings ist ein Lithium-Brand eigentlich eher ein BRAND, den Du auch ziemlich schlecht löschen kannst - und das gestern sah dann doch eher explosionsartig nach Benzin aus - allerdings eher nicht nach 150 Liter...

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 8891
MichaelZ hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
das ist halt auch so eine Stelle, wo normal nie einer abfliegt....


Würde ich so nicht sagen. Da gibt's immer wieder Duelle an der Stelle, da wenns zur Kollision kommt, kann man so abbiegen.


wie oft siehst du an der Stelle jemanden quer über die Strecke schießen? Klar gibts die Möglichkeit, daß da so ein blöder Crash passiert, wenn da einer wie ein Blinder rumfährt - aber die Wahrscheinlichkeit, daß da einer nach Innen abbiegt ist halt eher gering.... Auch im Zweikampf.... Ich mein, so Blödsinn wie ihn Grosjean da gemacht hat sieht man schon sehr selten auf der Strecke...

Es gibt halt an jeder Rennstrecke stellen, wo normal nie einer hinfliegt, wo der nackte Beton oder die nackten Leitplanken stehen - schau dir die ganzen Stadtkurse an oder erinnere dich an den Kanadacrash von Kubica - da ist davor und danach nie einer so abgeflogen (stehen da heute Reifenstapel?
GO Lewis

Beitrag Montag, 30. November 2020

Beiträge: 1506
An der Stelle ist ein Abflug nach Links eigentlich deutlich wahrscheinlicher weil das ja auch die Fahrtrichtung ist. Quasi das was Kimi machten musste.

Beitrag Mittwoch, 02. Dezember 2020

Beiträge: 42759
Brazo hat geschrieben:
Was mich noch immer beschäftigt.

Brannte wirklich nur Benzin ?
So heiss ?

Oder, wie in einem anderen Forum spekuliert wird, die Lithium- Akkus ?

Lithium reagiert mit Wasser ja sehr heftig, und auch bei Hitze fangen die Akkus gerne selbst das Brennen an.

Und ja, Gott sei Dank, dass Gro nicht bewustlos war.
In dem Fall wäre er einfach verbrannt.

Für mich noch immer unglaublich, dass er das Inferno fast ohne Schaden überstanden hat.


Das wird jetzt sicher untersucht werden.

Beitrag Mittwoch, 02. Dezember 2020

Beiträge: 42759
automatix hat geschrieben:
[
wie oft siehst du an der Stelle jemanden quer über die Strecke schießen? Klar gibts die Möglichkeit, daß da so ein blöder Crash passiert, wenn da einer wie ein Blinder rumfährt - aber die Wahrscheinlichkeit, daß da einer nach Innen abbiegt ist halt eher gering.... Auch im Zweikampf.... Ich mein, so Blödsinn wie ihn Grosjean da gemacht hat sieht man schon sehr selten auf der Strecke...

Es gibt halt an jeder Rennstrecke stellen, wo normal nie einer hinfliegt, wo der nackte Beton oder die nackten Leitplanken stehen - schau dir die ganzen Stadtkurse an oder erinnere dich an den Kanadacrash von Kubica - da ist davor und danach nie einer so abgeflogen (stehen da heute Reifenstapel?


Naja an der Stelle drängen sich die Fahrer gern mal ab, siehe Mal Rosberg versus Alonso. Wenn da mal einer nicht nachgibt, geht's in die Richtung...

Beitrag Mittwoch, 02. Dezember 2020

Beiträge: 13
bredy hat geschrieben:
30 Nov 2020 18:26
Die Akkus sind im hinteren Teil des Autos platziert oder? Das Hinterteil wurde ja vom Feuer weitesgehend verschont.

Wie gross sind die Akkus denn ?
Ich hab hier ein Bild vom abgerissenen Hinterteil.
Schrott.gif
Aber ich als Laie kann da sowas von nichts erkennen.
Zuletzt geändert von Brazo am Donnerstag, 03. Dezember 2020, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Was bisher nirgendwo thematisiert wurde:

Beim Restart sind die beiden Alfas ganz kurz kollidiert. Kimi war zwischen Mauer und Giovinazzi eingeklemmt, es flogen sogar Funken.

Ein Wunder dass dabei nichts kaputt ging. Sah etwas nach Autoscooter aus.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 1506
formelchen hat geschrieben:
Was bisher nirgendwo thematisiert wurde:

Beim Restart sind die beiden Alfas ganz kurz kollidiert. Kimi war zwischen Mauer und Giovinazzi eingeklemmt, es flogen sogar Funken.

Ein Wunder dass dabei nichts kaputt ging. Sah etwas nach Autoscooter aus.


Kimis Frontflügel und Unterboden waren danach beschädigt.

Beitrag Donnerstag, 03. Dezember 2020

Beiträge: 22953
Achja stimmt, Kimis Flügel hing etwas runter. Womit er aber bis zum regulären Stopp weiter fuhr.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein

cron