WRC - Finnland: Latvala setzt Bestzeit im Shakedown

Nordeuropäer dominieren

Nach dem Shakedown zur Rallye Finnland sieht es so aus, als hätten die Nordeuropäer doch noch das Sagen. Jari-Matti Latvala war der Schnellste von ihnen.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Shakedown der Rallye Finnland erweckt den Eindruck, als hätten die Nordeuropäer doch noch das Zepter in der Hand. Jari-Matti Latvala startet mit der Bestzeit von 2:26.1 Minuten auf der 4,19 Kilometer langen Laajavuori Prüfung optimal in seine Heimrallye. Gefolgt wird er von drei Norwegern: Mads Östberg, Andreas Mikkelsen und Henning Solberg. Östbergs Bestzeit war nur um 0,6 Sekunden langsamer als die von Latvala. Mikkelsen fehlten 0,3 Sekunden auf Östberg, Solberg war noch einmal 0,7 Sekunden langsamer.

Hinter dem Norweger-Trio folgt ein Finnen-Duo aus Mikko Hirvonen und Juho Hänninen, womit die Top-6 ausschließlich aus Nordeuropäern bestehen. Robert Kubica und Kris Meeke sind die bestplatzierten Mitteleuropäer mit einer Bestzeit von 2:28.4 Minuten. Dahinter folgt mit Jarkko Nikara ein weiterer Finne, Sebastien Ogier fand sich nur auf Rang zehn wieder. Hinter ihm reihten sich Elfyn Evans, Thierry Neuville, Martin Prokop, Hayden Paddon, Ott Tänak, Craig Breen und Jari Ketomaa ein.

Am Donnerstagnachmittag stehen die ersten vier Prüfungen der Rallye Finnland auf dem Programm. Den Auftakt bildet Lankamaa 1, gefolgt von Jouhtikylä, Lankamaa 2 und zuletzt Harju 1 im Zentrum von Jyväskylä.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x