Wer ist im Werksteam? Hyundai-Fahrerkarussell 2016 - WRC - Motorsport-Magazin.com
WRC Formel1 F1 online News Motorsport-Magazin.com

WRC - Wer ist im Werksteam? Hyundai-Fahrerkarussell 2016

Neuville/Sordo auch in Wales auf Schotter im A-Team

Drei gute Fahrer, zwei Werks-Autos. Hyundai hat 2016 ein Luxusproblem. Wir halten euch auf dem Laufenden, wer bei welcher Rallye im Werksteam fährt.
von

Motorsport-Magazin.com - Hyundai setzt 2016 auf Dynamik und Rotation der drei Fahrer Thierry Neuville, Hayden Paddon und Dani Sordo. Ein Pilot musste vor der Saison für zehn Rallyes fest nominiert werden, um dem Team die Berechtigung für die Teilnahme an der Hersteller-Weltmeisterschaft zu ermöglichen. Hyundai entschied sich für Sordo, der in der Vergangenheit der konstanteste der drei Fahrer war. Neuville und Paddon wechseln je nach Erwartungen und Erfahrungsstand zwischen dem Werks- und dem Hyundai Motorsport N-Team hin und her. Bei einigen Events besteht die Möglichkeit, dass auch Sordo zur B-Mannschaft wandert.

20.10.2016
Paddon bei 'Heimrallye' im A-Team
Für das Saisonfinale in Australien stellt Hyundai die Aufstellung um. Der Neuseeländer Hayden Paddon, der auf zahlreiche Fans hoffen darf, rückt ins A-Team. Dort fährt er neben Thierry Neuville, womit zwei Schotter-Sieger dieser Saison für das Hyundai Shell World Rally Team ins Lenkrad greifen. Paddon und sein Beifahrer John Kennard bestritten unlängst in Spanien ihre 100. gemeinsame Rallye. Dani Sordo startet in Australien für das B-Team.

27.09.2016
Paddon auch in Wales im B-Team
Hyundai behält auch auf Schotter die Konstellation bei. Thierry Neuville und Dani Sordo fahren im Hyundai Shell World Rally Team. Hayden Paddon soll für das Hyundai Mobis World Rally Team Punkte sammeln. In Wales ist Hyundai nur mit drei Boliden am Start.

12.09.2016
Hyundai in Spanien mit vier Boliden
Auch bei der Rallye Spanien setzt Hyundai auf Konstanz und schickt einmal mehr das bewährte Asphalt-Duo Neuville/Sordo im A-Team ins Rennen. Paddon darf im B-Team beweisen, ob er sich zum Allrounder mausert. Hinzukommt Testpilot Kevin Abbring, der zuletzt bei der Rallye Finnland als Ersatz für Sordo an den Start ging. Erstmals seit der Rallye Italien schickt Hyundai wieder vier Boliden ins Rennen - drei i20 WRC der neuen Generation und einen in der 2015er Spezifikation.

25.08.2016
Bewährtes Trio: Keine Veränderung für Rallye Frankreich
Die Konstellation Sordo und Neuville im A-Team sowie Paddon im B-Team hat sich bei der Rallye Deutschland bewährt. Sordo und Neuville lieferten sich einen engen Kampf um das Podest. Der Spanier setzte sich letzten Endes nur um 0,1 Sekunden gegen Neuville durch und sicherte sich Platz zwei hinter Sieger Sebastien Ogier. Bei der Rallye Frankreich kann sich das nervenaufreibende Duell fortsetzen, denn Sordo und Neuville werden erneut für das Hyundai Shell World Rally Team starten. Paddon greift wieder für das Hyundai Mobis World Rally Team ins Lenkrad.

22.07.2016
Rallye Deutschland: Neuville und Sordo im A-Team
Erwartungsgemäß bilden die beiden starken Asphaltpiloten Thierry Neuville und Dani Sordo die Speerspitze Hyundais bei der Rallye Deutschland. 2014 feierte das Duo einen überraschenden Doppelerfolg. Für das Hyundai Mobis World Rally Team wird Hayden Paddon ins Lenkrad greifen, der sich mehr auf Schotter zu Hause fühlt.

16.07.2016
Abbring ersetzt verletzten Sordo in Finnland
Nach einem heftigen Testunfall im Vorfeld der Rallye Finnland kann Dani Sordo nicht an den Start gehen. Testfahrer Kevin Abbring ersetzt Sordo, der seinen Haarriss in einem Rückenwirbel bis zur Rallye Deutschland vollständig auskurieren soll.

15.06.2016
Sordo in Finnland erneut im B-Team
Bei der Rallye Finnland geht Dani Sordo, der als 'Hauptfahrer' nominiert ist, zum dritten Mal in dieser Saison für das B-Team von Hyundai an den Start. Da er laut Reglement mindestens zehn Rallyes für das Werksteam bestreiten muss, damit es Punkte in der Herstellermeisterschaft sammeln kann, kann Sordo nur ein weiteres Mal in dieser Saison in die B-Mannschaft versetzt werden. Italien-Sieger Thierry Neuville und Argentinien-Sieger Hayden Paddon starten in Finnland für das Werksteam.

