WRC - Kubica kämpft gegen den Schnee

Schon über 24 Minuten Rückstand

Für Robert Kubica läuft es bei der Rallye Schweden alles andere als nach Plan. Nach zwei Ausrutschern hat der Pole schon einen großen Rückstand.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Punkteränge sind für Robert Kubica vor dem letzten Tag der Rallye Schweden in weite Ferne gerückt. Nachdem der ehemalige Formel-1-Pilot noch in Reichweite der Top-10 in den dritten Tag gestartet war, fiel er nach zwei größeren Fahrfehlern weit zurück und liegt vor dem letzten Tag nur noch auf dem 29. Rang. Der Rückstand von Kubica beträgt dabei schon über 24 Minuten.

"Eigentlich war es ein guter Tag, denn wir konnten viel lernen und unsere Zeiten bei diesen schwierigen Bedingungen verbessern, aber leider waren wir auch sehr unglücklich", so Kubica nach insgesamt 16 Wertungsprüfungen. "In der zwölften Prüfung bin ich über eine Kuppe in eine scharfe Kurve gekommen und dabei etwas neben der Linie gelandet. Die Schneebänke waren so lose, dass wir hereingezogen wurden."

Einen sehr ähnlichen Fehler leistete sich Kubica nur zwei Prüfungen später, wieder kam er neben die Strecke und blieb im Schnee stecken. "Ich muss mich bei den ganzen Fans bedanken, denn ohne ihre Hilfe würde ich wohl immer noch im Schnee stehen. Sie haben einen wirklich tollen Job gemacht", freute sich der Pole über die tatkräftige Unterstützung.

Robert Kubicas erster Ausrutscher in Schweden: (00:16 Min.)

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
WRC
Wir suchen Mitarbeiter
x