01.06.2016
Rallye Polen: Neuville kehrt ins A-Team zurück
Bei der Rallye Portugal startete Thierry Neuville für das B-Team von Hyundai und auch bei der kommenden Rallye Italien greift er für das Hyundai Mobis World Rally Team ins Lenkrad. Danach darf er jedoch ins Werkscockpit zurückkehren: Für Polen nominierte Hyundai Neuville und Hayden Paddon für die A-Mannschaft. Dani Sordo fährt zum zweiten Mal in dieser Saison das Auto mit der Startnummer 20.

13.05.2016
Neuville in Italien erneut im B-Team
Hyundai setzt auf Konstanz und verändert das Aufgebot zwischen Portugal und Italien nicht. Demnach fahren Hayden Paddon und Dani Sordo auch auf Sardinien im Hyundai Shell World Rally Team. Thierry Neuville und Kevin Abbring gehen für das Hyundai Mobis World Rally Team an den Start.

13.04.2016
Portugal: Neuville wechselt erstmals ins B-Team
Noch vor dem Start der Rallye Argentinien hat Hyundai seine Aufstellung für das Event in Portugal veröffentlicht. Die wichtigsten Neuerungen: Thierry Neuville rückt erstmals in die zweite Reihe und mit ihm geht Kevin Abbring für das Hyundai Mobis World Rally Team an den Start. Hayden Paddon und Dani Sordo greifen für das Hyundai Shell World Rally Team ins Lenkrad. Testpilot Abbring bestreitet 2016 drei Rallyes für Hyundai. Bestätigt ist neben dem Einsatz in Portugal auch der in Italien. Abbring geht jeweils in einem 2015er Boliden an den Start.

09.03.2016
Neuville bleibt im Werksteam für Argentinien
Thierry Neuville und Dani Sordo teilen sich auch bei der Rallye Argentinien die Werkscockpits bei Hyundai. Nach zwei heftigen Ausrutschern von Neuville in Mexiko war er in die Kritik geraten. Teammanager Alain Penasse ärgerte sich, dass der Crash am Samstag unnötig gewesen sei und damit wichtige Punkte für die WM verlorengegangen sind. Dennoch bekommt der Vizeweltmeister von 2013 in Argentinien wieder eine Chance. Dabei dürfte auch seine gute Startposition durch WM-Rang acht eine entscheidende Rolle gespielt haben. Paddon bleibt entsprechend im Auto mit der Nummer 20.

02.02.2016
Sordo und Neuville in Mexiko Punktesammler
Hyundai setzt in Mexiko auf das Auftakt-Duo Thierry Neuville und Dani Sordo. Der Belgier ist nach Rang drei im Fürstentum der bestplatzierte Pilot im i20 WRC und fuhr 2013 und 2014 unter die besten Drei. Sordo kann auf sechs Events in Südamerika zurückblicken, bei denen er viermal in den Top-5 landete. Paddon wandert wieder zurück in den Wagen mit der #20 des Hyundai Motorsport N-Teams.

12. Januar 2016
Sordo wandert in Schweden ins B-Team
Dani Sordo wandert für Schweden ins Hyundai-B-Team. Thierry Neuville und Hayden Paddon werden um Hersteller-Punkte fahren. Den Ausschlag gaben die schlechten Ergebnisse des Spaniers auf Schnee. Bei sechs Teilnahmen kam er nie auf das Podium, in den vergangenen beiden Jahren schied er aus. Paddon kam hingegen bei seinem ersten WRC-Einsatz in Schweden 2015 unter die Top-5, Neuville feierte 2014 mit Rang zwei einen Podestplatz. Neu ist ab dieser Rallye, dass Hyundai alle Fahrer mit dem Wagen der neuesten Generation ausstatten kann.

02. Januar 2016
Die Rallye Monte Carlo wirft ihre Schatten voraus. Beim ersten Lauf der WRC-Saison 2016 setzt Hyundai auf Thierry Neuville und Dani Sordo im Werksteam. Die beiden fahren damit erstmals im Wettkampf mit der neuen Generation des Hyundai i20 WRC. Damit sammeln die beiden Punkte für die Hersteller-WM. Hayden Paddon nimmt im Fürstentum im Auto mit der Nummer 20 Platz. Den Ausschlag gab die fehlende Erfahrung, denn der Neuseeländer war noch nie in einem WRC in Monte Carlo.

Die 2016er-Einsätze der Hyundai-Piloten im Werksteam

Thierry Neuville Dani Sordo Hayden Paddon
Monte Carlo X X
Schweden X X
Mexiko X X
Argentinien X X
Portugal X X
Italien X X
Polen X X
Finnland X X
Deutschland X X
Frankreich X X
Spanien X X
Wales X X
Australien X X

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter
OFFICIAL WEBSITE: WRC LIVE:

Partner und Sponsoren der WRC